Vivatar: Virtueller Schutzengel begleitet den Nutzer sicher nach Hause

Ein mulmiges Gefühl beim abendlichen Joggen oder auf dem Rückweg zu Fuß nach Hause? Hier will die neue App Vivatar behilflich sein.

Vivatar

Die App Vivatar (App Store-Link) wurde vom Unternehmen Bosch, genauer gesagt von Bosch Healthcare Solutions, herausgegeben und kann kostenlos auf dem iPhone installiert werden. Die 95 MB große App erfordert iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät, und lässt sich auch in deutscher Sprache nutzen.

Laut eigener Aussage macht Vivatar „Schluss mit mulmigen Gefühlen bei der Jogging-Runde im verlassenen Park, dem Fußweg im Dunklen oder auch beim Ausflug in unbekannte Gegenden.“ Mit dem digitalen Schutzengel für unterwegs können sich Anwender miteinander verbinden und sich virtuell per GPS begleiten. Dabei entscheidet der User selbst, wann und von wem er begleitet wird. Eine integrierte Chatfunktion bietet die Möglichkeit der direkten Kommunikation in der App, um sich noch sicherer fühlen zu können.

Der Nutzer von Vivatar kann dabei in der App Kontakte zu wichtigen virtuellen Begleitern ernennen und diese in Gruppen zusammenfassen. Dabei ist jede Verbindung für alle Mitglieder einer Gruppe einseh- und veränderbar. Innerhalb einer Verbindung wird die Begleitanfrage an alle Mitglieder gestellt und der Erste, der annimmt, ist der Begleiter.

Optionaler Premium-Service von Bosch für 4,99 Euro im Monat

Gerät man in eine Situation, die besondere Aufmerksamkeit vom Begleiter erfordert, wird ein sogenannter „Gefahrencountdown“ ausgewählt, bei dem der Begleiter über ein Alarmsignal informiert wird. Wird der Countdown innerhalb von zwei Minuten nicht selbstständig vom Nutzer deaktiviert, initiiert das Smartphone eine Benachrichtigung (iOS) bzw. eine Telefonverbindung zum Begleiter (Android), so dass selbiger gegebenenfalls weitere Maßnahmen ergreifen kann.

Die grundsätzliche Nutzung von Vivatar ist kostenlos – die Entwickler bieten aber auch eine Premium-Version der App an, in der der Bosch Emergency Assistant integriert ist, der 365 Tage im Jahr rund um die Uhr verfügbar ist. „Ist der Service aktiviert, erhält ein Bosch-Mitarbeiter bei einem Anruf den genauen Standort sowie den Notfallpass des Nutzers“, so die Aussage des Bosch-Teams. „Die geschulten Mitarbeiter begleiten den Nutzer kompetent durch unsicher empfundene Situationen oder rufen Hilfe, wenn benötigt.“ Das Premium-Abo von Vivatar ist für 4,99 Euro/Monat optional buchbar und monatlich kündbar. Als Alternative für mulmige Situationen lohnt auch ein Blick auf die App WayGuard (App Store-Link), die einen ähnlichen Service anbietet.

Vivatar
Vivatar
Preis: Kostenlos

Kommentare 7 Antworten

  1. Während des Betaprogramms wurde damit wohl ein Leben gerettet, weil rechtzeitig ein Arzt gerufen wurde.
    Insofern kann so etwas dann doch nützlich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de