Voice Assistant: Konkurrenz für Siri?

25 Kommentare zu Voice Assistant: Konkurrenz für Siri?

Mit Siri hat Apple die Sprachsteuerung aus der Versenkung geholt und wieder einmal einen Stein ins Rollen gebracht.

Siri funktioniert erstaunlich gut, doch nun hat sich die App Voice Assistant (App Store-Link) auf Platz 3 der meistverkauften Apps hochgekämpft. Wir wollte natürlich wissen, was die 79 Cent teure Universal-App zu bieten hat und zeigen euch unser kurzes Video (YouTube-Link) mit einigen Testphrasen.

Der Vorteil von Voice Assistant im Gegensatz zu Siri ist, dass weitaus mehr Sprachen unterstützt werden. Doch eigentlich kann Siri genau das Gleiche wie Voice Assistant und ist sogar in allen Applikationen verfügbar, in der man die Tastatur benutzen muss.

In unserem Kurztest hat Voice Assistant den vorgelesenen Text besser verstanden als Siri, aber repräsentative Aussagen kann man damit nicht treffen. Nachdem der Text erkannt und analysiert wurde, kann man diesen mit wenigen Klicks Kopieren oder mit der SMS-, Mail-, Twitter- oder Facebook-App öffnen. Der Button „Öffnen mit“ ist ebenfalls vorhanden, so das man den Text auch in iCab Mobile, Pages oder Keynote verwenden kann.

Die Spracherkennung von Voice Assistant kann sich sehen lassen, doch der Grund eine neue App zu installieren erschließt uns noch nicht ganz, zumindest wenn man ein iPhone 4S besitzt. iPod Touch-, iPhone 4- oder iPad 2-Nutzer können die App natürlich auch installieren und kommen somit auch in den Genuss der Spracherkennung. Eine Internetverbindung ist natürlich Pflicht.

Kommentare 25 Antworten

    1. Die Datenmengen welche benötigt werden, um so etwas individuelles wie die menschliche Sprache identifizieren zu können und umzusetzen sind einfach viel zu riesig für ein mobiles Gerät. Weshalb ja eben das alles über das Internet läuft. Und bevor die Rechenleistung und Speichergrösse für solche Programme offline groß genug ist, da ist der Cloud Dienst sowie LTE 100% ausgebaut und verfügbar.

  1. Da kann ich auch nur „Dragon Dictation“ empfehlen. Ist eine kostenlose Universal-App und lässt mit gegebener Internetverbindung gesagt gesagten Text in Schrift erscheinen. Funktioniert auch gut.
    Klar sind beide Dienste umständlich mit kopieren und einfügen.

  2. Konkurrenz für Siri nicht, da ja auch Siri Sachen erledigen kann. Aber eine Alternative zu Siri ist es, da z.B. der iPod ab Werk ja keine Diktierfunktion hat.
    Somit schon nicht ganz schlecht.

  3. Laut Rezensionen aus dem Store, soll die Spracherkennung wohl nicht funktionieren, bzw. ziemlich instabil sein. Das Video zeigt aber, dass es funktioniert.

    Gibt es eigentlich noch vergleichbare App, die die gleiche oder eine ähnliche Funktion besitzt? In meinem Hinterkopf schwirrt noch eine App namens „eve“, die Ihr bereits vorgestellt hattet.

    1. Die Spracherkennung ist sehr gut, besonders wenn man den Preis berücksichtigt. „Programm ist doof, weil es nicht mit WhatsApp funktioniert!“ Habe diese Beispiel einer der Kritiken mal ins Deutsche übersetzt. Man kann Text kopieren und mit zwei Klicks in jede beliebige App einfügen. Damit sind einige der Käufer schon überfordert. Mit Hochdeutsch sprechen offenbar ebenfalls. *feix*

  4. Siri-Alternative ist vielleicht etwas missverständlich. Kann Voice Assistant beispielsweise im Web suchen oder Termine eintragen? Das wäre für mich ein wichtiger Downloadgrund. Für reines Diktieren bietet sich Dragon Dictation auch kostenlos an..

  5. Aber was ist das für ein Blödsinn, Siri mit dem Voice Assistenten zu vergleichen!? Das sind zwei völlig unterschiedliche Geschichten! Der Voice Assistent ist nichts anders als die Diktierfunktion aus dem neuen iPad! Mit der kann man nur diktieren und nicht z.b Termine eintragen lassen. Siri hingegen reagiert mit den Apps und gibt z.b auch Auskünfte oder tätigt Einträge in die Apps. Also euer Vergleich hingt vorn und hinten!

  6. Dragon dictation. Genau. Macht dasselbe und ist gratis. Und wenn ich gewusst hätte dass das nix mit Siri zu tun hat dann hätte ich es mir nicht geholt. Mist.

  7. Also da muss man mal Kopfschütteln.
    Diese App hat wirklich Überhaupt nichts mit Siri gemein. (Ausser das Diktieren vlt…)
    Wie kommt Ihr den zu der Behauptung bzw. zu dem Vergleich?
    Habt Ihr einen Praktikanten?

  8. Mir bringt die App leider nicht sehr viel, weil ich zuhause eine externe Tastatur für meinen iPod 4g habe und die App. leider nur mit einer Internetverbindung funktioniert. Schade!
    Aber eine Frage: Woher habt ihr den coolen Hintergrund?

  9. dragon dictation überträgt die daten auf ihre eigenen server. sie setzen auch voraus, dass man ihnen erlaubt die daten zur verbesserung des systems zu verarbeiten. hallo! ich will nicht, dass meine privaten details so behandelt werden.

  10. Was mich mal interessieren würde: lässt Apple es überhaupt zu das eine App die Siri entspricht in den store kommt also die mit dem ganzen System verknüpft ist ,man in der Notiz App usw diktieren kann?wahrscheinlich nicht und deshalb kann man und sollte man die App nicht mit Siri vergleichen

  11. Soll Siri nicht auch bald für iPhone 4, iPod touch 4, und iPad 2+3 geben? Bis dahin könnte man ja diese App benutzen, auch wenn man nur Text diktieren kann.

  12. Schon gesehen liebes Team? Eure Überschrift steht als Werbung ganz oben in der App-Beschreibung zum Voice Assistant! 😀 Als ich das gesehn habe musste ich gleich diesen Artikel wieder ausgraben und kommentieren ;D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de