WhatsApp: Mark Zuckerberg kündigt neue Datenschutz-Optionen an

Gruppen lautlos verlassen, Online-Status verbergen

Heute morgen hatten wir euch schon über das erhöhte Lösch-Limit für Nachrichten informiert, nun kündigt der Facebook-Chef Mark Zuckerberg weitere Funktionen für den beliebten WhatsApp Messenger (App Store-Link) an.

  • Gruppenchats: Wenn man eine Gruppe verlässt, wurde der Austritt in der kompletten Gruppen sichtbar gemacht. Demnächst soll auch ein lautloser Austritt möglich sein. Nur noch Admins können dann einsehen, wer die Gruppe verlassen hat.
  • Online-Status: Für den „Zuletzt online“-Status lässt sich aktuell festlegen, dass entweder Jeder, Meine Kontakte oder Niemand den Status einsehen kann. Demnächst könnt ihr auch die Option „Meine Kontakte außer…“ verwenden (ist bei mir zum Beispiel schon live).
  • Screenshots blockieren: Aktuell kann man einfach Screenshots von Nachrichten machen, die für das einmalige Lesen gedacht sind. Hier plant WhatsApp die Blockierung von Screenshots.

Da viele Funktionen oftmals Serverseitig verfügbar gemacht werden, stellt sicher, dass ihr stets die neuste App-Version installiert habt, um schnellstmöglich von den neuen Funktionen profitieren zu können.


‎WhatsApp Messenger
‎WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de