Where’s My Kitty Cat: Neues Such-Spiel mit einer kleinen Katze

Fabian Portrait
Fabian 05. Januar 2018, 12:51 Uhr

Auf der Suche nach neuen Premium-Spielen bin ich heute Vormittag bei Where's My Kitty Cat hängen geblieben. Es zählt zu den neuen Lieblingsspielen von Apple.

Wheres My Kitty Cat 1

Auf den ersten Blick hat mich das neue Where's My Kitty Cat (App Store-Link) an den großen Hit Hidden Folks erinnert: Schwarze Figuren und Objekte auf einem weißen Hintergrund, zudem ist man auf der Suche nach einem versteckten Gegensatz. Okay, das ist nicht ganz richtig, denn in Where's My Kitty Cat ist das natürlich eine kleine schwarze Katze. Bezahlt werden muss die Universal-App mit einem Preis von 2,29 Euro, dafür bekommt man insgesamt 150 kürzere Level geboten, die in größere Abschnitte verpackt sind.

Wie genau Where's My Kitty Cat funktioniert, hat man schnell verstanden. Dafür sorgt nämlich nicht nur eine gelungene deutsche Übersetzung der App, sondern auch ein interaktives Tutorial, in dem man mit den Eigenheiten des Spiels vertraut gemacht wird. Das Ziel ist immer gleich: Die kleine Katze muss mit einem Fingertipp gefangen werden.

Wo hat sich die Katze bloß versteckt?

Ganz so einfach macht uns der freche Tiger das natürlich nicht. Die Katze ist nicht immer auf den ersten Blick zu sehen, sondern versteckt sich immer mal wieder in Kartons oder anderen Gegenständen. Immer wieder muss die Katze mit einem anderen Objekte angelockt werden, beispielsweise mit einem durch die Gegend rollenden Wollknäuel oder mit einer kleinen Leckerei.

Wheres My Kitty Cat 2

Die große Besonderheit von Where's My Kitty Cat: Für jeden Abschnitt, zumeist sind das fünf bis zehn kleine Rätsel am Stück, hat man nur eine bestimmte Anzahl an Fingertipps. Man kann also nicht einfach wild auf dem Bildschirm umher tippen, andernfalls kommt es durchaus vor, dass man einen Abschnitt erneut starten muss. um alle Rätsel am Stück erfolgreich lösen zu können.

Die Idee von Where's My Kitty Cat gefällt mir wirklich gut, trotzdem kommt das Such-Spiel bei weitem nicht an die Qualität von Hidden Folks heran, das wirklich eine ganz andere Hausnummer ist. Auch wenn ein Kätzchen im Mittelpunkt steht, ist das Spiel bei weitem nicht so liebevoll gestaltet. Aus technischer Sicht gilt es dicke schwarze Ränder, die sogar noch größer sind, als es auf dem iPhone X normalerweise üblich ist. Letztlich ist Where's My Kitty Cat wohl nur für große Katzenfreunde eine Empfehlung.

 

Teilen

Kommentar schreiben