WWDC 2022: iPadOS 16 bekommt erstmals eigene Wetter-App

Neues Multitasking mit überlappenden Fenstern

Apple hat erwartungsgemäß auch die neueste Version von iPadOS vorgestellt. iPadOS 16 war im Vorfeld schon Bestandteil der Gerüchte-Diskussion, erwartet wurde ein besseres Multitasking und mehr. Für mehr Überraschung sorgte bei der WWDC-Keynote aber vor allem eines: Erstmals gibt es die Wetter-App auch auf dem iPad. Das sind die weiteren Neuerungen.

Zusammenarbeit: Die Kollaboration mit anderen Personen wird verbessert, unter anderem können Safari-Tabs in FaceTime geteilt werden. Auch in Pages, Numbers und Keynote sowie in anderen Apps soll dieses Feature mit erstellten Dokumenten möglich sein.


Free Form: Eine neue App, die später in diesem Jahr erscheinen soll, erlaubt das Erstellen von Skizzen mit dem Apple Pencil oder auch Notizen. Inkludiert werden können auch Weblinks, Fotos, Videos und mehr. Die App soll für iPadOS, macOS und iOS erscheinen und erlaubt ebenfalls das gemeinsame Arbeiten und eine FaceTime-Integration.

Game Center: Eine neue Aktivitäts-Ansicht hält einen auf dem Laufenden, welche Spiele Freunde und Freundinnen aktuell spielen.

Apps: Weitere Verbesserungen im Datei-Manager sollen ein Desktop-Gefühl verursachen. Dazu gehört unter anderem das Ändern der Datei-Endung und eine neue anpassbare Toolbar am oberen Bildschirmrand. Zudem kann die Auflösung des Displays verändert werden, so dass mehr Inhalte angezeigt werden können – besonders hilfreich bei Multitasking-Aufgaben.

Stage Manager: Ein neues Multitasking-System erlaubt das Anpassen der Fenstergröße und das Überlappen von Fenstern. Bei der Nutzung eines externen Displays wird das Wallpaper des iPads automatisch angepasst, zudem lassen sich bis zu acht Apps gleichzeitig öffnen und verwalten.

Ein Releasedatum für iPadOS 16 wurde noch nicht mitgeteilt. Es ist aber davon auszugehen, dass es zeitgleich mit iOS 16 und macOS Ventura im Herbst für alle Nutzer und Nutzerinnen ausgerollt werden wird.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Ich glaub ab iOS / iPadOS 16 kommen wir endlich dieses platzverschwenderische „gedschändere“ verzichten:

    „ Choose your term of address
    Choose your term of address for French, Italian, and Portuguese to make your device feel more personal. In Language & Region settings you can choose how you would like to be addressed throughout the system: feminine, masculine, or neuter.“

  2. Ich glaub an iOS / iPadOS 16 können wir endlich auf dieses platzverschwenderische „gedschändere“ verzichten:

    „Choose your term of address
    Choose your term of address for French, Italian, and Portuguese to make your device feel more personal. In Language & Region settings you can choose how you would like to be addressed throughout the system: feminine, masculine, or neuter.“

  3. Eine Wetter-App! Es hat ja nur 15 Updates gebraucht … ich habe geweint.
    Bei aller Liebe zum Produkt, aber mal ehrlich: Die haben sie doch nicht alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de