iOS 11: Wo finde ich „Meine Käufe“ im neuen App Store?

Freddy Portrait
Freddy 10. Oktober 2017, 12:22 Uhr

Wo hat Apple die eigenen Käufe im neuen App Store in iOS 11 versteckt?

ios 11 app store kaeufe

Eine Frage, die uns in den letzten Wochen häufig gestellt wurde. Gerne möchten wir noch einmal genauer darauf eingehen. Während man im alten App Store entweder direkt auf "Meine Käufe" oder über den Update-Bereich darauf zugreifen konnte, hat Apple diesen Bereich jetzt anders positioniert.

Wenn man einmal weiß, wo "Meine Käufe" jetzt zu finden sind, klingt alles logisch. Habt ihr den App Store gestartet, müsst ihr auf euer Profilbild, insofern vorhanden, in der rechten oberen Ecke klicken und findet dort den Menüeintrag "Käufe" wieder. Hier habt ihr dann wie gewohnt Zugriff auf alle gekauften Applikation sowie auf die Applikationen, die Familienmitglieder erworben haben.

"Meine Käufe" im App Store unter iOS 11 finden

Wer sehr viele Apps geladen und gekauft hat, kann alle Käufe durchsuchen. Mit einem Klick auf die Wolke könnt ihr die Apps erneut herunterladen und installieren - natürlich ohne zusätzliche Kosten. Beachtet aber auch, dass nicht mehr alle Applikationen unter iOS 11 installiert werden können. Apps, die 64Bit nicht unterstützen, werden zwar noch angezeigt, können allerdings nicht mehr geladen und geöffnet werden.

Apps, die von Apple entfernt wurden, werden gar nicht angezeigt. Apps, die vom Entwickler aus dem App Store gelöscht wurden, werden weiterhin angezeigt, stehen aber nicht zum Download zur Verfügung.

Teilen

Kommentare17 Antworten

  1. Der_Ratz sagt:

    Gibt es eine Möglichkeit die Größe (Datenmenge) von App Updates einzusehen?

  2. Ickarus sagt:

    „Meine Wunschliste“, wurde gestrichen ?

  3. KraemJo sagt:

    Über 3D-Touch geht es noch schneller, einfach KÄUFE anschließend auswählen.

  4. Dane sagt:

    Verratet mir lieber mal wo ich meine Wunschliste wiederfinde? -_-

    • bluejayde67 sagt:

      Gibt‘s nicht mehr! Cook zerstört Schritt für Schritt alles, was Apple mal ausgezeichnet und von anderen unterschieden hat. Logik, einfache, selbsterklärende Handhabung – alles Geschichte. Jetzt dominieren versteckte und gänzlich gestrichene Funktionen. ☹️

      • anzensepp1987 sagt:

        Die Wunschliste war natürlich das Feature, dass Apple ausgemacht hat. Und Tim Cook hat die bestimmt persönlich killen lassen weil ihm ein Furz quersaß. 🙄
        Ja, es ist unnötig, so ein simples Feature zu entfernen – vermutlich nicht für immer – aber muss man immer gleich in so abstrusen großen Kategorien denken?

    • elimes sagt:

      Apple interessiert sich einen Mist für die Wünsche seiner Kunden. Ist einfach so.

  5. iChris sagt:

    Wunschliste gibt es nur noch im iTunes Store. Im AppStore gibt es die Wunschliste nicht mehr.

  6. Hurri sagt:

    Und wo sind die neusten Rezensionen?

    • bluejayde67 sagt:

      Ganz einfach. Du liest alle bunt durcheinandergewürfelten Rezensionen durch und sortierst sie in Gedanken selbst nach Deinen Bedürfnissen. Mit anderen Worten: Auch eine sinnvolle Funktion, die Apples Streichwahn zum Opfer gefallen ist. Aber zum Trost: Du kanns Dich mit dem nächsten Update auf viele lustige neue Emojis freuen. Man muß auch mal Prioritäten setzen im Leben!

  7. schlupp sagt:

    „Apps, die von Apple entfernt wurden, werden gar nicht angezeigt. Apps, die vom Entwickler aus dem App Store gelöscht wurden, werden weiterhin angezeigt, stehen aber nicht zum Download zur Verfügung.“

    Na gut, dass man wenigstens noch das alte iTunes bekommt…

    Weiß jemand ob man beim auslagern von Apps auf die alten nicht mehr vorhandenen zugreifen kann oder verschwinden die auch einfach auf Nimmerwiedersehen?

  8. WePe sagt:

    @schlupp: Vorweg: Ich bin nach einer Anleitung aus dem Internet von iTunes 12.7 zurück auf 12.6.2 (hatte das Upgrade versehentlich angeklickt… 🤦‍♂️ ), mit Terminal, sudo und so…

    Das geschah zwei Tage, bevor Apple „für Business-Kunden“ 🤡 das neue alte iTunes 12.6.3.6 herausbrachte, um allen „Business-Kunden“ 🤡 , die ebenfalls ungewollt ihre App-Verwaltung in iTunes „gekillt“ ⚰️ haben, den downgrade zu ermöglichen. So weit, so schlecht…

    Aber auch mit iTunes 12.6.2 oder 12.6.3.6 darf man sich offenbar nicht mehr so ganz sicher fühlen: Ich habe gestern noch unter dem wiederhergestellten 12.6.2 ein Backup auf einem iPad eingespielt. Von ca. 450 Apps hat er (erwartungsgemäß) das etwa ein Dutzend verbliebener 32-Bit-Apps „ignoriert“.

    Aber weiter ca. 30 Apps (ohne erkennbare Gemeinsamkeit, alles KEINE 32-Bit-Apps) hat es ebenfalls nicht aus der iTunes-Mediathek wiederhergestellt – mit der aussagekräftigen Meldung, sie wären mit dem betreffenden iPad „nicht kompatibel“; auch eine manuelle Übertragung vom Mac zum iPad über [Installieren] -> [Wird installiert] funktionierte bei diesen App NICHT. Das hatte ich noch nie!

    ABER: Ich konnte diese Apps über die Liste der gekauften Apps direkt auf dem Gerät herunterladen – und die Apps funktionieren auch problemlos…. Vertrauenserweckend finde ICH das alles nicht, was Apple da so abliefert.

Kommentar schreiben