Facebook startet 3D-Fotofunktion mit Porträtbildern vom iPhone

Wird in den kommenden Woche ausgerollt.

3d fotos facebook

Habt ihr eventuell schon die neuen 3D Fotos gesehen? Die 3D Fotos, die auch für VR verfügbar sind, kann man als Art Wackelbilder bezeichnen. Wer mit dem iPhone Fotos im Porträtmodus knipst, kann diese Bilder für 3D Fotos in Facebook verwenden. Unterstützt werden auch weitere Smartphones mit Dual-Kamerasystem.

„Mit einer Technologie, die den Abstand zwischen dem Motiv im Vordergrund und dem Hintergrund erfasst, werden 3D-Fotoszenen mit Tiefe und Bewegung zum Leben erweckt.“ Um ein 3D Foto teilen zu können, müsst ihr einfach einen neuen Beitrag starten und wählt in der Liste dann 3D Foto aus. Nach einer kurzen Bearbeitung gibt es eine Vorschau und die Möglichkeit das Bild zu teilen. Beachtet bitte: Das Teilen von 3D Fotos wird langsamen verfügbar gemacht und startet ab nächster Woche.

Facebook hat auch ein paar Tipps gelistet, mit denen 3D Fotos zum Erfolg werden.

  • Ebenen erstellen: 3D-Fotos verwenden die Tiefenkarten, die mit „Portrait“-Fotos gespeichert sind, die auf dem iPhone 7+, 8+, X oder XS aufgenommen wurden. Sie erhalten die besten Ergebnisse, wenn Ihr Hauptmotiv drei oder vier Fuß entfernt ist, und damit es wirklich gut aussieht, versuchen Sie, Szenen mit mehreren Tiefenstufen aufzunehmen, darunter etwas im Vordergrund und etwas im Hintergrund – wie eine Aufnahme Ihrer Familie, die in einem Blumenfeld steht.
  • Denke an den Kontrast: Sie erhalten mehr vom 3D-Effekt, wenn das Motiv Ihres Fotos kontrastreiche Farben aufweist – zum Beispiel wird jemand, der ein blaues Hemd trägt, der vor einer blauen Wand steht, nicht so sehr herausstechen wie jemand, der eine andere Farbe trägt.
  • Benutze Textur: Einige Materialien und Motive machen bessere 3D-Fotos als andere. Sie erhalten die besten Ergebnisse von Personen, die eine gewisse Textur haben, feste Kanten haben und nicht zu glänzend sind. Vermeiden Sie transparente Objekte wie durchsichtigen Kunststoff oder Glas, da sie nicht immer genau von Tiefensensoren erfasst werden.
Facebook
Facebook
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos+

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de