ADAC Camping- und Stellplatzführer 2019: Über 8.800 Plätze für Camper in einer App

Für mehr als 2.000 Plätze gibt es sogar 360-Grad-Bilder.

Die neue Campingsaison steht vor der Tür: Auch in meinem Umkreis hat sich erst kürzlich ein guter Freund einen VW Bulli fürs Campen gekauft, mit dem er nun regelmäßige Touren in Europa plant. Doch wo kommt man am besten unter, wenn man unterwegs ist und einen ruhigen Stellplatz benötigt, am besten noch mit Stromanschluss und sanitären Anlagen? 

An dieser Stelle bietet sich die aktuelle Nr. 1-App im Reise-Bereich des deutschen App Stores an: Der ADAC Camping- und Stellplatzführer 2019 (App Store-Link) liegt nicht nur in einer gedruckten Version (Amazon-Link) vor, sondern kann als digitale Variante momentan auch noch vergünstigt zum Preis von nur 4,99 Euro statt sonst üblicher 8,99 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden. Ebenfalls vorhanden ist übrigens auch eine Version für Android-Smartphones. 

Die etwa 283 MB große und ab iOS 10.0 nutzbare iPhone- und iPad-App wurde in der neuen 2019er-Version noch einmal gründlich überarbeitet. Sie bietet nun neben einer Sammlung von mehr als 8.800 Campingplätzen und über 8.200 Stellplätzen in Deutschland und Europa auch erstmals redaktionelle 360-Grad-Ansichten von mehr als 2.000 Plätzen sowie über 1.000 neu von der Redaktion beschriebene Plätze. 

Fast alle Inhalte können offline genutzt werden

Alle Camping- und Stellplätze, die es in die App geschafft haben, kommen mit einem eigenen Profil samt Öffnungszeiten, Preisen, Adresse, Beschreibung, ADAC-Bewertung, Ausstattungsmerkmalen und Nutzer-Reviews daher. Einige Camping- und Stellplätze verfügen auch über Bildergalerien. Der Nutzer kann vor einer geplanten Reise entweder über eine Kartenansicht nach Plätzen suchen, oder auch eine detaillierte Suchfunktion mit entsprechenden Filtern verwenden. Interessante Plätze lassen sich zudem in einer Favoritenliste sichern, außerdem gibt es eine Anbindung an eine auf dem Gerät installierte Navi-App, um gleich losfahren zu können. 

Zu den weiteren praktischen Features des ADAC Camping- und Stellplatzführers 2019 zählt die Möglichkeit, eine vorhandene digitale Rabattkarte, die ADAC Campcard, in der App zu nutzen, sowie persönliche Notizen zu jedem Camping- und Stellplatz anzulegen. Wer die Anwendung auf mehreren Geräten verwendet, profitiert darüber hinaus von einer iCloud-Anbindung, um alle Daten und Favoriten synchron zu halten. Besonders praktisch im Ausland: Fast alle Inhalte können auch offline genutzt werden – lediglich die Kartenansichten und die 360-Grad-Bilder benötigen eine aktive Internetverbindung. Dank EU-Roaming sollte dies aber mittlerweile auch in vielen Ländern kein großes Problem mehr darstellen.

Kommentare 5 Antworten

  1. Grundsätzlich ist die App gut gemacht, aber kleine, weniger frequentierte Plätze findet man damit kaum. Wer sich daran nicht stört, ist mit der App gut bedient.

  2. Die ADAC App ist leider nur per Kreditkarte oder PayPal erhältlich.
    Keine Kaufmöglichkeit über Guthaben. Schade, das war es dann für mich.
    Die Vorgänger gingen auch per Guthaben.

  3. Danke für den Tipp, hätte dieses Jahr fast den Rabattpreis verpasst, gilt wohl nur noch bis Sonntag. Dia App kauf ich seit zwei Jahren, kam diesmal wohl schon früher raus. Super Beschreibungen und total einfach zu bedienen, einfach ne gute App für Womos und Camping.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de