Affinity Suite: Entwickler stellen Apps wieder 90 Tage gratis zur Verfügung

Auch für User der ersten Aktion nutzbar

Die Coronavirus-Pandemie hat auch der Kreativbranche übel mitgespielt. Schon vor einigen Monaten haben die Entwickler der Affinity-Apps, das Team von Serif, daher eine tolle Aktion gestartet und ihre Anwendungen für 90 Tage kreativen Menschen kostenlos zur Verfügung gestellt. Wie die Macher nun auf ihrer Website berichten, wurde aufgrund der weiterhin unsicheren Lage diese Aktion noch einmal wiederholt.

„Seit fast einem Jahr beeinträchtigt die durch COVID-19 ausgelöste Pandemie nun schon das Leben aller Menschen weltweit auf das Schwerste. Dies trifft auch auf die kreative Community zu. Letztes Jahr haben wir der Community unsere Testversionen allen Interessenten 90 Tage lang gratis zur Verfügung gestellt. Die Reaktionen haben uns überwältigt und tief gerührt. Als das Angebot auslief, sah es so aus, als würde sich die Lage langsam bessern, und wir alle haben gehofft, dass es so weitergehen würde. Leider ist nun klar, dass die Pandemie unser Leben weiterhin beträchtlich einschränken wird. Ab heute bieten wir daher wieder 90-tägige kostenlose Testversionen für die Mac- und Windows-Versionen unserer Apps an, damit wirklich jeder unsere Software benutzen kann.“

Erfreulicherweise gilt diese neue Aktion auch für Bestandskunden bzw. Nutzer, die schon die ersten 90 Tage im vergangenen Jahr in Anspruch genommen haben. Dazu muss die Software einfach erneut heruntergeladen werden. Weiterhin angeboten wird auch ein 50-prozentiger Rabatt auf alle Anwendungen angeboten für die „die unsere Apps lieber kaufen und behalten möchten“, so Serif. „Dieses Angebot erstreckt sich auch auf die iPad-Versionen. Sämtliche Inhalte im Affinity Store gibt es ebenfalls zum halben Preis.“


Die 90-tägigen Testversionen können auf der Website von Serif in Anspruch genommen werden und erfordern die Anmeldung mit Name und E-Mail-Adresse. Serif verspricht, dass die Daten mit größter Sorgfalt behandelt und nicht an Firmen verkauft oder für Werbezwecke verwendet werden. Zu den kostenlos nutzbaren Anwendungen gehört neben dem Adobe Photoshop-Ersatz Affinity Photo auch die Illustrator-Alternative Affinity Designer sowie das Publishing-Tool Affinity Publisher. Unseren Artikel zum 50-prozentigen Rabatt der Affinity-Apps findet ihr zum Nachlesen hier.

Auch auf meinem MacBook Air kommt Affinity Photo fast täglich sehr zufriedenstellend zum Einsatz. Wie sieht es bei euch aus, nutzt ihr schon eine der Serif-Apps für kreative Zwecke?

‎Affinity Designer
‎Affinity Designer
Entwickler: Serif Labs
Preis: 10,99 €

‎Affinity Designer
‎Affinity Designer
Entwickler: Serif Labs
Preis: 27,99 €

‎Affinity Photo
‎Affinity Photo
Entwickler: Serif Labs
Preis: 10,99 €

‎Affinity Photo
‎Affinity Photo
Entwickler: Serif Labs
Preis: 27,99 €

‎Affinity Publisher
‎Affinity Publisher
Entwickler: Serif Labs
Preis: 27,99 €

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Meiner Meinung nach beste Alternative zur Abobe-Abzocke. Erfordert etwas Einarbeitung bzw. Umgewöhnung, aber angesichts des wirklich fairen Preismodells die Mühe allemal wert.

  2. Affinity Photo ist einfach sowas von stark… insbesondere die Korrekturwerkzeuge sind richtig gut und vor allem gar nicht so kompliziert zu nutzen. So lassen sich auch mal recht fix einige Bilder überarbeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de