Aktuelle iPad-Themen: LTE-Verfügbarkeit und Versand

Am vergangenen Mittwoch wurde das neue iPad vorgestellt. Im Internet sorgen momentan zwei Themen für Diskussionen: LTE und der Versand.

Fangen wir mit LTE an, dem kommenden Mobilfunkstandard. Während „4G“ in den USA schon weit verbreitet ist, sind in Deutschland die Telekom und Vodafone mit dem Netzausbau beschäftigt. Gerade in ländlichen Gegenden soll LTE als DSL-Ersatz dienen. Theoretisch könnte man diesen Dienst auch mit dem iPad nutzen.


Aller Voraussicht nach ist der 4G-Chip im neuen iPad aber nicht auf die in Deutschland verwendeten Frequenzen vorbereitet. Die Telekom hat dies bereits in einer offiziellen Twitter-Nachricht bestätigt. In den USA wird auf den Frequenzen 700 und 2.100 MHz gefunkt, in Deutschland werden 800 und 2.600 MHz genutzt. Ob Apple vielleicht doch irgendwo ein technisches Schlupfloch eingebaut hat, werden wir aber wohl erst in der kommenden Woche erfahren.

Letztlich stellt sich uns aber die Frage: Braucht man LTE im iPad überhaupt? Mit HSDPA+ kann man über das 3G-Netz bis zu 40 MB/s empfangen, LTE wäre in etwa doppelt so schnell. Das K.O.-Kriterium ist ohnehin der Preis: Bei der Telekom zahlt man für eine Monats-Flatrate 75 Euro (bis zu 100 MB/s), bei der Vodafone zahlt man für den schnellsten Tarif (21,6 MB/s) 50 Euro. Interessiert ihr euch jetzt auch noch für LTE?

Das aktuell wohl am meisten diskutierte Thema ist der Versand der neuen iPads. Einen Großteil der Geräte scheint Apple mit Hermes zu verschicken. Zuletzt stand das Logistik-Unternehmen durch seine Sub- und Sub-Subunternehmer immer wieder im Fokus der Medien. Es bleibt zu hoffen, dass Hermes die Herausforderung ernst nimmt und es nicht so weit kommt wie damals beim Versand der iPhone 4 über o2, als zahlreiche leere Pakete ankamen. Bei uns in der Redaktion wird ein iPad übrigens mit Hermes, das andere mit UPS geliefert (allerdings an zwei unterschiedliche Adressen).

Anzeige

Kommentare 90 Antworten

  1. Ich hoffe das meins am Freitag ankommt. Ich vertraue da einfach mal dem Paketdienst…Aber eig. Ist das doch festgelegt oder?
    Naja wenn nicht Wart ich nen paar Tage mehr 🙁

  2. ist die Frage, ob Apple die Frequenzunterschiede verpennt hat. Die Werbung für LTE auf der deutschen Apple Seite spricht ja dafür. Wäre nicht so schlimm LTE ist denke ich noch kein großes Verbraucherbedürfnis.

    Ihr müsste im Text noch MB/s durch Mbit/s ersetzen.

  3. Kleiner Tipp:
    MB/s ist nicht das selbe wie Mbit/s.

    Ansonsten bin ich auch gespannt, ob Apple groß mit LTE wirbt, obwohl es nicht nutzbar ist…

  4. Wie siehts eigentlich bei den Händlern aus am kommenden Freitag? Sind die diesmal ausreichend abgedeckt ? Oder kommt es wieder zu einem Engpass und Verzögerung wie beim ipad2.
    Damals war ich bei einem MediaMarkt und die haben gerade mal 7Geräte bekommen….

    1. Ich denke mal bei Premium Resellern wir mStore oder Gravis solltest du am Freitag sehr gute Chancen haben. Dort habe ich bisher immer problemlos iPads am ersten Tag bekommen und die Schlangen waren deutlich kürzer als in den offiziellen Apple Stores. Media Markt und Saturn bekommen dagegen nur sehr, sehr wenige Geräte. Dorthin würde ich nur im absoluten Notfall mein Glück versuchen.

      1. Ob das wohl in Österreich am 23sten auch so ist? ): Hatte eigentlich vor gleich zu Media Markt zu laufen… Ansonsten wäre da noch der Apple reseller McShark

  5. Ob man nun LTE braucht oder nicht, ob es erschwinglich oder in Deutschland überhaupt nutzbar ist, sind relevante Fragen. Würde ich mit nun den 120-130€ teuren Chip bei der Bestellug sparen und nur die WiFi-Variante wünschen, kann ich aber auch kein 3G nutzen, oder?
    Falls ja: geschickt gemacht, Apple.

    1. Die 4G-Variante ist aber genau so teuer wie früher die 3G-Version. Und abwärtskompatibel ist es ja sowieso. Von daher hat Apple nichts geschickter gemacht als zuvor auch 😉

      1. Egal wie ausgebaut LTE ist (oder auch nicht), auch wenn ich es nicht nutzen kann, muss ich es dennoch bezahlen! (Und wir Nicht-Amerikaner zahlen sowieso schon um einiges mehr!!!)
        Es ist wirklich ein Armutszeugnis für den Weltkonzern Apple, diese Problematik nicht bereits im Vorfeld zu berücksichtigen.
        Jeder billige NoName-Taiwan-Billighersteller schafft es, für europäische Kunden angepasste Hardware zu liefern… Da hätte ich mir von Apple deutlich mehr erwartet!

          1. @Fabian: Wer bei uns ein iPad 3 kauft hat Hardware für LTE verbaut, die er/sie zwar bezahlen darf, aber hier nicht nutzen kann! Und das nur, weil es die große Firma Apple nicht fertigbringt für Europa angepasste Geräte herzustellen…

            Ja, es ist vielleicht nicht soooo wichtig, aber da geht’s um’s Prinzip:
            – Hat man da drauf vergessen? (Das wäre ein echt arger Patzer.)
            – Ist es den Apple-Bossen egal? (Hauptsache in Amerika läuft der Krempel.)
            Oder…???

            Sorry, aber ich hab‘ da für Apple keinerlei Verständnis! LTE nur für Amerika ist eine Beleidigung und Geringschätzung für den Rest der Welt!!!

          2. Sorry aber ich weiß nicht warum ihr so ein Aufschrei um LTE macht. Ich bin der Meinung das Problem liegt nicht bei Apple sondern bei den Mobilfunkanbietern hier in Deutschland. Wenn ihr mal etwas nachforscht werdet ihr feststellen das uns die Anbieter verarschen! O2 zum Beispiel bietet LTE für Zuhause mit der unglaublichen downloadrate von 7.2 Mbit/s an! G3 läuft mit 7.3 Mbit/s.

        1. Ganz genau. Und man muss noch Bedenken, dass LTE wohl 2013 mehr ausgebaut sein wird und wohl die monatlichen Nutzungspreise noch sinken werden. Da sich nicht jeder ein neues iPad jedes Jahr leisten kann, hätte man jetzt schon zukunftssicher ein iPad für die nächsten 2 Jahre erwerben können. So wars ein Schuss in den Ofen.

          1. Ich kann mir diese Situation nur so erklären, das Apple mit LTE einfach weiter den Markt anführen wollte, da dies ja schon beim iPhone 4s stark gewünscht wurde.
            Aber vielleicht gab es keine Chips für Europa, welche die Apple-Richtlinien bestanden haben (Haltbarkeit/Stabilität).
            Wenn man sich dabei wirklich nur auf den amerikanischen Markt beschränkt hat… Wäre das echt eine Null Nummer zumal das mit Siri und dem Kartenmaterial ja auch schon so ist. Man bekommt leider keine Infos ob da überhaupt noch nachgebessert wird.

            Mal eine Frage so am Rande:
            Ist das bei den 3G Chips auch so ?
            Gibt es da auch für US andere als für EU ?
            Oder ist es erst jetzt bei 4G so ? Dann währe dies eine Erklärung, warum man es vergessen hat. Wäre aber peinlich. Und man müsste sich fragen ob die alle keine Weitsicht wie Steve Jobs besitzen.
            Wie hier schon gesagt wurde geht es ja nicht darum, ob man es jetzt schon nutzt, sondern ob aufgrund der hohen Nachfrage eventl. Die Preise recht schnell sinken werden. Wie beim UMTS damals.

        2. Hallo,

          was Du schreibst stimmt icht. Das alte iPad 2 hat einen Mobilfunk chip der GSM und UMTS kann. Der im neuen iPad verbaute chip kann GSM, UMTS und LTE auf (700 und 2100 MHz). Das LTE feature in den neuen chips kostet möglicherweise ein paar cent mehr in der Produktion aber das wars.

          Ebenso wirds keine nachrüstungauf 800/2600MHz LTE für deutschland geben könne, da man dafür einen chip bräuchte den es noch nicht gibt und sich derzeit in der entwicklung befindet.

          bye
          Darky

          1. @Dark-Sider: Tja, deine paar Cents in der Produktion sind im Verkaufspreis dann (leider) bereits auf ein zig-faches angewachsen und – however – es geht ja auch um’s Prinzip…

            Und selbstverständlich gibt’s bereits LTE-Chips für uns in Europa (ob’s die von Apple verwendeten auch für Europa gibt, keine Ahnung… hätten sie halt andere verwenden sollen).

    1. Es wurden sehr viele Pakete beklaut, gab eine Riesen Welle deswegen. Deshalb sollte man damals die Pakete bei erhalt nachwiegen oder im Beisein des Zustellers öffnen!

  6. Habe auch eine versandbestätigung für den 16. bekommen.
    Leider ist der Zulieferer Hermes! Kann ich im Beisein des Boten das Paket vor Unterschrift öffnen und kontrollieren ob alles vorhanden ist?
    Das Apple ein unternehmen wie Hermes auswählt ist schon eine verdammte Frechheit, aber wollen wir mal hoffen, dass es am 16. abgeht!

  7. Was ist denn das für eine Frage ob man LTE überhaupt braucht??
    Ich kaufe mir doch was Neues nicht umsonst…da kann ich auch mein Ipad1 behalten und mich mit GPRS,Edge und UMTS rumärgern 😉
    Ist doch ein mobiles Gerät,mit WLAN ist alles easy aber das hab ich nicht,da ich viel unterwegs bin…

  8. Kann man denn mit dem neuen „Dreipad“ auch ganz normal über 3G ins Netz??? Will mir eins kaufen, bin aber nun unsicher wegen dieser 4G / LTE-Geschichte??

  9. Hermes? Um Gottes Willen, das sind die, die immer meine Pakete bei irgendwelchen Nachbarn in der Strasse abgeben wenn ich nicht da bin, ohne eine Benachrichtigungskarte einzuwerfen. Letztens habe ich meine Boxen erst nach 5 Wochen bekommen, weil der Nachbar der sie entgegen genommen hat, anschließend auf Geschäftsreise war. Ich hab mich schon zig mal bei denen beschwert.

  10. Ich wusste gar nicht, dass Apple Hermes als Paketdienst hat. Das ist für mich ein betrügerisches Unternehmen: Niedrige Arbeitslöhne, Privatfahrzeuge, teilweise Hartz 4 Aufstocker. Unternehmen, die so wenig zahlen, dass man davon nicht leben kann, gehören verboten. Sollte mein Ipad tatsächlich mit Hermes kommen, werde ich nie wieder ein Apple Produkt kaufen!
    Apple steht für Qualität! Die sollen gefälligst mit der Deutschen Post liefern. Die zahlen wenigstens anständige Löhne.
    Und das nur um ein paar Euro Versandkosten zu sparen, so was regt mich richtig auf.

    1. Und das du die LTE-Hardware zwar bezahlst, aber nicht nutzen kannst regt dich nicht auf?! Finde ich schlimmer, als die Frage wer das iPad liefert… ;0)

      1. Ich muss ehrlich sagen, das der Punkt Lieferung sehr wichtig für mich ist. Ich umgehe Unternehmen die offensichtlich mit Hermes Versenden! 🙂
        Das LTE hier nicht angeboten wird, ist echt mies. Werde aber sowieso nicht vom zweier umsteigen 😉

  11. also gestern morgen versandbestätigung bekommen für ein 4G 64GB weiß… Kommt am 16ten per UPS… Habe allerdings erst Do Mittag per KK eines Freundes bestellt. Wohne Region Köln/Bonn, ganz ehrlich, hätte lieber per Hermes… UPS macht bei mir mehr Ärger als die HLG

  12. Also ich wüsste ja gern, welcher Gedanke bei Apple hinter der 4g steht. Ich glaube nicht, dass sie da was vergessen haben oder das ihnen sowas egal ist. Da sitzen soviele Köpfe, das hat sicher alles einen Grund. 🙂

  13. Meins ist schon da…..
    ne war nur Spaß…….

    Bestellt am Freitag morgens
    Versandbestätigung heute morgen (Sonntag)
    Versand mit UPS
    Lieferdatum 16. März

    Kommt sicher wieder direkt aus China über Holland

  14. Wie kann ich denn bei der Hermes ein Paket verfolgen?
    Habe nur die Bestellnummer und eine referenznummer. Funktioniert nicht!
    Bräuche eine sendungsid. Oder geht das bei Hermes nicht ?!?!?

    Greetz

    1. Bei Aufgabe des Paketes hast Du bestimmt einen Zahlungsbeleg bekommen. Dort ist in der Regel eine acht- oder Zehnstellige Nummer vermerkt, die Du in der App irgendwo eintippen musst. Bei DHL ist das jedenfalls so. Hermes hatte ich noch nicht.

  15. Also ich bezweifle ja, dass die Leute bei Apple die anderen LTE-Frequenzen in Deutschland verpennt haben:D

    Ich denke, wenn LTE erstmal angekommen ist und es eine große Nachfrage gibt, weil nun auch andere Hersteller wie Samsung etc. mitmachen beim 4G Hype, werden die Preise für Flats auch attraktiver.

    Zum Thema Hermes: Bisher habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Ich musste mein Paket in der Nachbarschaft suchen gehen, da die von Hermes nicht in der Lage waren, eine Benachrichtigung in meinen Briefkasten einzuwerfen. Und das passierte mehr als einmal. Ergo: Saftladen!

    Ich sehe immer zu, dass meine Sachen mit UPS kommen. Die sind meiner Meinung nach am zuverlässigsten.

    1. Ich lebe in England, mein Paket wird mit TNT ausgeliefert und ist schon verschickt, wie mir gestern eine SMS mitgeteilt hat – es soll am 16. oder frueher kommen.
      LTE ist mir im Moment relativ egal, da hier in England gerade erst letzte Woche die letzten analogen Kanaele freigeschaufelt wurden und gerade erst die Lizenzen verhandelt werden. Aber generell farnde ich es schon nett, wenn man etwas zukunftssicherer geplant haette – aber vielleicht ueberrascht man uns ja und es ist fuer Europa einsetzbar. Bisher hat nur jemand gezeigt, dass es mit amerikanischem LTE laeuft, aber es kam noch keine Ansage, dass die europaeischen Frequenzen nicht unterstuetzt sind. Ich kann mir nicht denken, dass die wirklich so daneben geplant haben.
      Wobei diese Phrase aus dem Apple Store einen ins gruebeln bringt: In countries without compatible 4G LTE networks, the new iPad will operate on GSM worldwide network technologies such as HSPA+ and DC-HSDPA – mich stoert da das compatible…

  16. So viele von euch schreiben, dass sie ein 64GB 4g iPad bestellt haben (also die teuerste Version). Gebt ihr wirklich so viel Geld aus? o: Ist nicht böse gemeint, interessiert mich nur da ich noch nicht selbst verdiene und das für mich daher unvorstellbar ist.

    1. ist mein erstes iPad 😉 3G Pflicht, wills in der Bahn nutzen… Und 64GB, mein iPhone hat 32GB und ist fast immer voll. iPad eine MKV drauf und es sieht genauso aus, voll. Habe die Bestellung von 32er gecancelt und neu bestellt, sind ja ’nur‘ 100€ aufpreis, macht bei 700€ den Braten auch nicht mehr fett!

    2. Also ich habe mir auch das 4G 64GB bestellt. Aktuell habe ich die gleiche Version vom iPad 2 und es Mulatte immer eine Reserve, so daß ich es nicht missen möchte. Geldlich gesehen ist es für mich eine geschäftliche Ausgabe, privat wäre ich den Schritt wahrscheinlich noch nicht gegangen, aber ich wollte sowieso noch ein zweites iPad haben, da ich eines für mein Sonos-System und die Heizungssteuerung haben wollte, insofern kam mir die Neuvorstellung ganz recht.

      Wer sich einmal mit den Lieferdiensten auseinandersetzt und ansieht, wer da für wen subt und wer wieveil bezahlt, wird feststellen, daß es nur noch bei UPS und Fedex anders ist. Beim Rest, ja auch bei DHL, ist der Lohn unter aller Würde, insofern kann ich Apple sehr wohl verstehen, daß Sie im eigenen Interesse nach dem Preis schauen und wenn Hermes das beste Angebot abgegeben hat, dann ist die Wahl nachvollziehbar. Bei DHL gibt es nur noch ganz wenige alt e Zusteller, die vom Gehalt her besser dastehen, in der Regel sind die aber auch in andere Bereiche versetzt worden oder man hat Ihnen ein entsprechendes. Abschiedsgeschenk gemacht. Paketlogistik bringt für den Fahrer kein großes Gehalt, aber bei den Preisen, die wir als Verbraucher nur noch bezahlen wollen, ja auch kein Wunder.

  17. Mein Liefertermin steht beim 16., obwohl Apple noch keine Bezahlung erhalten haben will. Habe erst am Freitag überwiesen. (heute müsste sie aber eingehen) Da denke ich mal, dass nicht der Zahlungseingang maßgebend war, sondern der Bestellzeitpunkt. (es sei denn, jemand zahlt nicht)

    1. Den Fehler habe ich – gleich am Donnerstag ganz in der Früh‘ – auch begangen. Die Bestellung wird tatsächlich erst bearbeitet, wenn die Zahlung eingegangen ist. Bestellzeitpunkt ist vollkommen unmaßgeblich. Folge bei mir: Lieferung erfolgt jetzt trotz sofortiger Bestellung erst zum 4. April. Da sollte in der Presse besser gleich drauf hingewiesen werden, dass man ohne Kreditkarte in die Röhre guckt.

      Ich finde es sehr enttäuschend, dass so ein großer Online-Shop wie der von Apple keine anderen Methoden zur sofortigen Bezahlung bereit stellt (PayPal, sofortüberweisung). Der entsprechende Umsatz sollte bei Apple zumindest vorliegen.

      1. @Herr Durden: Bestellung stornieren und im Shop kaufen 🙂

        Ansonsten muss ich dir recht gern, andere Möglichkeiten wären eindeutig Kundenfreundlicher, reichen würde ja schon Lastschrift!

        1. Ja, danke, Whitesea. Genau das habe ich vor, rechne mir allerdings nicht so hohe Chancen aus. Campen will ich zumindest nicht. Wir werden sehen…

          1. Meinte natürlich: geben.

            Campen würde ich auch nicht. Aber ich glaube schon das die einige viele haben werden. Und je nach Stadt wird der Andrang womöglich nicht so dramatisch sein. Da die meisten ja bereits vorbestellt haben 🙂
            Ich drücke dir jedenfalls die Daumen.

    2. @Michael
      Da irrst du gewaltig! Entscheidend für Apple ist tatsächlich der Zeitpunkt der Verfügbarkeit des Geldes. Kann das auch beweisen. Mein Freund hat sein iPad am 8.3 so gegen 10Uhr telefonisch bestellt und mit Kreditkarte bezahlt. Um 11:36 bekam er eine Mail von Apple mit derZahlungsbestätigung und einem Liefertermin 16.3
      Ich habe um die selbe Zeit mein iPad übers Internet bestellt und per Überweisung bezahlt. Das Geld wurde mir um 11:08 Uhr abgebucht,also rund 30 min früher als bei meinem Freund. Am Montag den 12.3 erhielt ich dann von Apple die Bestätigungsmail über den Zahlungseingang und einen Liefertermin 4.4 . Damit ist klar das Apple Kreditkartenuser bevorteilt. DAS EMPFINDE ICH ALS FRECHEIT.

      1. Nein, Apple bevorzugt Kunden, deren Geld zuerst da ist. Und bei teilweise mehreren Tausend Euro ist das durchaus nachvollziehbar. Eine „Frechheit“ ist es lediglich, dass sie keine anderen Zahlungsmethoden, zumindest Lastschrift, nicht anbieten.

    1. Nope! Leider fehlt einem die sendungs id und ich weiß auch nicht, wie man da ran kommt. Sowas passiert auch nur bei Hermes! Konnte sonst (UPS) problemlos meine Sendungen verfolgen.
      Kann irgendjemand Beihilfe leisten bzgl der sendungsnummer?!
      Greetz

      1. Die Sendungsnummern gibt es auch bei UPS erst, wenn UPS die Ware hat. Das scheint momentan weder bei ihnen, noch bei Hermes der Fall zu sein. Apple hat lediglich die elektronischen Sendungsdaten weitergereicht und damit den Versandprozess gestartet.

        Sobald „Spediteur-Referenz-Nummer“ und „Unsere Lieferreferenznummer“ nicht mehr identisch sind, sollte das Tracking mit der „Spediteur-Referenz-Nummer“ beim jeweiligen Anbieter funktionieren.

  18. Hallo Fabian, bei Vodafone zahlt man für einen 50 MBits/s Datentarif 69,99€. Habe den Vertrag letzte Woche abgeschlossen leider hat man selten diese Geschwindigkeiten.

    1. Das kann ich nicht unterschreiben. Je nach Banken dauert es selbst innerhalb von Deutschland mal 2-3 Tage. Zudem kam bei den iPad-Bestellungen noch das Wochenende dazu. Ein prima Grund für die Banken, das Geld noch ein wenig zu blocken und darüber zu verfügen 😉

  19. Ok, eben habe ich meine Rechnung bekommen. Apple-seitig läuft alles wie erwartet nur … HERMES!!!!!!

    Die wissen immer noch von nichts!!!!

    Jetzt heisst es ruhig bleiben.

  20. So, Rechnung ist da und die UPS Sendungsverfolgung sagt mir das es um 16 Uhr in Nürnberg war. Was mich wundert: Heute Morgen um 5 war es in der Tschechischen Republik… ???
    Ich denke das es morgen bei mir in Wiesbaden zugestellt wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de