Amazon: Konzern will in den USA eigenen Fernseher verkaufen

Start ab Oktober dieses Jahres geplant

Der Amazon-Konzern ist längst nicht mehr nur ein Online-Versandhandel für Unterhaltungsmedien. Schon seit einigen Jahren hat man das eigene Angebot deutlich ausgeweitet und bietet mittlerweile auch zahlreiche Hardware-Produkte unter eigenem Branding oder über Eigenmarken an. Wie es scheint, will der Konzern in den USA nun auch mit einem eigenen Fernsehgerät an den Start gehen.

So berichtet BusinessInsider in einem aktuellen Artikel. Die Veröffentlichung des Fernsehers soll nach knapp zweijähriger Entwicklungszeit ab Oktober dieses Jahres erfolgen. Mit dem Release folgt man dem bereits in Indien verfügbar gemachten AmazonBasics TV, der Ende des letzten Jahres erschienen ist.


Fertigung über chinesischen Hersteller TCL

Amazon habe im Zuge der Entwicklung mit Teams von Amazon Devices und Lab126 zusammengearbeitet, Design und Fertigung erfolgen von Dritt-Herstellern wie TCL. Letzterer ist ein schnell wachsender chinesischer Hersteller, der auch schon TV-Geräte für Alcatel und Samsung produziert hat.

„Bei den Modellen wird es sich voraussichtlich um Großbildfernseher im Bereich von 55 bis 75 Zoll handeln“, erklärt BusinessInsider unter Bezugnahme von nicht näher genannten Quellen aus der Branche. Zudem sollen die Geräte auch über eine Alexa-Unterstützung verfügen. Mit dem Launch eines eigenen Fernsehgeräts würde sich Amazon in direkte Konkurrenz zu anderen Elektronik-Firmen wie Samsung, Sony und LG begeben, die ihre Produkte auch im Webshop von Amazon verkaufen. Ob es der Fernseher auch nach Europa schaffen wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch unklar.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Währe es am Ende denn nicht egal, ob er außerhalb der USA verkauft wird? Ich meine man könnte doch einfach auf Amazon.com gehen und dort anschaffen.

    1. Es wird dann wohl nur NTSC unterstützt und dann schaust du maximal in eine SW „Röhre“ wie z.B. bei Samsung wenn du keine passende Fw für das Gerät findest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de