Apple Watch: Die Geschichte eines Mannes, dem die Smartwatch das Leben rettete

Gefeatured von Apple im Herzmonat Februar

In der Vergangenheit sind bereits mehrere Stories von Apple geteilt worden, in denen die Apple Watch dazu beigetragen hat, einen Sinneswandel im Leben hervorzurufen oder auch auf ernste gesundheitliche Probleme aufmerksam zu machen. Nun teilt Apple die Geschichte von Bob und Lori, einem Ehepaar aus den USA. Lori hatte ihrem Mann zum Hochzeitstag eine Apple Watch geschenkt.

Der sportbegeisterte Bob, der als Erwachsener bereits mehrere Halbmarathons gelaufen ist, machte sich sogleich daran, die Apple Watch zu erkunden und stieß schnell auf die Herzfrequenzmessung der Smartwatch. Obwohl er sich in einem entspannten Zustand befand, zeigte die App 127 Herzschläge pro Minute an. „Ich dachte, das ist verrückt“, sagt Bob. „Wenn ich in einen Lauf starten oder mich abkühlen würde, würde ich definitiv solche Zahlen aufweisen.“


Auch später am Tag bemerkten Lori und Bob ähnliche Aussetzer, die sich in den folgenden Tagen fortsetzten. Lori machte daraufhin einen Termin für einen Routine-Check beim Arzt. „Ich dachte, der Arzt würde mir sagen, ich solle das Atmen üben, Yoga ausprobieren, Natrium oder ähnliches reduzieren“, sagt Bob. „Stattdessen wurde ich 10 Minuten nach dem Termin in einem Krankenwagen in die Notaufnahme gebracht.“

Die Ärzte entdeckten eine Herzrhythmusstörung, die das Herz von Bob dazu brachte, übermäßig schnell zu schlagen – vergleichbar mit einem Dauermarathon in den letzten Wochen. Wenn diese Rhythmusstörung nicht erkannt worden wäre, „hätten die Ergebnisse verheerend sein können“, so der Bericht von Apple. Ebenso verheerend ist die Tatsache, dass Herzrhythmusstörungen bei ansonsten gesunden Personen oft unbemerkt bleiben, da sie oft asymptomatisch sind, aber zu schlimmen Folgen wie Schlaganfällen führen können.

In diesem Februar, der auf das wichtige Thema Herzgesundheit aufmerksam machen möchte, möchte Apple Menschen ermutigen, „mehr über ihre Gesundheit zu erfahren und die Kontrolle über sie zu übernehmen. Apple Watch-Funktionen wie die Herzfrequenzüberwachung mit der Herzfrequenz-App, Benachrichtigungen über hohe und niedrige Herzfrequenz, Benachrichtigungen über unregelmäßige Rhythmen mit der EKG-App und Cardio-Fitness-Benachrichtigungen können den Benutzern helfen, mehr zu erfahren, was sie in die Lage versetzt, nachzuverfolgen und aufklärende Gespräche mit ihrem Gesundheitsdienstleister zu führen.“

Die Geschichte von Bob nahm ein gutes Ende: Er wurde kurz nach seiner Einlieferung im Krankenhaus am Herzen operiert und konnte bereits wenige Monate später wie gewohnt seine Laufrunden zusammen mit seinem Hund absolvieren. „Wir glauben wirklich, dass [die Apple Watch] ihm das Leben gerettet hat“, schließt Lori.

Fotos: Apple

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Sein Problem hätte auch eine 20EUR Fitbit erkannt. Das hat nix mit den Besonderheiten einer AW zutun.

    Ich hatte einen Herzinfarkt und bin mit meinen von Asics ins Krankenhaus. Habe ich denen mein Leben zu verdanken?

  2. Schöne Geschichte! Auch wenn es Werbung ist dient es trotzdem der Sache (auf das Thema Gesundheit aufmerksam machen). Machen andere Hersteller ja ebenfalls👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de