Apples AR-Brille: Bezeichnung “Apple Glass” und Kaufpreis ab 499 US-Dollar

Displays in beiden Brillengläsern


Über Apples neuestes Gadget, eine Augmented Reality-Brille, wurden in den letzten Wochen und Monaten bereits zahlreiche Gerüchte gestreut. Ein neuer Bericht vom Front Page Tech-Leaker Jon Prosser enthüllt jetzt weitere Details in einem eigenen YouTube-Video. Wir fassen alles Wichtige kurz zusammen.


Jon Prosser hat in der Vergangenheit bereits einige Apple-relevante Geheimnisse entdeckt und berichtet in seinem YouTube-Video nun über einige spannende Einzelheiten, die potentielle Besitzer einer zukünftigen AR-Brille von Apple interessieren dürften. Natürlich sollte man nicht außer Acht lassen, dass Apple die finalen Details immer noch ändern kann, bevor die AR-Brille präsentiert wird. 

Apple Glass: Wireless Charging und LiDAR inklusive

Allem voran steht die Bezeichnung der künftigen AR-Brille von Apple: Diese soll nicht, wie bisher vermutet, den Namen “Apples Glasses” tragen, sondern als “Apple Glass” betitelt werden. Der Bericht von Jon Prosser geht zudem von einem Startpreis in Höhe von 499 US-Dollar (ca. 456 Euro) aus. Sollte die AR-Brille nach Deutschland kommen, ist davon auszugehen, dass auch hierzulande als Einstiegspreis 499 Euro verlangt werden. Auch mit an Bord soll eine Möglichkeit sein, Stärkengläser mit der AR-Brille zu nutzen: So kommen auch Kurz- und Weitsichtige nicht zu kurz. Der Preis soll dann etwas teurer sein.

Für die Verbindung mit der Apple Glass wird die Nähe eines iPhones vorausgesetzt, die Steuerung  des Interfaces soll über Gesten geschehen. Die Apple Glass-AR-Brille soll laut Jon Prosser über Displays in beiden Gläsern verfügen, zudem soll es Wireless Charging und LiDAR geben. Im Zuge der Coronakrise und eventuellen Verzögerungen in Entwicklung und Produktion ist von einer Präsentation vor März 2021 nicht zu rechnen. Die Auslieferung könnte dann ab Herbst 2021 oder im Frühjahr 2022 erfolgen. Das gesamte YouTube-Video von Jon Prosser zum Thema Apple Glass könnt ihr abschließend unter diesem Artikel finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de