Assembly Starter-Paket für kurze Zeit gratis: Grafiken erstellen leicht gemacht

Bei viereinhalb Sternen kann man im App Store kaum etwas falsch machen: Assembly wird aktuell kostenlos angeboten und lädt zum unverbindlichen Test.

Assembly 4 Assembly 3 Assembly 2 Assembly 1

Erst vor zwei Wochen haben wir über Assembly (App Store-Link) berichtet. Damals ist die Universal-App gerade im App Store erschienen und hat uns auf Anhieb sehr gut gefallen. Das sahen auch zahlreiche Nutzer so, denn immerhin hat es Assembly auf eine mehr als solide Bewertung von viereinhalb Sternen geschafft. Das praktische und einfach zu bedienende Grafik-Tool wird heute kostenlos angeboten. Es stammt von Pixite, einer kleinen Entwickler-Firma, die auch schon Apps wie Tangent oder Fragment in den App Store gebracht hat.

Die Entwickler beschreiben ihre neue App Assembly als „das mächtigste und einfachste Design-Werkzeug im App Store“, mit dem sich „auf der Stelle wunderschöne Logos, Charaktere, Icons und Illustrationen erschaffen lassen“. Dabei ist es möglich, die in Assembly erstellten Werke nicht nur als hochauflösende Bilddateien, sondern auch als verlustfreie Vektor-Grafiken auszugeben, um sie auf eine beliebige Größe zu bringen – von T-Shirts bis hin zu großen Werbetafeln.

Einsteiger können mit 15 Beispiel-Projekten arbeiten

Assembly arbeitet primär mit vorkonfigurierten Templates bzw. Formen, die vom Nutzer aus einer großen Galerie ausgewählt werden können. Wer sich zu Beginn unsicher ob der vielen Funktionen und Möglichkeiten in Assembly ist, kann auf ein umfangreiches Tutorial innerhalb der App zurückgreifen, in dem sich auch insgesamt 15 Beispiel-Projekte und -Aufgaben finden, die dann Schritt für Schritt vom Nutzer erledigt werden müssen. Erfahrene User können auch ein komplett neues Projekt starten und von Grund auf mit dem Design beginnen.

Neben verschiedenen Farbpaletten und der Option, auch eigene Bilder als Hintergrund zu verwenden, finden sich zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten für die vorhandenen Formen. Sie lassen sich kopieren, mit Schatten versetzen, drehen, vergrößern und verkleinern, mit Farbe füllen und in ihrer Transparenz ändern, in Gruppen zusammenfassen und auf dem Screen beliebig bewegen.

Neben dem Basispaket mit über 180 vorwiegend einfach gehaltenen Formen können weitere Themen-Packs, darunter für Tiere, Roboter oder florale Designs per In-App-Kauf von jeweils 99 Cent erstanden werden. Wer das Gesamtpaket mit allen verfügbaren Inhalten kauft, zahlt einmalig 8,99 Euro. Davon sollte man sich jedoch nicht abschrecken lassen, denn auch in der aktuell kostenlosen Version bietet Assembly jede Menge Inhalt zum Basteln.

Kommentare 8 Antworten

    1. Zum rumspielen ist die App schon okay. Aber man kommt schnell an die Grenzen, da die vorgefertigten Formen nicht verändert werden können (außer skalieren, rotieren, Farbe ändern)
      Außerdem fehlen Ebenen und die Farbe lässt sich nur über so einen HSL Kreis einstellen. Da fehlen mir die Schieber.
      Kann aber auch sein, dass ich nur die Funktionen noch nicht gefunden habe.

        1. Vielen Dank für eure Einblicke, mir kommen die Funktionen auch sehr rudimentär vor.

          Ich designte ab und zu irgendwelche Formen oder Logos aber könnte mir vorstellen, dass mich die App nicht wirklich glücklich macht.

          Sicher könnte ich sie mir schnell laden und ausprobieren aber hey ich habe schon so viel Schrott auf meinem Smartie da bin ich froh wenn ich die Eine oder Andere kostenlose Applikation überspringen kann.

    1. Aktionen wie diese führen (zumindest bei mir) dazu immer öfter einfach abzuwarten und den Preisalarm zu aktivieren.
      Sinnvoller wäre ein Angebot zum Start und dann hoch mit dem Preis. Aber so rum frustriert man die frühen Käufer tatsächlich nur.

  1. Habe mir das Gesamtpaket gegönnt. Mit all den Formen kann schon allerhand zusammengebaut werden, ein Export u.a. als SVG ist möglich. Habe das File dann mit einem der gängigen Vektor-Programme auf dem iPad aufgemacht (Graphic, ehemals iDraw), dort konnten die Formen dann beliebig verändert werden. Dürfte in der Mac-Version auch funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de