Im Test: True Backgammon fürs iPad

Das iPad ist dafür geschaffen um Spiele zu zweit zu spielen. Heute in unserer Testwerkstatt befindet sich True Backgammon HD.

Das 2,99 Euro teure Spiel kann man seit dem 15.07.10 käuflich im App Store erwerben. Hat man den Schritt gewagt und das Spiel gekauft kann es auch direkt losgehen. Nach dem Start der App kann man auswählen ob man gegen den Computer oder gegen einen Freund spielen möchte.

Zuerst gehen wir auf das Spiel gegen den Computer ein. Nachdem automatisch die Steine verteilt wurden, wird ausgwürfelt wer anfängt. Danach geht es immer abwechselnd weiter. Allerdings hat man manchmal das Gefühl, dass die Augenzahl der Würfel beim Computer immer genau passt. Damit will ich sagen, dass man denken könnte es handelt sich nicht um einen Zufallswurf. Vermutlich ist das aber nur Einbildung ; )

Der zweite Spielmodus ist schon etwas interessanter. Ist man zum Beispiel mit einem Freund unterwegs kann man sich mit True Backgammon ein wenig Spaß und Ablenkung gönnen. Der Ablauf ist der gleiche wie beim Spiel gegen den Computer. Allerdings kann hier eingestellt werden nach wie vielen Spielen man gewonnen hat. Des Weiteren werden die Punkte wie folgt verteilt: Haben beide Spieler alle Steine in der eigenen Hälfte gibt es für den Sieger einen Punkt. Hat einer der Spieler noch mindestens einen Stein nicht in der eigenen Hälfte gibt es zwei Punkte. Der schlimmste Fall ist, wenn ein Spieler noch einen Stein in der Hälfte des Gegners hat – dann gibt es nämlich 3 Punkte. So kann schon nach zwei Spielen ein Sieger festehen.

Außerdem kann man während des Spieles den 64-Button drücken. Dieser verdoppelt am Ende die Punkte. Ist man sich zum Beispiel sicher das man gewinnt, kann man diesen Knopf drücken und der Gegener wird gefragt, ob er die Herausforderung annimmt oder nicht. Nimmt er nicht an gibt er automatisch auf. Außerdem kann der Gegner danach entscheiden ob er nochmal verdoppeln möchte, wenn er denkt, dass er gewinnen wird.

Zuletzt wollen wir noch auf die Grafik des Spiels eingehen. Die Umsetzung des Spiels Backgammon ist sehr gut gelungen, wobei man dabei wohl nicht viel falsch machen kann. Mit den passenden Sounds wird das Spiel abgerundet. Alles in Allem ein gutes Spiel!

Weiterlesen


Navy Partrol nur noch heute umsonst

Schon vor ein paar Monaten haben wir berichtet, dass das Spiel Navy Patrol kostenlos ist. Jetzt aber ist eine andere, neuere Version verfügbar und ebenfalls gratis.

In diesem Spiel muss man seinen eigenen Standort verteidigen. In Navy Patrol: Advanced Premium, um auch mal den kompletten Namen zu nennen, müssen in jedem Level 100 so geannnte Waves abgewehrt werden. Zur Auswahl stehen verschiedene Leveltypen: Unterwasser, im Ozean oder in der Luft.

Das sonst 3,99 Euro teure Spiel ist in Kooperation mit FreeAppADay nur noch heute kostenlos. Wer das Spiel schon immer mal testen wollte hat jetzt die Gelgenheit dazu. Zuletzt sei noch gesagt, dass das Spiel beim Besten Strategie Spiel Award nomiert war.

Weiterlesen

Rette Katzen vor fiesen Gefahren

Du magst Katzen? Dann rette sie doch einfach! Im neuen Spiel Cat Run ist das nämlich deine Aufgabe.

Es kommen immer mehr Apps in den Store, meistens Apps von Entwickler die schon ein paar APps geschrieben haben. Mit Cat Run traut sich nun auch Demonual Studios in den App Store. Mit der ersten App möchten sie auch einen kleinen Teil vom Kuchen ab haben.

Damit deine Katze nicht stirbt musst du sie vor Gefahren schützen. Lasse sie nicht unter Autos kommen, rette sie vor Betrunkenen und vor allen anderen Gefahren die dir über den Weg kommen.

Außerdem wurde das Feature OpenFeint integriert, was ein Online-Hihghscore-Dienst ist. Spiele dich durch sieben nicht gerade leichte Level um das Spiel erfolgreich zu beenden. Eigentlich hören sich sieben Level recht wenig an, aber es soll recht lange dauern um ein Level durchzuspielen.

Um nach den Bilder zu urteilen ist die Grafik ausgezeichnet. Für kleine 1,59 Euro kann man das Spiel kaufen.

Weiterlesen


Neue iPad App: Space Invaders

Das schon etwas ältere Spiel Space Invaders hat es auf das iPad geschafft. Für 3,99 Euro kann man das Spiel auf sein iPhone laden.

Natürlich gibt es einen Einzespielermodus, allerdings wurde auch ein Zweispielermodus realisiert. Das Design erinnert jedoch an das alte Space Invaders von früher. Aber das macht das Spiel noch sympathischer.

Zudem kann man den Hintergrund wie auch die Farben individuell an seine Bedürfnisse anpassen. Damit das Spiel nicht zu leicht ist, gibt es wie immer Gegner, zum Beispiel Ufo’s.

Space Invaders HD liegt in mehrere Sprachen vor. Für uns ist wohl nur relevant, dass das Spiel auch Deutsch unterstützt. Wer den Spielspaß von früher wieder aufleben lassen möchte, kann sich für 3,99 Euro den Spaß gönnen.

Weiterlesen

Splash Duel HD gemeinsam und kostenlos auf dem iPad spielen

Nur noch heute kann man die App Splash Duel HD gratis herunterladen. Das Spiel ist eine Mischung aus Tennis und Breakout.

Das iPad ist gerade wegen dem großem Display dazu geeignet, zu zweit daran zu spielen. Vermutlich hat fast jeder in seinen früheren Zeiten diese Art von Spiel schon einmal getestet. Wer alte Zeiten wieder aufleben lassen will sollte jetzt zugreifen, denn schon morgen wird das Spiel wieder 3,99 Euro kosten. Aufgrund der Zeitverschiebung zur USA ist keine genau Zeit angegeben wann der Preis des Spiels wieder steigt.

Jeder bekommt eine Seite des Displays vom iPad. Mit einem kleinen beweglichen Brett muss man versuchen mit einem Ball durch die Glasbausteine zu gelangen und den Ball beim Gegner zu versenken. Dabei gibt es in der Mitte Fische die Extra-Funktionen freischalten.

In den 100 Leveln kann man seinen Freunden zeigen wer der Bessere ist. Außerdem kann die erreichte Punktzahl direkt auf deine Facebook-Pinnwand geschrieben werden.

Weiterlesen

U Been Skooled: Gratis Scrabble fürs iPad

Seit heute kann man das sonst 1,99 Euro Spiel U Been Skooled for iPad kostenlos herunterladen. Wer Scrabble kennt und versteht wird mit dieser App keine Probleme bekommen.

Auf dem 15×15 Spielfeld müssen Buchstaben so kombiniert werden das diese Sinn ergeben. Das Spiel erlaubt es gegen den Computer zu spielen aber auch gegen echte Gegenspieler.

Maximal drei Spieler können an einem Spiel teilnehmen. Auf dem Spielfeld gibt es Extra-Felder wo es bis zu 3 mal so viele Punkte bekommen kann. Jeder Buchstabe hat eine andere Punktzahl. Ein X bringt sicherlich mehr Punkte ein als ein A.

Außerdem kann man das Spiel pausieren und an einem anderen Zeitpunkt weiter spielen. Mit der neuen Version 2.0.4 wurden zudem einige Bugs gefixt und die Bedingung verbessert.

Zu letzte sei noch gesagt, dass das Spiel nur englische Wörter akzeptiert.

Weiterlesen


Bowling mal etwas anders – kostenlos

Seit gestern kann man die App 3D Shuffle Board Bowling gratis auf sein iPhone laden. Die sonst 1,59 Euro teuere App ähnelt sehr einer normalen Bowling App.

Der Unterscheid zum normalen Bowling ist, dass man statt einer Kugel eine Shuffle Board benutzt. Das Shuffle Board ist, wie man auf dem Bild erkennen kann, eine kleine runde Scheibe. Mit dieser muss man mit einem Fingerwisch versuchen die neun Kegel umzuwerfen.

Es gibt einen Einelspieler- aber auch einen Mehrspielermodus. Du kannst dich mit einem anderen iPhone verbinden und so gegen seine Freunde spielen. Wenn man alleine unterwegs ist kann man auch gegen den Computer spielen. Außerdem wird mit dem Spiel eine gute 3D Grafik mitgeliefert.

Wer gerne Shuffle Board oder Bowling Games spielt, kann die jetzt kostenlose App gerne austesten.

Weiterlesen

Intelligent rechnen mit dem neuen Calcbot

Auf dem iPhone ist standardmäßig ein Taschenrechner installiert. Im Querformat erhält man sogar ein wissenschaftlichen Rechner. Aber was ist mit dem iPad?

Viele iPad Nutzer haben wohl schnell bemerkt, dass es keinen Rechner gibt. Dann gibt es nur noch alternativen aus dem App Store. Seit gestern kann man den neuen Calcbot für 79 Cent herunterladen.

Diese App wurde als Universal App realisiert und ist somit fürs iPhone und iPad verfügbar (für einen Preis). Natürlich wäre es sinnlos wenn Calcbot keinen besseren Funktionen mitliefert als der normale Rechner von Apple. Calcbot zeigt die Berechnung der Ausdrücke in Echtzeit an. Das heißt, während des Tippens wird wird schon gerechnet.

Mit einem Wisch nach Links erhältst du weitere Funktionen wir Sinus, Cosinus etc. Außerdem kann man sich im Verlaufsstreifen alle Eingaben nochmals ansehen und sogar wieder verwenden. Die Benutzeroberfläche wurde gut strukturiert und lässt keine Wünsche übrig. Wer einmal den Calcbot gestartet und benutzt hat wird nie wieder den normalen Taschenrechner nutzen wollen.

Natürlich ist die App perfekt fürs iPad da es keinen integrierten Rechner gibt.

Hier noch ein kleines Demo-Video:
[vsw id=“AU7gb2FuLyw“ source=“youtube“ width=“425″ height=“344″ autoplay=“no“]

Weiterlesen

iPhone App für eBay Verkäufer steht bereit

Bis dato stand nur eine eBay App für Käufer zur Verfügung. Jetzt können Verkäufer auch Artikel via iPhone einstellen.

Seit Anfang des Monats kann man eBay für Verkäufer kostenlos herunterladen. Mit dieser App können Verkäufer übers iPhone Artikel inserieren und verkaufen.

Es können Bilder mit eingebaut werden oder aber auch Produkte mit Barcode gescannt werden. Aus dem Barcode werden dann automatisch Produktinformationen zusammengestellt. Die App ist aber eher was für Gelegenheitsverkäufer, denn nicht alle Funktionen stehen auf dem iPhone bereit.

Die ersten Benutzer klagen aber über das pixelige und lieblose blaue Layout. Zudem gibt es Probleme mit dem scannen der Barcodes.

Weiterlesen


Zugbegleiter auf dem iPhone und iPad spielen

Wieder einmal gibt es ein neues Spiel im App Store – Train Conductor 2: USA. Seit gestern kann man die App für 79 Cent erwerben.

An fünf verschiedenen berühmten Orten in Amerika kannst du Schaffner spielen. Das Spiel ist für alle Geräte verfügbar. Es wurden extra neue Grafiken fürs iPad und fürs neue Display des iPhone 4 angefertigt.

Du kannst Züge in Miami Beach, Grand Canyon, New York City, Nashville oder Las Vegas in die richtige Richtung befördern. Mit dem Finger können die Züge navigiert werden. Versuche Kollisionen zu vermeiden damit kein Fahrgast sich beschwert oder sich verletzt.

Laut Beschreibung soll das Spiel einen hohen Spaß- und Suchtfaktor haben. Falls ihr das Spiel schon getestet habt, lasst uns es doch wissen.

Die iPad Version kann man hier herunterladen.

Weiterlesen

Der letzte Schrei: Talking Tom Cat

In unsrer Reihe „Der letzte Schrei“ stellen wir euch immer wieder Apps vor wo der eigentliche Sinn fehlt, die Leute die App massig herunterladen.

Wie so oft schaffen skurrile Apps schnell den Weg auf Platzt 1 der App Store Charts. Genau so hat es auch die kleine Applikation Talking Tom Cat gemacht. Der eigentliche Sinn der App wird nicht so ganz klar.

Startet man die App sieht man die kleine süße Katze auf seinem iPhone. Spricht man nun in das Mikrofon, so hört die Katze aufmerksam zu und wiederholt das gesagt mit einer verstellten Stimme. Wenn man die Katze ärgern möchte, reichen Fingertips auf den Kopf, Bauch oder Schwanz. Damit das kleine Ding nicht verdurstet kann man ihr auch ein Glas Milch einschenken.

Mehrere Nutzer im App Store berichten zudem von folgenden Fällen: Klickt man die Werbung im oberen Bereich des Bildschirms an, wird man sofort zur Kasse gebeten. Im Hintergrund wird eine 0900er-Nummer angerufen, die so manchen Nutzer angeblich schon über 100 Euro gekostet hat.

Das ist auch schon alles was Talking Tom Cat kann. Anscheint ist es genug um die Chart der kostenlosen Apps anzuführen. Was war oder ist bei euch der Reiz die App herunterzuladen?

Weiterlesen

Move Colors: Tetris spielen mit farbigen Quadraten

Jeden Tag schaffen es neue Apps in den App Store. Seit dem 1. Juli kann man nun die Applikation MoveColors für kleine 79 Cent kaufen.

Hat man die App gekauft und heruntergeladen wird man beim ersten Start direkt überrascht. Sofort beginnt das Spiel – es gibt keinen Startbildschirm und keine Einstellmöglichkeiten.

Hat man den ersten „Schock“ verdaut muss man sich kurz zurecht finden, dann kann es aber auch losgehen. Auf dem Bildschirm erscheint ein Gitter was in kleine Quadrate eingeteilt ist. Nacheinander werden diese Quadrate farbig und können mit dem Finger bewegt werden.

Die farbigen Quadrate müssen zu einer Reihe verbunden werden damit diese verschwinden und Punkte geben. Umso mehr Quadrate aneinander hängen, desto mehr Punkte gibt es. Damit es nicht immer so einfach bleibt kommen nach und nach mehrere Farben ins Spiel. Dann wird schnell auf dem kleinen iPhone Bildschirm der Platz rar.

In den 50 abwechslungsreichen Leveln tauchen ständig neue Herausforderungen auf. Zudem kommen noch weitere Schwierigkeiten wie Mauern, Bomben oder ein Gewitter ins Spiel. Natürlich kann das Spiel jederzeit unterbrochen werden und an gleicher Stelle zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden.

Wer schonmal Tetri oder Bejewled gespielt wird sich am dem Spieltyp von MoveColors erfreuen. Allerdings sei noch dazu gesagt, dass meiner Meinung nach Tetris und auch Bejewled an MoveColors vorbeiziehen. Das soll aber nicht heißen das die App schlecht ist, das heißt nur, dass die anderen Apps besser sind.

Auf den ersten Blick sieht die App eher aus wie eine schnell entwickelte Applikation die nicht viel kann, aber das täuscht. Für 79 Cent bekommt man eine anspruchsvolle App wo man lange was von hat. Wer das Spiel vorher testen möchte kann sich die Lite Version auf sein iPhone laden.

Weiterlesen


NAVIGON Europa zum Spezialpreis

Erst vor wenigen Stunden haben wir berichtet, dass Navigon das mobile Navigationssystem auf Version 1.6 geupdatet hat. Genau aus diesem Grund kann man NAVIGON MobileNavigator Europe zur Zeit für nur 69,99 Euro kaufen.

Wer ein iPhone hat und auf ein externes Navigationsgerät verzichten will, kann sich aus vielen Apps eine mobile Version heraussuchen. Der MobileNavigator verwandelt das iPhone in ein vollwertiges mobiles Navigationssystem. Durch die intuitive Menüführung kann nichts schief gehen.

Viele Fachzeitschriften loben Navigon als bestes mobile Navigationsgerät. Die c’t sagt zum Beispiel „Beim Navigon MobileNavigator gefällt die sehr ausgereifte Navigation am besten“ oder aber auch „Der MobileNavigatorist die erste Wahl für alle, die ohneSchnickschnack präzise und sicher navigieren wollen“ – Connect.

Für kurze zeit bleibt diese App reduziert. Wer ein gutes Navi sucht sollten ein wenig Geld investieren und jetzt ist der Zeitpunkt dafür wohl am besten.

Weiterlesen

Für Fußball-Fans gratis: Promillerechner fürs iPhone

Wieder einmal stellen wir euch eine skurrile App aus den Tiefen des App Stores vor. myPromille ist für alle Fußballfans kostenfrei!

Was ist Fußball ohne Cola? Ahh ich meinte natürlich was ist Fußball ohne Bier?! ; ) Für die meisten gehört das einfach zusammen. Jeder der jetzt denkt das die App den Promillewert durch „ins iPhone pusten“ errechnet liegt falsch.

In der App kann man eine Liste anlegen mit all dem was man an dem Abend getrunken hat, oder noch trinken wird. Außerdem verlangt die App Angaben zur eigenen Person. Allerdings nur das Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht. Hat man die wenigen Einstellungen hinter sich gebracht, kann man seine Getränke eintragen.

Ein Getränk ist in der App nicht gelistet? Kein Problem! Es können einfach neue Getränke mit individuellen Einstellungen angelegt werden. Eine Statistik zeigt dann den aktuellen Promillewert an und Hinweise wie „In 16 Stunden sollten Sie wieder nüchtern sein.“

Die App ist solange kostenlos wie Deutschland sich in der WM noch behaupten kann. Also bis zum 11.07. ? ; )

Weiterlesen

Cocktails mixen mit App-Anleitung

Es gibt zahlreiche Coktails und wer hat schon immer die passende Anleitung parat oder gar im Kopf? Wohl eher ein paar Ausnahmen wie zum Beispiel ein Barkeeper.

Genau da greift die Idee von 200 Cocktails VIP. Wie man an der Zah schon erkennen kann gibt es genau 200 Anleitung wie man den perfekten Cocktail mixt. Natürlich gibt es weit mehr als nur 200 Cocktails, doch hier wurden die Besten 200 ausgewählt.

Wenn man nach einem bestimmten Cocktail sucht hilft die integrierte Suchfunktion. Möchte man nur ein wenig blättern kann man in den verschiedenen Kategorien nachsehen. Einige Kategorien sind: basierend auf Wein, bitter, schwer oder aber auch Beeren.

Die Anleitungen sind recht simpel und einfach gestrickt. Zudem gibt es zu jedem Coktail ein Bild zur Veranschaulichung. Zur Zeit kostet die Applikation 1,59 Euro und liegt in Version 1.1 vor. Die App liegt in zwei verscheidenen Sprachen vor: Englisch und Französisch.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de