Banish: Neue iOS-App blockiert nervige „In App öffnen“-Popups in Safari

Einmalkauf in Höhe von 1,99 Euro

Das Problem dürfte sicherlich jeder Person bekannt vorkommen: Man surft auf einer Website wie Reddit oder LinkedIn, und Safari meldet sich mit einem großen Popup, dass man sich doch die entsprechende App der jeweiligen Plattform herunterladen solle. Auch Twitter will Website-User gerne zur eigenen App umlenken und nervt mit entsprechenden Popups im Safari-Browser.

Mit der neuen iOS-App Banish (App Store-Link) des Entwicklers Alex Zamoshchin gehört diese Unannehmlichkeit fortan der Vergangenheit an. Die für einmalig 1,99 Euro im deutschen App Store erhältliche Anwendung lässt sich auf iPhones und iPads herunterladen und benötigt nicht einmal 2 MB eures Speicherplatzes sowie iOS/iPadOS 14.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht, ist aber bei diesem kleinen, aber feinen Tool auch nicht von großer Bedeutung.


„Banish ist eine hocheffiziente Safari-Erweiterung, die lästige „In App öffnen“-Banner und andere dunkle Muster im Web beseitigt. Blockieren Sie lästige Popups und sparen Sie wertvollen Bildschirmplatz.“

So berichtet der Entwickler über sein praktisches iOS-Tool. Das kleine Helferlein für ein angenehmeres Surf-Erlebnis sammelt oder speichert darüber hinaus keine Daten, „nichts verlässt dein Gerät“, so Alex Zamoshchin. Zur Nutzung muss die die App lediglich heruntergeladen und die Erweiterung in den Safari-Einstellungen aktiviert werden. Eine Beschreibung findet sich auch in der Banish-App selbst.

Wichtig zu wissen: Die oft am oberen Bildschirmrand eingeblendeten Banner, in denen auf Apps der gerade besuchten Website hingewiesen wird, lassen sich mit Banish nicht ausblenden, da sie in Safari integriert sind. Für alle anderen nervigen Popups, die zum Installieren der eigenen App auffordern, ist Banish aber ein sehr hilfreiches kleines Werkzeug.

‎Banish for Safari
‎Banish for Safari
Entwickler: Alex Zamoshchin
Preis: 1,99 €

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de