Baphomets Fluch 5 – Der Sündenfall: Neues 2D-Point-and-Click-Game mit kniffligen Rätseln

Wie fast in jeder Woche trumpft der mittlerweile bekannte Spiele-Donnerstag mit einigen nennenswerten Neuerscheinungen auf. In dieser Woche zählt dazu Baphomets Fluch 5 – Der Sündenfall.

Baphomets Fluch 5 Der Suendenfall 4Baphomets Fluch 5 Der Suendenfall 2Baphomets Fluch 5 Der Suendenfall 3Baphomets Fluch 5 Der Suendenfall 1

Freunde von Point-and-Click-Games werden die seit einiger Zeit auch auf den iOS-Touchscreen-Devices erhältliche Spiele-Reihe sicherlich schon kennen und lieben gelernt haben. Seit heute gibt es für diese Zielgruppe – und natürlich auch alle anderen iOS-Gamer – Nachschub in Sachen Baphomets Fluch: Der Sündenfall ist soeben erschienen und kann zum Preis von 4,49 Euro als Universal-App (App Store-Link) für iPhone, iPod Touch und iPad geladen werden. In absehbarer Zeit soll auch die zweite Episode des Point-and-Click-Abenteuers als In-App-Kauf im Spiel bereit stehen.

Beachten solltet ihr vor dem Download unbedingt, dass ihr auf euren iDevices genügend Speicherplatz bereitstellt: Baphomets Fluch 5 benötigt nämlich nach der Installation satte 1,84 GB eures Flash-Speichers, für die eigentliche Installation muss erfahrungsgemäß die doppelte Menge freigehalten werden. Leider werden auch ältere Betriebssysteme nicht mehr unterstützt: Baphomets Fluch 5 erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer. Ebenfalls nicht empfohlen wird die Installation auf einem iPhone 4, da es aufgrund der hohen Grafik-Anforderungen zu Rucklern und langen Ladezeiten kommen kann.

Auch in Baphomets Fluch 5 – Der Sündenfall begegnet man erneut den beiden Protagonisten, die auch schon in anderen Teilen der Spiele-Reihe präsent waren: Da wäre zum einen der unerschrockene Amerikaner George Stobbart sowie die gewitzte französische Journalistin Nico Collard, die in diesem 2D-Abenteuer wieder gemeinsam einen Fall lösen müssen.

Packende Story in Baphomets Fluch 5

Nachdem das Point-and-Click-Abenteuer bereits für PC, Linux, Mac und die PlayStation Vita erschienen ist, können auch iOS-Gamer die mysteriöse Geschichte um einen Kunstraub samt Mord im Pariser Künstlerviertel Montmartre bestreiten. Daher findet sich George Stobbart zu Beginn des Spiels in der Galerie „Le Lézard Bleu“ wieder, in der er erste Hinweise zum Gemälderaub und den ermordeten Galeristen sammeln muss. Im Laufe des Spiels – wir wollen natürlich nicht zu viel verraten – folgt man den beiden Hauptcharakteren über Paris und London quer durch Europa und darüber hinaus, um eine Spur zu verfolgen. Diese Suche stellt sich schnell als Wettlauf gegen die Zeit heraus und führt das Paar zu dunklen Mächten aus der turbulenten Vergangenheit Europas. Vermischt mit allerhand kniffligen Rätseln und logischem Denken kommt man einer geheimnisvollen Verschwörung auf die Spur.

Wer mit Baphomets Fluch 5 – Der Sündenfall erstmals in die Welt eines Point-and-Click-Abenteuers eintaucht, bekommt vorab die Möglichkeit, ein einführendes Tutorial zu bestreiten, in dem die wichtigsten Steuerungs-Elemente erklärt werden. Die Charaktere George und Nico werden beispielsweise über einfache Fingertipps in die richtige Richtung navigiert, und Wischgesten über den Screen lassen interaktive Elemente aufleuchten, die dann mittels verschiedener Symbole angesehen oder aufgenommen werden können. Mit einigen Objekten lässt sich sogar interagieren, und im Inventar gesammelte Gegenstände können über ein einfaches übereinander ziehen miteinander verbunden werden – beispielsweise gleich im Tutorial eine Taschenlampe und passende Batterien. Leider sind die entsprechenden Symbole im Spielgeschehen generell sehr klein geraten und verschwinden zudem sehr schnell wieder, sofern man nicht zügig genug tippt.

Grafik: Tolle handgezeichnete Szenen und unscharfe Schriften

Dafür weiß in Baphomets Fluch 5 – Der Sündenfall allerdings die Umgebung zu gefallen. Laut den Entwicklern von Revolution Software kommen in diesem Game, wie auch schon in den Vorgänger-Episoden von Baphomets Fluch, handgezeichnete Grafiken zum Einsatz. Dieser Umstand macht sich deutlich bemerkbar: Die Szenen wirken sehr farbenfroh, liebevoll und insgesamt sehr mit Liebe zum Detail gestaltet. Obwohl es generell eine Eigenschaft von Point-and-Click-Abenteuern ist, detaillierte Umgebungen anzubieten, in dem sich viel entdecken und nach Objekten suchen lässt, wirkt Baphomets Fluch 5 fast schon wie ein kleines Bilderbuch – Viele versteckte Details lassen sich nur beim genauen Hinsehen erspähen.

Trotz dieser großartigen Szenengestaltung war zumindest ich etwas enttäuscht von der Gesamtqualität der Grafik. Auf meinem iPad 4 mit Retina-Display stellten sich vor allem die Schriften unscharf dar, gestochen scharfe Designs ließ das Game leider vermissen. Gerade heute, da die grafischen Anforderungen und Auflösungen der Geräte bekannt sind, sollte es für Entwickler kein Problem darstellen, auch entsprechend hochauflösende, scharfe Umgebungen bereit zu stellen.

Vielleicht hängt diese Tatsache mit der eh schon großen Beanspruchung des Geräte-Speicherplatzes, immerhin über 1,8 GB im installierten Zustand, zusammen. Denn: Baphomets Fluch 5 – Der Sündenfall verfügt schon zur Veröffentlichung über komplette Lokalisierungen samt Sprachausgabe in deutscher, englisch/amerikanischer und französischer Sprache, die allein schon sicherlich einen Großteil der App-Größe ausmachen. Da die wirklich toll eingesprochenen Äußerungen der Charaktere, teils mit imitiertem Akzent, und die entsprechenden Hintergrundgeräusche allerdings absolut gelungen sind und maßgeblich zur Atmosphäre beitragen, kann man über das Manko der nicht ganz scharfen Grafiken einigermaßen hinweg sehen.

Insgesamt bekommt der Point-and-Click-Fan mit Baphomets Fluch 5 – Der Sündenfall aber ein wirklich gutes, durchdachtes und hochwertiges 2D-Game zum Kaufpreis geliefert. Schade ist nur, dass es für diesen Kaufpreis kein komplettes und in sich geschlossenes Spiel gibt, sondern die zweite Episode der Geschichte in Kürze freigeschaltet und erneut per In-App-Kauf bezahlt werden muss. Der Preis dafür steht laut unseren Informationen noch nicht fest, wir gehen aber davon aus, dass ebenso mit 4,49 Euro oder 3,99 Euro gerechnet werden muss.

Kommentare 27 Antworten

    1. Point&Click ist ein Adventure-Genre. Berühmte Vertreter sind zum Beispiel Monkey Island, Sam & Max, Day of the Tentacle und so weiter und so fort.
      Der Name kommt daher, dass man bei den Spielen Gegenstände aufhebt, mit Leuten quatscht oder andere Aktionen ausführt indem man mit der Maus auf das Objekt / die Person zeigt (Point) und klickt (Click).

      Das wär jetzt mal ’ne sehr einfache Erklärung. Noch ausführlicher wird’s hier (für den Bezug zu dem Artikel auf Appgefahren ist der Abschnitt „Adventures“ interessant): http://de.wikipedia.org/wiki/Point-and-Click

  1. Wenn ich schon lese: Fortsetzung per AppIn, dann betrachte ich das als freche Abzocke. Fast 5EUR für ein Handyspiel und dann noch nur halbgar, also nur zur Hälfte spielbar. Ich setze den Preisalarm bei AppZapp mal auf Gratis und lade es mir entsprechend dann, denn erst dann wäre die bezahlbare Fortsetzung gerechtfertigt.

    1. Das ist ein vollwertiges Spiel und keine Abzocke. Es geht über 5 Stunden, dafür ist der Preis vor allem bei einer so bekannten Spieleserie angemessen.
      Auch bei PC-Spielen muss man für Fortsetzungen zahlen, und da meist noch viel mehr!

      1. Und Nick sollte recht behalten – zumindest bis heute (5.7.2014): Ein halbes bzw. unfertiges Spiel ist eine Frechheit und im Appstore leider keine Seltenheit… 🙁

  2. Das ist ein vollwertiges Adventure, packende Story technisch gut umgesetzt, etc. Okay es ist nur die erste Hälfte. Kostet dann also gesamt keine 10 EUR. Früher hat man für solche Games 60 EUR und mehr bezahlt.

    Ich verstehe die Leute nicht, die immer über die Preise meckern (Preise im einstelligen EUR Bereich, wohl gemerkt!) Wem ein hochwertiges Spiel das nicht Wert ist, der lässt es eben bleiben…

    Ich habe dieses Spiel auf Kockstarter finanziert (Mac/PC Version) und die iOS Version kauf ich jetzt noch dazu, einfach weil es das Wert ist!

    I

    1. Der Vergleich zw. PC-Spielen und Handygames hinkt. Ich habe noch nie 60 EUR für ein iPhone-/iPad-Spiel bezahlt und selbst bei den großen Rechern kosten nur echte Highlights mal um die 60 EUR, die meisten liegen jedoch zwischen 40 und 50 EUR. Ich meckere nicht über die Preise als solche, sondern die Art und Weise wie man immer mehr versucht die Leute zu verarschen und dann noch beobachte wie sich manche tatsächlich verarschen lassen möchten. Wäre das Spiel für 5 EUR komplett spielbar, also ohne Fortsetzung, bzw. mit inbegriffener Fortsetzung, sehe die Sache vollkommen anders aus. Mal davon ab, ob überhaupt eine Fortsetzung kommen wird … und wann …

      1. Das hier ist aber eben kein Handyspiel. Es ist ein ausgewachsenes Adventure welches für PC und MAC entwickelt wurde. Da sich ein Point and Click Adventure eben auch bestens für mobile devices eignet wurde es auch dafür umgesetzt. Und natürlich kommt eine Fortsetzung. Revolution ist ein gestandenes seriöses Entwicklerstudio die Baphomets-Reihe geht zurück bis 1996 als der erste Teil veröffentlicht wurde. Jeder einzelne Teil war spielenswert.

  3. Wir haben nun bald April und das zunächst für Februar angekündigte Ende (?), also der zweite Teil des Spieles, ist noch immer nicht erschienen. 🙁

    Es ist mir schon öfter passiert und es ist wirklich frustrierend und unbefriedigend, ein tolles Spiel gekauft zu haben, dass dann aber irgendwo jäh abbricht und dann nicht fortgesetzt wird.

    Eigentlich wollte ich mir keine angekündigten Mehrteiler mehr kaufen – einerseits wegen des hohen Preises und andererseits, noch viel wichtiger, weil sie zu einem sehr hohen Prozentsatz im iOS-Game Bereich nicht fortgeführt werden. Wenn überhaupt, dann wollte ich solche Spiele nur noch erwerben, wenn alle Teile herausgekommen sind und der Gesamtpreis annehmbar ist.

    Bei Baphomet´s Fluch 5 bin ich schwach geworden. Ich liebe diese Point’n Click Adventures, sie sind hervorragend mit viel Liebe gemacht, haben symphatische Hauptfiguren, jeweils eine tolle Story und sie sind dazu sogar noch komplett synchronisiert. Trotzdem war ich zunächst unsicher, ob ich mich – besonders bei dem Preis – wirklich darauf verlassen solle, dass der zweite tatsächlich erscheinen wird.

    Tja und nun? Kommt der zweite Teil und damit das Ende der Geschichte oder nicht? Ich boykottiere ja schon Fremium (leider tun das viel zu wenig Spieler), aber hier bin ich auch wieder hereingefallen. Eigentlich sollten wir das nicht mehr mitmachen und nur noch Spiele kaufen, die vollständig sind.

    Um es klar zu stellen: Gegen Spielefortsetzungen, deren Teile alle in sich geschlossen sind (wie z. B. in einer TV-Serie), habe ich nichts. Aber in Baphomet´s Fluch 5 haben wir es mit einem halben Spiel zu tun, dessen Geschichte mitten drin einfach aufhört: „to be continued soon“.

    Na ja, vielleicht kommt die Fortsetzung ja doch noch, aber sei´s wie es sei: Ich werde so etwas in Zukunft nicht mehr mitmachen.

    1. Dann bin ich tatsächlich nicht blind oder blöd oder sonstwas, sondern es gibt den zweiten Teil immer noch nicht für IPad? Sehr schade, habe extra so getrödelt beim Spielen….

  4. Heute ist immernoch kein zweiter Teil da 🙁 und das PC Spiel kann jetzt schon vorbestellt werden für den 20 Juni! Ich hab das Spiel extra nochmal durchgespielt um überhaupt wieder auf dem laufenden zu sein schließlich ist die erste Episode schon im Februar vorhanden gewesen und 4 Monate später immer noch nichts 🙁 diese Aufteilung in 2 Teile hätten sie sich echt sparen können die Bewertungen für das Spiel werden zusehend schlechter !

  5. Wāre echt schade weil das Spiel ist spitze aber ich mōchte es ganz spielen kōnnen.ich bin gespannt wann das ist . Ich hoffe dass der 2te Teil dann gleich kommt.

  6. Auch ein Vierteljahr später noch immer außer halbherzigen Ankündigungen kein zweiter Teil 🙁 🙁 🙁

    Und weshalb berichtet appgefahren nicht darüber????

    Ich reduziere meine Bewertung auf einen Stern.

  7. Gerade gesehen: Baphomets Fluch 5 Episode 2 ist jetzt, mit einem halben Jahr Verspätung für über 5 € und nicht als kostenloses Update verfügbar… :-(((

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de