Beliebte Scanner-App Scanbot wurde an Maple Media verkauft

So soll es in Zukunft weitergehen

Mich hat Scanbot (App Store-Link) schon einige Jahre begleitet, umso überraschter war ich heute von der Erklärung, die von den Scanbot-Machern auf deren Webseite veröffentlicht wurde: Man hat die App verkauft. Gemeinsam mit Unfade, einer Foto-Scanner-App, die allerdings nicht annähernd so populär war.

Scanbot wurde lange Zeit als reine Premium-App angeboten und konnte in dieser Zeit viele Nutzer gewinnen, unter anderem auch mich. Ich digitalisiere jede Rechnung und jedes wichtige Dokument mit der App und speichere es automatisch in der iCloud. Mittlerweile setzt man auf ein Abo-Modell, was ich persönlich für Neukunden wenig interessant finde. Aber wie sieht es nun in Zukunft aus? Müssen sich zufriedene Nutzer eine Alternative suchen?


Zunächst einmal der wichtigste Punkt: Zumindest kurzfristig wird sich nichts ändern. So schreiben die Ex-Inhaber aus Bonn auf ihrer Webseite:

Als Nutzer der Apps wird sich für Dich nichts ändern und die Apps werden weiterhin im App Store und in Google Play Store verfügbar sein. Für Dich wird sich keine Funktionalität ändern, es können alle kostenlosen und abonnierten Funktionen wie bisher genutzt werden.

Während der Datenschutz und auch der zukünftige Support weiter bestehend bleibt, gibt es eben doch einen neuen Besitzer – und auch ein neuer Name wird notwendig, denn die Marke Scanbot verbleibt beim Bonner Unternehmen, das ausschließlich die App verkauft. Für welchen Namen sich der neue Besitzer Maple Media entscheiden wird, ist bisher noch nicht bekannt. Versprochen wird aber: Das App-Icon wird sich nicht verändern.

Bisherige Besitzer von Scanbot setzen auf B2C-Anwendungen

Und wie geht es in Bonn weiter? Die Doo GmbH will sich in Zukunft auf Business-Geschäfts konzentrieren. In einer Stellungnahme schreibt man:

Das Scanbot SDK hat sich zu einem großen Erfolg entwickelt und wird inzwischen von mehr als 200 Unternehmen weltweit eingesetzt. Dieses Wachstum hat uns zu der Entscheidung veranlasst – und das war sicher nicht einfach -, dass es sowohl für Dich als auch für unsere Geschäftskunden am vorteilhaftesten wäre, wenn sich jemand anderes um unsere B2C-Apps kümmern würde. Obwohl es immer schwer ist, sich zu verabschieden, sind wir froh, ein neues Zuhause für unsere Apps gefunden zu haben. Maple Media ist ein großartiges Team, das über viel Erfahrung verfügt und bereit ist, die Apps wie wir weiterzuführen, zu optimieren, zu pflegen und zu entwickeln. Von nun an sind sie die neuen Eigentümer und werden für die Scanbot- und Unfade-Apps verantwortlich sein. Sie werden unsere Arbeit fortsetzen, die besten Scanner Apps zu entwickeln.

Man darf nun gespannt sein, wie sich die Scanbot-App in den kommenden Wochen und Monaten tatsächlich entwickeln wird. Immerhin gibt es eine gute Nachricht: Ein Abo kann nicht eingeführt werden, denn das gibt es ja bekanntlich schon. Zumindest für Neukunden…

‎Scanbot - Scanner App & Fax
‎Scanbot - Scanner App & Fax
Entwickler: doo GmbH
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

  1. Scanbot war mein erster Dokumenten-Scanner auf meinen iOS-Geräten. Wenn mich nicht alles täuscht, habe ich mit inApp-Modulen insgesamt 12 Euro über die Jahre bezahlt. Würde die neue Firma für Altkunden einen Festbetrag einführen, der lebenslange Nutzung gewährt, würde ich bis zu 9,99€ zahlen. Bei einer Umstellung auf das Abomodell würde die App, wie schon viele gute Apps vor ihr, meine iOS-Geräte auf Dauer sofort verlassen. Zu Scanbot gibt es mittlerweile sehr gute Alternativen; Scanbot ist eben für mich altbekannt, und ich bin an die Bedienung gewöhnt. Also liebe neue Besitzer, es liegt in eurer Hand, ob ihr Interesse an den Kunden habt, die die Firma mit aufgebaut haben. Hop oder Top. Grüße aus dem Norden der BRD.

  2. Ich hoffe es bleibt alles beim Alten. Wenn es jedoch in ein Abomodell geht muss ich mich leider von Scanbot trennen… Aber welche Alternativen gibt es denn die qualitativ mithalten können? Die in iOS integrierte Scanfunktion ist eher suboptimal…

    1. Ich bin sehr von Genius Scan angetan. Evtl wäre das eine Alternative?!?!
      Bis jetzt auch noch ohne Abo.
      Hab zwar Scanbot auch drauf, aber selten genutzt.

  3. Versucht es mal mit Docutain (https://docutain.de/), da habt ihr nicht nur einen Scanner sondern auch noch viele erweiterte Möglichkeiten für Dokumentenmanagement. Z.B. Schlagwörter, Adressen, Dokumententypen, Beträge, Dokumentendatum, … Außerdem könnt ihr eine Windows Desktop Version nutzten, um die Dokumente auch auf dem PC zu nutzen. Der kostenlose Funktionsumfang ist sehr groß. Die Texterkennung ist zum Beispiel auch kostenlos integriert.

    1. Aber die Scans als PDF automatisch auf dem eigenen NAS abzulegen habe ich mit Docutain leider nicht hinbekommen. Hast Du vielleicht einen Tipp ob das geht?

  4. Die Marketing Firma hat das Programm und das Logo gekauft aber wohl nicht den Namen.Mal sehen wieviele Tracker jetzt eingebaut werden.
    Der Bonner Ex Entwickler hat sich wohl verschätzt mit dem Abo Modell, jetzt wars das auch mit der weiteren Pflege des Programms.

  5. Bei mir geht seit dem letzten Update (9.3.3) die Pro Classic Funktion nicht mehr und kann auch nicht wiederhergestellt werden. Für mich wurden also die bisherigen Leistungen gestrichen. Mit der 9.3.1 war noch alles in Ordnung.
    Sehr schade, wo sich doch nichts ändern sollte für Bestandskunden.

  6. Ich benutzte diese App u.a. auch weil es bisher ein deutscher Anbieter war. Maple Media sitzt den USA.
    Der OCR Vorgang ist Server basiert. Damit hat der Anbieter Zugriff auf alle Inhalte die gescannt werden. Wenn er diese in Google Manier benutzt, dann gute Nacht. Der Verdacht drängt Sich schon auf, indem wir deutschen Nutzer vor der Weiterverwendung den englischsprachigen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen zustimmen müssen.

  7. Nachdem Verkauf der App und automatisch ausgeführtes Update, waren meine In-App-Käufe nicht mehr gültig und die Pro-Features somit deaktiviert. Diese Mitteilung an den Support wurde nur noch auf englisch beantwortet und der Fehler nicht behoben. Wann bat mir an das Abo-Modell abzuschließen (immerhin die ersten 30 Tage sollten kostenlos sein) oder die Pro App erneut für 74,99€ zu erwerben…

    PS in dem Artikel ist ein Fehler: die doo Gmbh möchte sich fortan nicht auf das B2C sondern B2B Geschäft konzentrieren

  8. Hallo Martin, auch ich hatte mich deswegen für scanbot entschieden, aber selbst wenn ich dem Zustimmen möchte kann ich es nicht, weil ich nirgends ein Kästchen zum ankreuzen finde … oder hast Du das schon gefunden?!
    Wenn ja wäre es lieb, wenn Du mir diesbezüglich helfen könntest.
    Viele Grüße Rosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de