Calendar 366 bessert nach: Viele kleine Optimierungen

Welche Kalender-App nutzt ihr?

Nachdem Fantastical auf das Abo-Modell umgestiegen ist, haben wir euch die Einmalkauf-Alternative Calendar 366 (App Store-Link) vorgestellt. Auch ich habe mir die Kalender-App installiert, bin aber noch von Fantastical verwöhnt, da hier das Design und die Handhabung meiner Meinung nach besser ist. Doch Vincent Miethe ist fleißig und liefert nun ein Update für den Calendar 366 aus.


In Version 1.10.1 kümmert sich der deutsche Entwickler um Fehlerbehebungen und integriert einige von Nutzern gewünschte Optimierungen.

  • Erinnerungen in Zeitleiste
  • Langer Druck (+) um Erinnerungen zu erstellen
  • Wechseln der Kalendergruppe auf Apple Watch
  • Privatsphäre der Apple Watch Komplikationen (Code & Immer an)
  • UI Verbesserungen (Buttons, Listen, Watch App, …)
  • Indikatoren (Listen) : Anhänge, Geburtstage, Reisezeit, Ortsbasierte Erinnerungen
  • Verbessertes URL-Scheme Handling (Mehr Infos)
  • Verbesserter App-Start
  • 45 Minuten Erinnerung als Standard verfügbar

Calendar 366 muss einmalig mit aktuell 7,99 Euro bezahlt werden und funktioniert dann auf iPhone, iPad und Apple Watch. Der Download ist 39,5 MB groß und mit 4,5 Sternen bewertet.

‎Calendar 366
‎Calendar 366
Entwickler: Vincent Miethe
Preis: 7,99 €

Kommentare 23 Antworten

  1. Immer noch sehr begeistert von Fantastical! Als langjähriger Nutzer (macOS und iOS) hab ich alle Funktionen und ein bisschen mehr der alten Version 2.x ohne ein Abo abschließen zu müssen. 🤗

    1. Ich mag Fantastical auch ganz gerne leider sind diese ständigen Hinweise und Sternchen Nervig.Habe auch auf dem Ipad noch die alte Version zum Vergleich .
      Auch die Account Pflicht fand ich nicht so toll, besonders bei externen Entwicklern ohne Impressum.

      1. Ich krieg nicht so viele Hinweise wenn ich Fantastical so nutze wie bisher auch. Bin trotzdem kein Fan von dem Abo und hab mir auch die App hier gekauft

  2. Im Grunde mach Calendar 366 für mich alles was Fantastical auch machte. Bei der Optik muss man sich nur ein klein wenig umgewöhnen. Womit ich mich allerdings noch nicht ganz so anfreunden kann ist das nicht ganz Standard-konforme Icon für die Einstellungen.

  3. Ich finde Calendar 366 auch nicht schlecht. Was mir aber fehlt (oder ich sehe nicht wo man das macht), dass man Kalender ausblenden kann. Ich hab Kalender da schaue ich 1x im Monat (wenn überhaupt) rein, die möchte ich nicht täglich sehen. Geht das?

    1. Das ist ziemlich tief versteckt.
      Gehe (auf dem iPhone) auf die drei horizontalen Striche links unten, dann links unten auf die Murmel mit den Strichen und Punkten, dann auf „Kalendergruppen“, dann auf (bei mir heißt das) „Standard“, dann auf „Kalender“ und dann kannst du einzelne Kalender ausblenden. Auf dem iPad wird‘s wohl ähnlich sein.

  4. Was mich vor allem nervt, ist dass das iPad und iPhone unterschiedlich „bewertet“ werden. Beispielsweise ist die Jahresansicht auf dem iPhone Premiumnutzern vorbehalten, auf dem iPad ist sie frei. Sowas nervt mich. Also das grundlegende Kalenderfunktionen nicht freigegeben sind.

    Ich bin auch weiterhin ein Fan von Fantastical, spiele aber mittlerweile nebenher mit Calendar 366, kann mich aber noch nicht so damit anfreunden.

  5. Ich nutze Calender 366 und bin sehr zufrieden. Der Kauf hat sich für mich absolut gelohnt. Vermisse nur Kleinigkeiten. Einen Calendar ausblenden habe ich bisher auch nicht gefunden……

    1. Meiner auch. Viel Liebe zum Detail und dabei einfach in der Bedienung. Highlight: Terminvorlagen. Allerdings ist die Watch App von Calendar 366 ausgefeilter. Vermutlich die beste überhaupt auf dem Sektor der Terminplaner.

    2. Danke für den Tipp.
      Der Kalender 366 hat mir nicht so gut gefallen, da man nicht so schnell zwischen den einzelnen Anzeigen wechseln kann (Tag, Monat, …)

      FirstSeed Calendar ist wirklich deutlich besser als Calendar 366, auch in der natürlichen Spracheingabe. Nur frage ich mich jetzt wieso die so oft den Calendar 366 empfehlen und nicht den FirstSeed Calendar, der deutlich mehr und bessere Einstellungsmöglichkeiten bietet 🤔.

      1. Endlich mal eine App mit genauso aufgeräumter Wochenansicht wie bei WeekCal – bloß leider ist man hier nicht so effizient mit dem Platz und schneidet Terminnamen sehr kurz ab.

    3. „Our apps also use Google Analytics in order to better understand general usage patterns. These statistics are only used to make improvements to our apps.“
      Damit ist die App bei mir schon wieder raus.

      1. Ich weiß, das die App Google Analytics nutzt. Leider. Das ist aber immer noch besser als zum Beispiel Calendars 5 von Readdle, die nutzen nämlich Google Analytics UND Facebook SDK 😉

        1. Also eine Firma, deren Adresse nirgendwo aufgeführt ist, soll Zugang zu meinem iCloud-Account bekommen? Na, ich weiß nicht. Da musst Du aber schon sehr gutgläubig sein.

          1. Also bei mir bekommen die nur Zugriff auf meinen Kalender und meine Erinnerungen, wie absolut jede andere Kalender-App auch. Aber wenn du denen lieber deine Apple ID und dein Passwort schicken willst, damit die auch tatsächlich auf deinen ICloud-Account zugreifen können, darfst du das natürlich gerne machen. Ansonsten haben die natürlich keinen Zugriff darauf…

          2. Btw: deren Adresse findet auch auf deren Homepage, allerdings muss man die Sprache auf japanisch stellen:

            Lage
            1-8-3, Shibuya, Shibuya-ku, Tokio TOC Daiichi Gebäude 8F

            Repräsentativer Direktor
            Oeno Kazushi

  6. Auch ich suche nach dem Abo-Wahnsinn bei Fantastical nach einer Alternative. Ich bin mit Calendar 366 schon ziemlich glücklich. Da ich mit dem Kalender auch meine Aufgaben verwalte, stören mich die zwei Zeiten, die auch bei Aufgaben angegeben werden. Das ist schon gewöhnungsbedürftig und habe ich so auch noch nirgends gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de