Calendars 366: Funktional und optisch ansprechende Kalender-App

Zum Festpreis für iPhone, iPad und Watch

Was die meisten Nutzer vom jüngsten Update einer beliebten Kalender-App halten, ist in den letzten Tagen ziemlich deutlich geworden. Glücklicherweise gibt es in diesem Segment zahlreiche bewährte Alternativen, etwa die Kalender-App von Readdle, der aus deutscher Entwicklung stammende miCal oder auch WeekCal. Neben den vielen weiteren Apps möchte ich heute noch einmal einen genauen Blick auf eine aus meiner Sicht sehr interessante Alternative werfen: Calendar 366 (App Store-Link).

Die vom Berliner Entwickler Vincent Miethe auf die Beine gestellte Anwendung zählt schon fast zu den alten Hasen im App Store, immerhin ist Calendar 366 bereits seit 2017 erhältlich. Aktuell kostet die zuletzt am Black Friday reduzierte Anwendung 7,99 Euro, dafür bekommt ihr neben einer Universal-App für iPhone und iPad auch eine App für die Apple Watch. Auf In-App-Käufe und Abos wird verzichtet.


Calendars 366 bietet viele verschiedene Ansichten im Quer- und Hochformat

Ich habe mir Calendar 366 nach längerer Zeit mal wieder installiert und muss sagen, dass mir die aktuelle Optik sehr gut gefällt. Insbesondere die Monatsansicht mit der darunter liegenden Liste der kommenden Termine ist eine sehr vertraute Ansicht, an die ich mich in den letzten Jahren sehr gewöhnt habe.

Im Prinzip ist hier aber für jeden Geschmack etwas dabei: Die verschiedenen Ansichten zeigen einzelne Tage, Wochen, Monate oder Jahre. Zudem gibt es eine komplette Liste und eine Agenda. Ebenfalls mit an Board sind eine Suche samt Filter sowie eine Spracherkennung beim Erstellen von neuen Terminen. Weitere Optionen sind in den Einstellungen zu finden, hier kann man nicht nur verschiedene Siri-Kurzbefehle aktivieren, sondern auch die Wochenzahl einblenden, die Wochenenden hervorheben oder aus verschiedenen farblichen Designs wählen.

Und das gibt es auch nicht in jeder Kalender-App: Calendar 366 ist komplett für Quer- und Hochformat optimiert. So kann man auf dem iPhone beispielsweise im Handumdrehen von der von mir favorisierten Ansicht Monat/Liste zu einer detaillierten Wochenansicht wechseln.

Mac-App macht mich noch nicht ganz glücklich

Nur einen Wunsch kann mir auch der Entwickler von Calendar 366 nicht erfüllen: Die Datumsanzeige auf dem App-Icon. Das liegt aber natürlich nicht an seinen Fähigkeiten, sondern den Beschränkungen seitens Apple. Genau wie bei der fehlenden Auswahl für Standard-Browser oder Mail-Apps will ich aber auch hier die Hoffnung nicht aufgeben – vielleicht tut sich ja mit iOS 14 etwas.

Bis dahin versuche ich es aber erst einmal mit Calendar 366 auf der ersten Seite meines Homescreens – direkt unter Apples Kalender-App, die ich eigentlich nur wegen des Icons nutze und nie öffne. Etwas schade ist leidlich, dass Calendar 366 auf dem Mac nur in einem Mini-Fenster über die Menüleiste arbeitet – und nicht als vollwertige Anwendung. Zumindest auf dem Mac suche ich daher immer noch eine passende Kalender-Alternative, die mich zufriedenstellen kann.

‎Calendar 366
‎Calendar 366
Entwickler: Vincent Miethe
Preis: 7,99 €

Kommentare 23 Antworten

  1. Ich habe heute Fantastical von meinen Geräten verbannt und teste ebenfalls Calendars 366. Mein erster Eindruck ist gut 👍

    Wenn die App sich als leistungsstarke Alternative erweist, werde ich die Vollversion gerne kaufen.

    Wer weiß, vielleicht erkennt der Entwickler ja die Gunst der Stunde und begrüßt wechselwillige Anwender mit einem Aktionspreis…😉

  2. Ja, die Mac App find ich aktuell auch noch nicht ganz so dolle.
    Woran ich hier auf jeden Fall interessiert bin ist die Möglichkeit eigene Konten einbinden zu können. Warum? Ich hab den Kalender auf meiner Synology aktiviert und nutze ihn mit der Familie. Seit Catalina lässt sich in der Apple eigenen Erinnerungen App kein eigener CalDAV-Server mehr synchronisieren, oder falls doch dann nur unzureichend und mangelhaft.

    Wer ne Idee hat, welche App sich mit eigenen CalDAV-Servern versteht, darf mir gerne einen Tipp geben. ☺️👍

  3. Ich kann es sehr empfehlen und nutze es schon lange parallel zu Fantastical, um unter iOS zwischen Kalendersets wechseln zu können und eine Wochenansicht im Portraitmodus zu haben. Das ewige Gedrehe in Fantastical war ätzend und die nun eingeführten, entsprechenden Ansichten sind Premium-only.

    Was mich stört ist, dass die App von den üblichen iOS und macOS UI-Konventionen abweicht. Buttons sind manchmal sehr klein (z.B. Settings und Kalendersets unter iOS) und unter macOS fühlt sich die App sehr träge und irgendwie fragil an. So als würde das Interface aus zu vielen “Hacks” bestehen.
    Ich würde mir auch wünschen die Option zu haben den Kalender in einem standalone Fenster zu nutzen, so dass das Fenster auch mal offen bleiben kann. Das ist durch die Kopplung an die Menüleiste leider nicht möglich.

    1. Nun ja, an die UI-Konventionen hält sich Fantastical auch nicht. Wundert mich bei dem Sprung auf F3… das wäre ein guter Zeitpunkt gewesen das anzupassen. Stattdessen wird es noch bescheuerter.

      Bei calendar 366 gefällt mir das auch nicht. Die ganze Handhabung wirkt irgendwie sehr filigran und ist sehr klein. Das stört schon irgendwie.

    1. Ich persönlich wäre bei „kostenlos“ echt vorsichtig. Denn meist werden dann bis ins Klein-Klein Nutzerdaten analysiert und verkauft, denn irgendwie muss sich der Betrieb und die Entwicklung auch lohnen.

  4. Wenn du eine Mac App gefunden hast, sag Bescheid. Ich habe das gleiche Problem. Benutze zur Zeit Calendars 5 und auf dem Mac den Apple Kalender. Outlook will ich nicht benutzen, da mich die Bündelung von Mail, Adressen und Kalender stört.

  5. Mir ist vor allem eine klare und gute Wochenübersicht wichtig. Zwischendurch mal Weekcal dafür ausprobiert. Aber ich komme immer wieder auf den kostenlosen easy calendar zurück. Der ist super ohne zu viel Schnickschnack.

  6. Vantage find ich gut und auch übersichtlich, es gibt eine kostenlose sowie ein unlimited Version für 10,99€ und sie binden auch die Erinnerungen von Apple mit ein wie Calendars 5 von Readdle.

  7. Habe mir gerade Caledar 366 gekauft. Für mich die perfekte Alternative zu Fantastical. Abo und Registrierungszwang für eine Kalederapp find ich Sinnfrei. Die Bewertungen für Fantastical im App Store gehen gerade steil Bergab.

  8. Super Kalender. Vor einer Woche geladen, intensiv getestet und inzwischen für wesentlich besser als Fantastical befunden.
    Absolut empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de