Bergfex: App für Ski-Wetter bekommt einige neue Funktionen

Dark Mode und Synchronisation

So wirklich Winter war es in den letzten Wochen nicht wirklich, gestern hat mir meine Netatmo Wetterstation sogar eine Außentemperatur von über 17 Grad gemeldet – verrückte Welt. Falls ihr euch in diesem Winter doch noch auf die Skier wagt, darf eine App natürlich nicht fehlen: Bergfex Ski (App Store-Link).


Die Anwendung aus den Alpen hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht und wird zudem ständig weiterentwickelt. Bereits im Dezember wurde ein großes Update mit einem überarbeiteten Design eingeführt, unter anderem haben die Entwickler einen Dark Mode hinzugefügt.

Das jüngste Update erfolgte dann am Wochenende: Es gibt eine Synchronisation. Interessant ist die vor allem für Nutzer, die Bergfex Ski nicht nur auf dem iPhone, sondern zusätzlich auch auf dem iPad oder im Browser im Einsatz haben. In diesem Fall werden alle Favoriten und Aktivitäten zwischen den Geräten abgeglichen.

Das erwartet euch in Bergfex Ski

Der Funktionsumfang von Bergfex Ski ist enorm und geht weit über die Wettervorhersage hinaus. So gibt es beispielsweise nicht nur eine Kurzzeitprognose für Österreich mit 30 Minuten Schritten, sondern auch über 5.000 Webcams und 200 Video-Webcams, auf dessen Tagesarchive man mit Bergfex zugreifen kann. Ebenfalls spannend: Die Schneevorhersagekarte und die Schneeanalysekarte, dort könnt ihr immer verfolgen, wann und wo es schneien soll. Und zu guter letzt gibt es in Bergfex natürlich aktuelle Informationen aus den Skigebieten, so kann man beispielsweise ohne große Umwege sehen, welche Lifte und Pisten geöffnet sind.

Nachdem Bergfex in der Vergangenheit als Premium-App angeboten wurde, handelt es sich jetzt um eine Gratis-App mit Abo. Aber keine Sorge, die Preise sind wirklich sehr human. Drei Monate kosten 1,99 Euro, für ein ganzes Jahr werden gerade einmal 2,99 Euro fällig. Gegen solche Abos haben wir wirklich nichts einzuwenden, vor allem wenn es dafür immer aktuelle Daten und regelmäßige Updates gibt.

‎bergfex/Ski - Wetter & Schnee
‎bergfex/Ski - Wetter & Schnee
Entwickler: bergfex GmbH
Preis: Kostenlos+

Kommentare 5 Antworten

  1. Ich habe im Januar das erste Mal die Tracking-Funktion von bergfex ausprobiert und bin ziemlich zufrieden. Im Gegensatz zu Ski Tracks, wo das Design ja seit gefühlt 20 Jahren nicht modernisiert wurde, kommt bergfex sehr ansprechend daher. Die Aufmachung ist modern und es sind für mich alle wichtigen Daten vorhanden. Ok, ist halt Abo, aber wenigstens mal zu einem „normalen“ Preis und nicht diese Mondpreisen, wie wir sie seit einiger Zeit im App Store sehen. Ich kann bergfex nur empfehlen.

    1. @Hurgl: Kennst Du schon den?

      „- Würden Sie für 1 Million mit mir ins Bett gehen?
      – Für 1 Million? Hm, überleg, naja, OK.
      – Ok, ich habe aber nur 20, geht das auch?
      – Na hören Sie mal! Wofür halten Sie mich?
      – Das haben wir ja geklärt. Jetzt geht es nur noch um den Preis.“

      Was ich damit sagen will: Wenn es nachher nur noch die Option Abo gibt, hast Du keine Wahl mehr. Und der Abo-Preis lässt sich jederzeit ändern. Dann heißt es friss oder stirb.

      1. Klar ist man mit einem Abo ein Stück weit abhängig vom Entwickler, aber das ist man doch bei allen Apps. Deswegen verstehe ich deinen Kommentar nicht. Aber es gibt halt Entwickler, die scheinbar den Hals nicht voll kriegen und solche, die einen realistischen Preis ansetzen. Und während sich die Wucher-Apps damit selbst ins Knie schießen weil massenweise Leute die App löschen, sind die mit zivilen Preisen langfristig besser ausgestellt.

        1. @Hurgl: Damit wollte ich „Wehret den Anfängen“ sagen. Bei einer Einmalzahlung kann der Entwickler nicht nachträglich den Preis erhöhen. Bei einem Abo schon. Daher würde ich prinzipiell Alternativen ohne Abo bevorzugen. Allerdings nutze ich keine Ski-Apps. Wenn Bergfex aber alternativlos ist, weil keine andere App das bietet, dann erübrigt sich das Ganze und Du kannst hoffen, dass der Entwickler auch künftig eine humane Preisgestaltung beibehält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de