Shape Shift: Süchtig machendes Puzzle-Spiel

Wieder einmal hat es ein neues Spiel in den App Store geschafft. Diesmal handelt es sich um eine Puzzle-App namens Shape Shift.

Shape Shift (iPhone | iPad) wird von den Backflip Studios bereitgestellt und leider nicht als Universal-App angeboten, jedoch sind beide Versionen kostenlos erhältlich.

Was uns direkt ins Auge fällt ist die mangelnde Bebilderung im App Store. Natürlich bleibt jedem Entwickler frei gestellt, wie viele Bilder er anzeigen lässt, doch wenn man nur ein Bild mit dem Logo von den Backflip Studios sieht, könnte man schnell denken, dass es sich eher um ein schwaches Werk handelt. Immerhin können wir schon jetzt behaupten: Bei Shape Shift ist trifft das nicht zu.

Im Spiel selbst kann man zwischen zwei verschiedenen Spielmodi wählen. Zum einem gibt es einen Classic-Mode, in dem man eine bestimmte Punktzahl braucht, um ein Level erfolgreich abzuschließen. Zum anderen steht noch ein Zen-Mode zur Verfügung, wo man so lange spielen möchte bis man keine Lust mehr hat oder keine Kombinationen mehr möglich sind.

Doch widmen wir uns dem eigentlichen Spielprinzip. In Shape Shift ist der Bildschirm mit Quadraten gefüllt, die sich in Farbe und Form unterscheiden. Auf jedem Quadrat befindet sich ein weiteres Objekt, zum Beispiel ein Kreis oder Dreieck.

Um das Level abzuschließen muss man Punkte erspielen, indem man vier benachbarte und gleichfarbige Quadrate aneinander reiht. Danach verschwinden diese und von oben fallen neue herunter. Damit man Kombinationen schafft, kann man die kleinen Quadrate vertauschen. Allerdings darf nur die Position getauscht werden, wenn das Objekt mit dem gleichen Zeichen ausgestattet ist. Möglicher Tauschvorgang: Rotes Quadrat mit einem Kreis gegen grünes Quadrat mit einem Kreis. So kann man Kombinationen erschaffen, um Punkte zu bekommen. Desto mehr Quadrate in einer Kombination vorhanden sind, desto mehr Punkte gibt es auch.

Unter dem Menüpunkt „Badges“ findet man eine Auflistung von Icons, die man erspielen kann, in dem man eine bestimmte Aufgabe erfüllt. So muss man beispielsweise 19 Quadrate vereinen oder insgesamt 1 Million Steine zerplatzen lassen.

Wie schon oben erwähnt ist das Spiel eine Gratis-App, doch dafür bekommt der Nutzer auch Werbung eingeblendet. Auf dem iPad ist es nicht ganz so schlimm wie auf dem iPhone. Wer die Werbung deaktivieren möchte, kann via In-App-Kauf für 79 Cent eine werbefreie Version freischalten.

Weiterlesen


Turtle Slide: Nette Grafik, einfaches Spiel

Turtle Slide (App Store-Link) hat es gestern in den App Store geschafft und liegt in Version 1.0 vor.

Bei dem preisgünstigen 79 Cent Spiel handelt es sich um ein weiteres Casual-Game, das mit einer Retina-Grafik ausgestattet ist und mit einer einfachen Steuerung daher kommt.

Im Spiel selbst spielt man eine Schildkröte, die über Plattformen rutschen und Hindernisse überwinden muss. Laufen kann die Kröte selbst – durch einen Klick auf den Bildschirm wird ein Sprung ausgeführt. Wenn ein einfacher Sprung nicht ausreicht, kann am höchsten Punkt durch erneutes Klicken ein weiterer, aber recht kleiner Sprung ausgeführt werden, um zum Beispiel Hindernissen auszuweichen.

Insgesamt gibt es nur einen Spielmodus, jedoch wird bei jedem Neustart ein einzigartiges Level generiert. So spielt man nicht immer das gleiche Level, sondern bekommt etwas Abwechslung geboten. Eine Anbindung zu Twitter und Facebook wurde schon jetzt realisiert.

Warum die Entwickler nicht sofort das Game Center und einen Statistik-Dienst einbauen ist uns schleierhaft, jedoch wird in der Beschreibung schon jetzt ein Update mit diesen Funktionen versprochen.

Für 79 Cent bekommt man ein Spiel, was für zwischendurch ganz gut geeignet ist, doch einen Langzeitspaß haben wir noch nicht gefunden. Wenn es Highscores und Statistiken gibt, wird sicher der ein oder andere versuchen seine Freunde zu überbieten.

Weiterlesen

Fly! Fool Bee: Neues Casual-Game

Das neue iPhone-Spiel ist erst seit dem 10. Juni im App Store vertreten und wird nun für kleine 79 Cent angeboten.

Das gerade einmal 9 MB große Spiel hört auf den Namen Fly! Fool Bee (App Store-Link) und kostet sonst 2,39 Euro. Das Spiel kommt mit einer einfachen Steuerung und simplen Spielprinzip daher.

Wer Tiny Wings mag, könnte auch an Fly! Fool Bee Spaß haben. Wir finden jedoch, dass das Bienen-Spiel nicht ganz so süchtig macht. Es gibt nur einen Spielmodus, in dem man mit der Biene versuchen muss, so viele Punkte wie möglich zu sammeln.

Am oberen linken Rand gibt es eine Power-Anzeige. Ist diese vollkommen aufgebraucht, stürzt die Biene zu Boden und das Spiel ist beendet. Die Steuerung erfolgt über Wisch-Bewegungen. Im Spiel gibt es viele weitere Extras, damit die Flugzeit verlängert werden kann.

Bisher gibt es leider keine Game Center Anbindung, allerdings ist in der App Store-Beschreibung schon ein Vermerk vorhanden, dass der Dienst beim nächsten Update nachgereicht wird. Fly! Fool Bee ist ganz nett gemacht, doch nach einigen Runden ist uns schon die Lust vergangen. Dies könnte daran liegen, dass es keinen Highscore-Dienst und auch keine Achievements (Herausforderungen) gibt. Mehr als 79 Cent würden wir derzeit für das Spiel nicht ausgeben.

Weiterlesen


Angry Birds mit Hasen: Bunny Shooter

Den Titel Angry Birds und das hauseigene Spielprinzip wird wohl so ziemlich jeder kennen. Mit Bunny Shooter gibt es ein Spiel mit ähnlichem Gameplay.

Von einem Nutzer auf diese App aufmerksam gemacht (Danke, elektrospam!), wollen wir dieses kleine Spielchen kurz antesten und euch vorstellen. Bunny Shooter (App Store-Link) ist erst vor wenigen Tagen im App Store veröffentlicht worden und ist derzeit noch gratis zu haben. Auch der Download tut nicht weh: nur 20,2 MB an Speicherplatz brauchen die Häschen auf dem iPhone.

Wie schon erwähnt, orientiert sich das Gameplay von Bunny Shooter am allseits bekannten Angry Birds Titel. Allerdings müssen hier keine grünen Schweine, sondern rosa Hasen abgeschossen werden – und zwar nicht mit verschiedenen Vögeln auf einem Katapult, sondern mit Pfeil und Bogen. Das mag jetzt für Tierschützer nicht gerade angenehm klingen, ist aber aufgrund der verspielten Grafik gut auszuhalten. Keine Schmerzensschreie, kein Blut.

Zu Beginn stehen nur wenige Bunnies in der Gegend herum, aber schon nach einigen Leveln wird es zunehmend schwieriger, die Häschen mit nur begrenzt zur Verfügung stehenden Pfeilen zu treffen. Nach und nach stehen dem Bogenschützen dann auch noch weitere Hilfsmittel zur Verfügung: an Seilen hängende Kugeln, die zum Abschießen einladen, oder auch schwere Ambosse, die die Pfeile in eine andere Richtung lenken können.

Zur Zeit stehen zwar erst 60 Level zur Auswahl, aber die Macher versprechen schon bald komplett neue Welten mit weiteren Leveln. Für den kostenlosen Download muss man im Hauptmenü mit kleinen Werbebannern leben, aber im eigentlichen Spielscreen gibt es keine Einblendungen. Weiterhin gibt es eine Game Center-, Facebook- und Twitter-Anbindung. Wir finden: derzeit als Gratis-App für alle Physics Puzzle-Fans ist Bunny Shooter auf jeden Fall einen Download wert.

Weiterlesen

Illusion Labs: Qualität statt Quantität

Ihr spielt auf euren iPhone und iPad gerne Spiele und kennt Illusion Labs nicht? Das solltet ihr ändern.

Im Gegensatz zu den großen Spiele-Entwicklern wie Electronic Arts oder Gameloft hat Illusion Labs bisher nur eine Handvoll Spiele in den App Store gebracht. Zählt man Lite-Versionen und verschiedene Ausgaben für iPad und iPhone nicht mit, kommt man gerade einmal auf fünf Titel.

Der Kenner wird schnell feststellen, dass es sich dabei um richtig gute Spiele handelt. Egal ob Touchgrind (iPhone/iPad), der Nachfolger Touchgrind BMX (iPhone) oder Labyrinth 2 (iPhone/iPad) – allesamt liebevoll gestaltet und perfekt auf iPhone oder iPad angepasst.

Erst vor wenigen Wochen haben wir über Touchgrind BMX berichtet, das neueste Spiel aus der Feder von Illusion Labs. Hier fährt man mit einem BMX-Rad durch die Gegend und führt waghalsige Tricks aus, natürlich alles per Fingerwisch.

Am Freitag hat der 3,99 Euro teure Titel ein zweites Update erhalten, das neben zahlreichen Verbesserungen auch eine neue Strecke mit bringt – man kann nun auf der „Polar Ridge“ strampeln. Leider ist Touchgrind BMX bisher nur als iPhone-App vorhanden.

Eine absolute Empfehlung für das iPad ist Labyrinth 2. Stolze 5,99 Euro werden momentan für das Spiel fällig, aber das spiegelt nur die Qualität wieder. In hunderten von Leveln muss man Kugeln per Bewegungssteuerung durch die Labyrinthe steuern, neue Level werden ganz einfach per Editor erstellt und können mit anderen Nutzern geteilt werden.

Wer nun auf ein Schnäppchen hofft: Das wird so schnell wohl nichts. Illusion Labs gehört zu den wenigen Entwicklern, die die Preise ihrer eigenen Apps immer konstant halten. Für eine Preisreduzierung müssten schon Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen.

Die Schweden sind von der Qualität ihrer Spiele überzeugt. Sogar so sehr, dass sie kaum Geld in Marketing investieren. „Viel wichtiger ist, dass Apple und die Nutzer die Qualität unserer Spieler erkennen. Das ist mehr wert, als jedes Marketing der Welt“, heißt es.

Ihr interessiert euch für weitere Hintergründe aus der Welt des App Store? Dann ladet euch unser neues appMagazin (App Store-Link) herunter. Die Universal-App für iPhone und iPad steht für gerade einmal 79 Cent zum Download bereit.

Weiterlesen

Neue Pläne: Angry Birds im Kino?

Das erfolgreichste Spiel des App Stores ist allgegenwärtig. Bald vielleicht auch in Wohnzimmern und den Kinos?

Die Pläne von Angry Birds-Erfinder Peter Vesterbacka und seinen Kollegen sind schon beinahe atemberaubend. Wie der britische Telegraph berichtet, haben die Väter der bösen Vögel unweit ihres eigenen Sitzes in Finnland eine Animations-Firma aufgekauft.

Man sehe sich selbst nicht mehr als einfacher Spiele-Entwickler, sondern als großer Unterhaltungskonzern. „Einen Film zu machen, ist nur ein Teil unseres Plans. Wir wollen Angry Birds zu einem Teil der Pop-Kultur machen, wie Mickey Mouse oder Mario – wenn ein Film dabei hilft, dann wäre das toll. Ein Film ist aber nicht unser ultimatives Ziel“, so Vesterbacka.

Schon über 200 Millionen Mal wurde das Spiel auf den verschiedenen Plattformen in den verschiedenen Versionen verkauft. Nun spricht man sogar davon, dass sich das eigentliche Gameplay inklusive Steuerung noch in diesem Jahr verändern wird.

Angry Birds sollen sozialer werden. Ein wichtiger Bestandteil dabei spielt Facebook, Gespräche laufen bereits. „Wir werden unser eigenes ‚Social Game‘ in den kommenden Monaten an den Start bringen.“ Man darf schon gespannt sein, was die Finnen sich ausgedacht haben. Dass es ein Erfolg wird, steht eigentlich schon so gut wie fest…

Eine weitere Einnahmequelle für Rovio sind Lizenzverträge mit Zubehörherstellern. So hat Gear4 am Freitag bekannt gegeben, Soundsysteme im Angry Bird-Stil auf den Markt zu bringen. Roter und schwarzer Vogel, sowie das behelmte Schwein sollen inklusive einem Dock-Anschluss für iPhone, iPod und iPad auf den Markt kommen.

„Wir waren über die Resonanz unserer Angry Birds Cases sehr begeistert, sie sind unglaublich erfolgreich und wir freuen uns nun das ‚Nest‘ zu vergrößern. Die Lautsprecher sehen fantastisch aus und wir sind gespannt auf die Reaktion über das einzigartige Design“, so Tom Dudderidge, Gründer und CEO von GEAR4.

Ihr interessiert euch über weitere Einzelheiten zum Erfolgshit Angry Birds? In der ersten Ausgabe unseres appMagazins (App Store-Link) ist eine ausführliche Hintergrundgeschichte zum Erfolg von den bunten Vögeln und den grünen Schweinen zu finden. Das appMagazin ist für einen Preis von nur 79 Cent für alle iDevices erhältlich.

Weiterlesen


Adventure-App City of Secrets HD erstmals gratis

Auch am Samstag erwarten euch wieder einige Angebote. Wir haben uns City of Secrets HD herausgesucht, da die App als Gratis-Download angeboten wird.

Wir haben schon öfters über City of Secrets HD (App Store-Link) berichtet, doch nun wird das Adventure erstmals kostenlos angeboten. Mit 340 MB ist das Spiel keine kleine Applikation und der Download könnte einige Minuten dauern, doch dafür bekommt man ein nettes Spiel mit guter Grafik.

Im Spiel selbst spielt ihr Rex und Mr. Moles und müsst spanende Abenteuer sowie kleine Puzzles überstehen und lösen. Leider ist City of Secrets HD nur in englischer Sprache spielbar, was etwas schade ist, das Spiel jedoch nicht schlechter macht. Mit grundlegenden Kenntnissen kann man City of Secrets verstehen und durchspielen.

City of Secrets HD wird nur für kurze Zeit kostenlos angeboten, doch wie lange das Angebot gilt, wissen wir leider nicht. Wer das Spiel also sein Eigen nennen möchte, sollte nicht all zu lange überlegen. Zuletzt wurden immerhin noch 79 Cent fällig.

Weiterlesen

Passend zum Finale: NBA JAM reduziert

In der Nacht von Sonntag auf Montag könnte Dirk Nowitzki mit seinem Team den NBA-Titel holen.

Passend dazu bietet Electronic Arts seine App NBA JAM reduziert an. Schon in unserem Test konnte das Spiel überzeugen. Erst vor wenigen Wochen ist ein Update erschienen, das den lang ersehnten Multiplayer-Modus mit sich brachte.

Anfangs geht es ins Jam Camp, wo man in den ersten Minuten die wichtigsten Schritte beigebracht bekommt. Schnell hat man sich mit der Steuerung vertraut gemacht und kann dann direkt loslegen. Neben dem schnellen Spiel gibt es auch einen Karrieremodus, in dem man mit der eigenen Mannschaft gegen diverse Teams antreten muss.

Wer jetzt also passend zum anstehenden Finale Lust auf Basketball bekommen hat, zahlt für die iPhone-Version (App Store-Link) derzeit nur 79 Cent statt 3,99 Euro – iPad-Nutzer (App Store-Link) müssen 3,99 Euro statt 7,99 Euro auf den Tisch legen.

Wer das Finale live am iPhone oder iPad sehen möchte, kann sich die Applikation NBA Game Time (iPhone | iPad) auf sein iDevice laden. Live-Übertragungen müssen für 1,59 Euro freigeschaltet werden, Spielwiederholung können am Morgen danach jedoch gratis angesehen werden.

Weiterlesen

Obendrauf-Racer: Sideways Racing für das iPad

Für das iPad gibt es nun einen weiteren empfehlenswerten Mini-Racer. Wir wollen euch Sideways Racing vorstellen.

Wer die beiden Titel Reckless Racing HD und Death Rally noch nicht kennt, hat in Sachen actionreicher Arcade-Rennspiele auf dem iPad auf jeden Fall etwas verpasst. Wer die beiden Titel schon gespielt hat, sollte einen Blick auf Sideways Racing werfen. Das Spiel kann seit gut einer Woche für 2,39 Euro geladen werden.

Auch in Sideways Racing (App Store-Link) steuert man das Spiel aus der Vogelperspektive. In unterschiedlichen Spielmodi treten bis zu zehn Fahrzeuge auf einmal gegeneinander an, zur Verfügung stehen neben neun Rennstrecken auch Trainings-Kurse und Bonus-Tracks.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist nur die Steuerung, die sehr sensibel reagiert. Hier sollte man auf jeden Fall die Button-Steuerung wählen, sich aber ein paar Runden einschießen. Gerade das gekonnte Driften will geübt sein und macht sich schon wenig später in guten Rundenzeiten bezahlt.

Seit Version 1.01 kann eine feste Kameraführung ausgewählt werden, die dem Fahrzeug folgt. Hier muss man sich einfach seinen persönlichen Favoriten auswählen, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

Für zusätzliche Würze sorgen Power-Ups, die auf der Strecke aufgesammelt werden können. Vorhanden sind unter anderem ein Rundum-Blocker und ein Power-Boost. Zu wild sollte man allerdings nicht fahren: Verliert man seine komplette Energie, etwa durch Kollisionen mit der Bande, explodiert das Auto und man wird einige Sekunden zurückgeworfen.

Weiterlesen


MultiPong: Nur heute kostenlos laden

MultiPong kann momentan gratis aus dem App Store geladen werden. Gerade iPad-Besitzer sollten sich das Spiel nicht entgehen lassen.

In unserem aktuellen appMagazin (App Store-Link) haben wir bereits ausführlich über MultiPong berichtet. Wer unser digitales Heftchen nicht gekauft hat, soll natürlich nicht dumm sterben: MultiPong ist die moderne Variante vom bekannten Klassiker Pong. Diverse Extras und ein Multiplayer-Modus für bis zu vier Spieler machen den Titel besonderes interessant.

MultiPong (App Store-Link) ist eine Universal-App und kostet im Normalfall 1,59 Euro. Vermutlich nur heute kann das Spiel kostenlos geladen werden, das war bisher erst einmal so: Kurz nach dem Release vor exakt einem Jahr.

Im Spiel selbst hat man die Auswahl zwischen verschiedenen Spielmodi. Man kann alleine gegen den Computer antreten oder einfach nur so eine möglichst hohe Punktzahl erreichen – egal ob auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad.

Auf dem iPad macht der Mehrspieler-Modus besonders viel Spaß. Man kann gegen bis zu drei Freunde an einem Gerät spielen, jeder steuert sein eigenes Brett und versucht die Kugel auf der Seite der Gegner zu versenken.

Weiterlesen

In 3D: Tischtennis auf dem iPad

Auf Platz eins der meistgeladenen iPad-Apps befindet sich gerade World Cup Table Tennis HD (App Store-Link).

Grund genug um einen kurzen Blick auf das Spiel zu werfen. Die App wird gratis angeboten und ist schnell heruntergeladen, da sie nur knapp 26 MB groß ist. Allerdings wird man schnell feststellen, dass es sich nur um eine Lite-Version handelt.

In dieser Version kann man genau ein Turnier spielen, um die App etwas kennenlernen zu können. Das Gameplay an sich ist ganz nett, jedoch nicht überragend. Manchmal hat man das Gefühl, dass der Ball eigentlich wo anders hätte hin fliegen sollen.

Im App Store wird World Cup Table Tennis HD durchschnittlich mit 3,5 Sternen bewertet. Einige Nutzer beklagen Abstürze die wir auf unsere iPad nicht hatten. Durch einen In-App-Kauf von 1,59 Euro kann man die Vollversion freischalten und erhält vier Spielmodi, 20 Länder, keine Werbung, sowie freischaltbare Schläger.

Da die App kostenlos getestet werden kann, könnt ihr euch selbst ein Bild von der Steuerung machen, da man sie schlecht in Worte fassen kann. Der ein oder andere Tischtennis-Fan wird sicher seine Freude an dem Spiel finden.

Weiterlesen

Drei Ravensburger-Apps derzeit reduziert

Erst vor kurzem haben wir Piggeldy & Frederick getestet, nun werden diese und zwei weitere Ravensburger-Apps reduziert angeboten.

Über das verlängerte Wochenende werden drei Apps von Ravensburger zum Schnäppchenpreis angeboten. Wir stellen euch alle Kandidaten kurz vor.

Den Anfang macht die App Piggeldy & Frederick – Was ist Glück? (App Store-Link), hier handelt es sich um ein Kinderbuch. Man kann sich entscheiden, ob man lieber selber liest oder sich vorlesen lässt. Im Vorlese-Modus hört man eine männliche Stimme, die sich wirklich viel Mühe gegeben hat, damit auch Kinder gefallen an der Geschichte finden. Als Bonus gibt es noch ein kleines Memory-Spiel oben drauf. Der Originalpreis liegt bei 1,59 Euro, doch derzeit werden nur 79 Cent fällig.

Als zweites reiht sich die App Think-Quiz (App Store-Link) ein, bei dem man derzeit 1,60 Euro sparen kann. Das Quiz bietet dem Nutzer über 600 knackige, lustige und knifflige Fragen. Durch die Anbindung an das Game Center möchte man immer besser sein als die Freunde. Insgesamt gibt es drei verschiedene Frageformate, damit das Quiz nicht zu schnell langweilig wird. Der Preis fällt von 2,39 Euro auf 79 Cent.

Zu guter Letzt gibt es noch die Applikation Memory Classic (App Store-Link) zum halben Preis. Auch hier zahlt man momentan nur 79 Cent. Zur Verfügung stehen drei Spielmodi: Einzelspieler-, Duell oder Abenteuermodus. Die ersten beiden Modi sind selbsterklärend, im Abenteuermodus fängt man mit 2×2 Karten an und es werden immer mehr. Hier ist Durchhaltevermögen gefragt.

Weiterlesen


Reicht euch die Hände: Joining Hands

Ständig wird mehr Toleranz und Frieden gefordert, gleichzeitig scheinen Teamfähigkeit und Gemeinschaftssinn immer mehr unter die Räder gekommen zu sein. Im neu erschienenen Spiel Joining Hands für iPhone und iPad kommt man nur ans Ziel, wenn man sich die Hände reicht.

Nur gemeinsam sind wir stark, scheint das Credo dieser neuen App aus dem Hause 10tons zu sein, die schon interessante Spiele wie Profitville oder Azkend in den App Store gebracht haben. Seit dem 7. Juni gibt es nun Joining Hands, ein Puzzle-Spiel für iPhone und iPad (App Store-Link). Die Universal-App schlägt einmalig mit 2,39 Euro zu Buche und belegt nur knapp 16 MB eures kostbaren iDevice-Speichers.

Wie der Titel Joining Hands schon vermuten läßt, geht es im Spiel ums Hände halten, allerdings nicht im romantischen, sondern gemeinschaftlichen Sinne. Die kleinen Peablins, grüne Waldbewohner, sind traditionell der Ansicht, dass gemeinschaftliches Hände halten davor hilft, vom Bogeyman geholt zu werden. Und so versucht man als Spieler, dieses zu verhindern und ganze händchenhaltende Gebilde von Peablins auf den Screen zu basteln.

Das Spielprinzip klingt einfach: alle Peablin-Hände müssen miteinander verbunden werden, damit das Level abgeschlossen werden kann. „Lasse keine Hand zurück“ ist das Motto der runden, grünen Viecher, und so müssen alle Hände einen Abnehmer finden. Das ist gar nicht so einfach, denn anders als wir Menschen haben Peablins ein, zwei, drei oder auch vier Hände, die sich nach einem Gegenpart sehnen. Auf einem wabenartigen Spielfeld gibt diese Gegebenheit dann schon bald ein ziemliches Rumgeschiebe.

Erschwerend kommt hinzu, dass auf dem Spielplatz einige Hindernisse wie etwa Steine platziert sind. Mehr Punkte gibt es, wenn man das Level abschließt und dabei noch auf dem Brett hinterlegte Sterne mit in die Peablin-Gebilde einbezieht. Ein Zeitlimit gibt es dabei nicht. Schon nach kurzer Zeit schaltet man auch weitere Peablins mit unterschiedlichen Eigenschaften, sowohl positive als auch negative, frei.

Joining Hands kommt mit 6 verschiedenen Episoden, die jeweils aus maximal 18 Leveln bestehen, daher und bietet dank einer hochauflösenden Grafik und tollen Hintergrundgeräuschen – sowohl von den Peablins selbst als auch der restlichen Waldkulisse – jede Menge Spiel- und Puzzlespaß. Auch eine Game Center-Anbindung ist vorhanden, um Achievements hochzuladen. Die Entwickler versprechen zudem ein baldiges Update mit noch mehr Leveln – dann insgesamt über 100 – und einem neuen Peablin-Charakter.

Weiterlesen

Pudding Panic: Puzzlen in der Geisterbahn

Gestern hat es das Spiel Pudding Panic in den Store geschafft und wird schon als „Neu und beachtenswert“ eingestuft.

Pudding Panic ist stolze 115 MB groß und kostet preisgünstige 79 Cent für das iPhone (App Store-Link) und 2,39 Euro für das iPad (App Store-Link). Als ängstlicher Wackelpudding musst man versuchen aus der Geisterbahn zu entkommen. Dabei stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, die wir euch ein wenig näher erläutern möchten.

In jedem der 48 Level ist der Pudding in der Geisterbahn unterwegs und fährt auf einer Schiene. Diese kann mit Schienenstücken an bestimmten Stellen verändert werden, damit der Wackelpudding auch zum Ausgang findet. Auf dem Weg dorthin lauern natürlich auch Gefahren – so gehört es sich nunmal für eine Geisterbahn.

Bevor man von einem Monster erschreckt wird, sollte man es selbst erschrecken, damit keine Energie abgezogen wird. Am oberen linken Bildschirmrand befindet sich die Anzeige für die Lebenspunkte, am rechten Rand findet man alle Möglichkeiten, um schnellstmöglich zum Ausgang zu gelangen.

Auf den Schienen warten Extras, die man einsammeln sollte, denn dann gibt es Zusatzwaffen und Baldrian für die Nerven. So kann man beispielsweise durch einen Boost schneller auf den Schienen fahren oder aber auch erneut Monster erschrecken. Das kleine Icon an den Waffen- und Schienen-Elementen gibt an, wie viele von jeder Art noch übrig sind.

Pudding Panic bringt schöne 3D-Welten in Retina-Grafik mit und bietet langen Spielspaß. Passend zum Spiel gibt es witzige Animationen und passende Sounds. Das Spiel stammt zwar aus deutscher Entwicklung ist dennoch nur in englischer Sprache verfügbar. Der Preis gilt für kurze Zeit, da die App erst gestern erschienen ist. Wann der Einführungspreis angehoben wird, wissen wir nicht.

Abschließend kann man sagen, dass die Bewertung im App Store gerechtfertigt ist, denn dort wird das Spiel bis dato mit fünf Sternen bewertet. Unsere Wertung findet ihr ein paar Zeilen tiefer.

Weiterlesen

Angry Birds Rio mit 15 neuen Leveln

Eines unserer Lieblingsspiele hat ein weiteres Update bekommen: Angry Birds Rio.

Die Macher von Angry Birds arbeiten durchgängig an ihren Schützlingen und haben nun für die Rio-Version ein Update eingereicht, das heute veröffentlicht wurde.

Das Update auf Version 1.2.0 bringt 15 brandneue Level mit sich, die nur darauf warten, gespielt zu werden. Außerdem gibt es eine neue Vogelart, die wir bis jetzt allerdings noch nicht ausfindig machen konnten – habt ihr sie schon entdeckt?

Die neue Episode wird mit den Worten „It’s time to Samba!“ beworben und kann ab sofort heruntergeladen werden.

Wer Angry Birds Rio schon sein Eigen nennt, bekommt das Update natürlich kostenlos. Wer sich die App anschaffen möchte, muss für die iPhone-Version () 79 Cent zahlen, für die iPad-Variante (App Store-Link) werden 2,39 Euro fällig. Wir wünschen euch und den Vögeln einen guten Flug …

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de