Chatterbug Streams: Französisch, Englisch und Spanisch lernen mit neuer App

Konzept mit Live-Videostreams

Das Online-Lernsystem Chatterbug besteht seit Herbst 2017 und wurde von Mitgründern der GitHub-Plattform ins Leben gerufen. Die Sprachlern-Anwendung vertritt die Philosophie, dass man eine Sprache am besten lernt, indem man echten Menschen zuhört und mit ihnen interagiert. Neben einer App für Einzelunterricht, Lessons, hat Chatterbug mit Streams nun auch eine App veröffentlicht, die live gestreamte und On-Demand-Videos anbietet, um bei Sprachschülern und -schülerinnen Selbstvertrauen und Sprachverständnis aufzubauen.

Chatterbug Streams (App Store-Link) ist ab sofort als kostenloser Download im deutschen App Store für iPhones und iPads erhältlich. Die Anwendung erfordert zudem iOS/iPadOS 10.0 oder neuer auf dem Gerät sowie etwa 25 MB an freiem Speicher. Entgegen der Info im App Store steht auch bereits eine deutsche Lokalisierung bereit. Die Finanzierung von Chatterbug Streams erfolgt über ein Abonnement, das ab 2,99 Euro/Monat bzw. 19,99 Euro/Jahr erhältlich ist. Leider gibt es keine Möglichkeit, ohne Abschluss eines 7-tägigen kostenlosen Testabos einmal unverbindlich in die App hinein zu schnuppern, was ich persönlich sehr schade finde.


Mit Chatterbug Streams lassen sich ausgehend von der Muttersprache Deutsch oder Englisch die Sprachen Englisch, Spanisch und Französisch lernen. Vor dem Start wird man daher gebeten, das eigene Sprachniveau grob einzuschätzen und in welchem Zeitraum man welche Fortschritte machen möchte. Das System der Sprachlern-App basiert auf immersivem Lernen über Videos. Diese sind zumeist 5 bis 15 Minuten lang und dienen quasi als „Sprachlern-Snack für zwischendurch“. Dazu bietet Chatterbug Streams Live-Videostreams mit Muttersprachlern an, die als Lehrer fungieren.

„Die Videoinhalte von Streams bauen auf Alltagssituationen, Hobbys und beliebten Interessen auf und motivieren Nutzer und Nutzerinnen durch individuell relevante Themen wie das Reisen. Sprachenlernende lernen, sich in alltäglichen Situationen auszudrücken, wie zum Beispiel in ein Hotel einchecken, ein Auto mieten, eine Wohnung suchen oder online einkaufen. Darüber hinaus bietet Streams Inspiration durch besondere Angebote wie einer Yogastunde in der Ziel-Fremdsprache, Kochunterricht oder das Diskutieren über Outfits von Prominenten und gesellschaftliche Aspekte. Durch die Auswahl des eigenen Lernlevels in der App erhält man automatisch Zugang zu den passenden Inhalten. Außerdem lädt Streams mit Multiple-Choice-Fragen zur Interaktion ein. Ähnlich wie bei Livestreams auf Instagram können auch Smileys, Herzen oder weitere Emoticons als Reaktion angeklickt werden.“

Laut Aussage von Chatterbug werden jeden Tag neue Live-Streams veröffentlicht, die sich für unterschiedlichste Lernniveaus eignen und sich verschiedenen Themen widmen. Wer einen Livestream verpasst hat, kann diesen auch als On-Demand-Video nachträglich ansehen. Das Team von Chatterbug sieht die neue Streams-App auch als Sprungbrett für den Einzelunterricht über Chatterbug Lessons. Ob man darauf Lust hat, nachdem man schon ein kostenpflichtiges Abo für Chatterbug Streams abgeschlossen hat, sei dahingestellt. Der abschließende Trailer bei YouTube liefert weitere Eindrücke zur Neuerscheinung.

Fotos: Chatterbug.
‎Chatterbug Streams: Sprachen
‎Chatterbug Streams: Sprachen
Entwickler: Chatterbug
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de