CheatSheet: Dieses hilfreiche Tool darf auf keinem Mac fehlen

Montagmorgen, kaum spannende News. Grund genug, einen Blick auf eine App zu werfen, die ich immer wieder auf meinem Mac nutze.

CheatSheet

Mit Tastenkürzeln ist das Leben auf dem Mac deutlich einfacher. Bis ich allerdings begriffen habe, mit welcher Tastenkombination ich in Pixelmator ein Bild zurechtschneiden kann oder wie man in Safari den Seitenquelltext anzeigt, sind viele Wochen vergangen. Dabei ist es ein leichtes, die Tastenkürzeln ohne Umwege über das Menü zu finden und so möglicherweise versteckte Funktionen zu entdecken, die sich blitzschnell ausführen lassen.

Wer sich die ganzen Tastaturbefehle allerdings nicht merken kann oder einfach mal erfahren möchte, welche Tastenkombinationen eine neu installierte Anwendung bietet, sollte einen Blick auf das kostenlose Mac-Werkzeug CheatSheet (zum Download) werfen. Die hilfreiche Applikation ist kostenlos auf der Webseite des Entwicklers erhältlich und bietet einen echten Mehrwert.

Die Installation ist denkbar einfach: Nach dem Download muss CheatSheet einfach nur in den Programme-Ordner des Macs verschoben und gestartet werden. Danach ist die App im Hintergrund aktiv und wartet auf ihren Einsatz, den man mit einem langen Druck auf die Command-Taste (das ist die Taste links oder rechts neben der Leertaste) auslösen kann.

Solange man Command gedrückt hält, zeigt CheatSheet alle Tastaturbefehle der aktuell aktiven Applikation übersichtlich geordnet an. Dabei spielt es quasi keine Rolle, um welche App es sich handelt, selbst die meisten Anwendungen von Drittanbietern werden von CheatSheet unterstützt. Sowohl Mac-Neulinge als auch Experten sollten CheatSheet auf jeden Fall einmal ausprobieren.

Kommentare 8 Antworten

  1. Grade zur rechten Zeit
    Saß gestern und suchte nach ausdruck- und lesbaren
    Manuals für die ganzen Shortcuts. Und jetzt kommst du….

    Herzlichen Dank für den Tipp

  2. Na das klingt doch mal wieder nach etwas sinnvollem.

    Frage: Lässt sich die Taste zum Aufrauf ändern? Ich bin mir nicht sicher, ob es da nicht die eine oder ander Software damit kollidiert. Gerade bei Grafikprogrammen werden diese Tasten ja für z.B. Anordnen oder Verschiebungen genutzt (wie z.B. bei Photoshop die Leertaste zum verschieben der Arbeitsfläche).
    Ich kann das gerade nicht testen, weil mein Mac in der Werkstatt ist 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de