Conrad Connect: Smart Living-Plattform stellt neues Developer-Portal vor

Mit Conrad Connect können herstellerübergreifend Produkte ins Smart Home integriert werden.

Die Smart-Living-Plattform Conrad Connect ermöglicht die herstellerübergreifende Erstellung individueller Projekte zur Steuerung und Automatisierung vernetzter Smart-Home-Geräte. Für die Unterstützung der Entwicklung hat das Unternehmen nun ein Developer-Portal mit umfassenden Services und Tools vorgestellt.

Darin können neue Services, die mit smarten Geräten zusammenarbeiten, komfortabel entwickelt und den mittlerweile über 280.000 Benutzern der Plattform in Europa und den USA bereitgestellt werden. Das Developer-Portal bietet dafür die Brücke zu Tausenden smarter Geräte sowie die notwendigen Entwicklertools und die Infrastruktur.


„Conrad Connect betreibt auf seiner Plattform einen Service Marketplace, auf dem Drittanbieter innovative IoT-Services veröffentlichen und den Plattformnutzern anbieten können“, heißt es in einer Mitteilung an uns. „Mit dem Developer Portal können innovative Services nun noch schneller codiert, getestet und bereitgestellt werden. Beispiele für entsprechende Dienstleistungen sind etwa vergünstigte Hausratversicherungen bei Vorhandensein entsprechender Alarmmelder, die Lieferung der Lieblingspizza auf Knopfdruck, automatisches Nachbestellen von Verbrauchsartikeln oder vorausschauende Wartung.“

Developer-Portal richtet sich an Unternehmen und Entwickler

Das Developer-Portal richtet sich dabei sowohl an Unternehmen als auch an fortgeschrittene Entwickler. „Unternehmen können sich durch das Dienstleistungsangebot auf Conrad Connect vom Wettbewerb differenzieren und ihr Business weiter digitalisieren, indem sie innovative Geschäftskanäle zu bestehenden und neuen Kunden aufbauen“, berichtet das Conrad Connect-Team. „Auch fortgeschrittenen Entwicklern hilft das Developer Portal, kreative Lösungen für Tausende von kompatiblen intelligenten Geräten zu erstellen und auf dem ‚IoT App Store‘  anderen Nutzern zur Verfügung zu stellen. So können maßgeschneiderte Lösungen oder Zusatzfunktionen entwickelt, getestet und in der bald kommenden, nächsten Entwicklungsstufe des Developer Portals auch monetarisiert werden.“

Das Developer-Portal von Conrad Connect steht ab sofort zunächst als geschlossene Beta-Version für Entwickler und Unternehmen zur Verfügung. Deren registrierte Konten werden vor dem Zugang zum Portal von Conrad Connect geprüft, die Nutzung des Portals ist kostenlos. Weitere Informationen zu Conrad Connect finden sich auf der offiziellen Website des Smart Home-Dienstes. 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de