DeviantArt: Die weltweit größte Kunst- und Kreativ-Community mit eigener iOS-App

Ich bin seit längerem großer Fan des Kreativ-Portals DeviantArt, das laut eigener Aussage das größte seiner Art ist.

DeviantArt 2 DeviantArt 3 DeviantArt 1 DeviantArt 4

DeviantArt (App Store-Link) ist die offizielle iPhone-App des gleichnamigen Netzwerks, das kostenlos aus dem App Store heruntergeladen werden kann und zur Installation etwa 26 MB eures Speicherplatzes benötigt sowie iOS 8.0 oder neuer einfordert. Eine deutsche Lokalisierung ist für die Kunst-Community bisher noch nicht vorhanden.

Wer sich für ein Kunstprojekt jedweder Form, seien es Zeichnungen, Fotografie, Design oder Skulpturen, inspirieren lassen will, sollte einen Blick auf DeviantArt werfen. Um in der Community, die aktuell über ein Archiv von mehr als 280 Millionen Bilder verfügt, kommentieren und ein eigenes Profil mit Favoriten und eigenen Deviations verwalten zu können, ist vorab eine kostenlose Anmeldung mit Nutzername, E-Mail-Adresse und Passwort notwendig.

In der App finden sich mehrere Kategorien, in denen nach passenden Inhalten Ausschau gehalten werden kann, so unter anderem eine „Heute“-Seite mit redaktionell gepflegten Kunstwerken, eine „What’s Hot“- und „Undiscovered“-Seite, ebenso wie eine Option, gezielt nach Rubriken oder über eine Suche nach Begriffen oder Hashtags zu suchen.

Eigene Werke lassen sich direkt aus der DeviantArt-App posten

Wer selbst kreativ werden will bzw. seine eigenen Werke mit der Community teilen möchte, kann auch diese innerhalb der App bei DeviantArt publizieren. Benachrichtigungen und ein personalisierter Feed helfen dabei, alles kreative im Blick zu behalten. Worauf man allerdings bisher noch verzichten muss, ist ein direkter Download der Bilddateien – sofern diese Option vom Verfasser angeboten wird. Für diese Zwecke muss wohl auch weiterhin die Website deviantart.com genutzt werden.

Nachdem ich bei DeviantArt bereits einiges an Inspiration für eigene Werke gefunden habe, kann ich das Netzwerk nur allen künstlerisch interessierten Apple-Usern empfehlen. Neben aufwändigen Wallpapern, Manga Art und Icon Designs für iOS und OS X finden sich auch Posterdesigns, Industrial Art und hervorragende Fotografien auf diesem Portal. Auch wenn man nicht gleich mit allen Inhalten etwas anfangen kann – ein Blick lohnt sich definitiv.

Kommentare 9 Antworten

  1. Eine der Plattformen die mir am sympatischsten ist.
    Dort wird nicht viel geflamt, die Leute sagen ehrlich Ihre Meinung.
    Da darf man sich auch mal trauen als nicht Super Künstler was zu veröffentlichen.

    Hier mal mein Profil, auch wenn ich schon länger nichts neues mehr eingestellt habe.
    http://cofrap.deviantart.com/

  2. Schön,dass euch die App, nach Ca.1Jahr bestehen im AppStore,auch aufgefallen ist und hiermit, auf die recht coole App, aufmerksam macht.?
    Jedoch hat die App noch gut Luft nach oben….

    1. Nu is aber gud … ^^
      Wer sich nicht in dem Bereich bewegt wird Jahrelang nicht über diese App stolpern, und wenn dann zufällig.
      Hier finde ich es schon gut das Deviant Art ein Begriff ist.
      🙂

    1. Für das iPad gibt es eine ganz gute Drittanbieter-App für DeviantArt: DeviantApp.

      „deviantAPP – Browse deviantART“ von Moving App
      https://appsto.re/de/ILM0L.i

      Die Nutzung ist generell kostenlos, einige Funktionen, z.B. die für mich essentielle Suche, benötigen die 1,99€ teure Vollversion. Lohnt aber trotzdem.

  3. Danke für die Info! Ich habe komplett vergessen, dass ich da einen Account habe und vor Jahren einige Bilder hochgeladen habe. Da kann ich jetzt ein bisschen in Erinnerungen schwelgen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de