Droplets: Interaktive Sprachlern-Plattform richtet sich primär an Kinder

Zwischen 7 und 16 Jahren

Eine Fremdsprache zu erlernen gelingt vor allem in jungen Jahren sehr gut. Wenn schon Kinder möglichst früh an eine fremde Sprache herangeführt werden, haben sie eine gute Basis, um ihre Kenntnisse später vertiefen zu können. Mit der App Droplets (App Store-Link), die sich kostenlos im App Store auf iPhones und iPads herunterladen lässt, können Kinder im Alter zwischen 7 und 16 Jahren erste Erfahrungen mit Fremdsprachen sammeln und Wissen ansammeln. Der Download von Droplets ist 109 MB groß und erfordert iOS 9.3 oder neuer auf dem Gerät. Entgegen der Info im App Store ist Droplets auch in deutscher Sprache nutzbar.

Hinter Droplets stecken die Entwickler von Drops (App Store-Link), mit denen Erwachsene Sprachen lernen können. Auch in dieser App wurde ein besonderes Augenmerk auf ein visuelles Lernen gelegt. „Das gesamte Vokabular der App wird von farbenfrohen und einprägsamen Illustrationen begleitet“, heißt es von Seiten der Entwickler. „Auch die Aussprache ist uns wichtig. Alle Wörter werden von muttersprachlichen und professionellen Schauspielern oder Schauspielerinnen gesprochen.“

Die zu erlernenden Wörter wurden vom Team ausgesucht und in eigene Themenbereiche eingegliedert. Insgesamt stehen mehr als 35 Sprachen zum Lernen zur Verfügung, die sich gleich beim ersten Start der App auswählen lassen. Danach kann man als Gratis-User jeden Tag fünf Minuten lang die Sprache mittels verschiedener visueller Übungen erlernen, beispielsweise das Alphabet in der Fremdsprache, Themen wie Essen und Trinken, Familie und Freunde, Haushaltsgegenstände und weiteres mit zahlreichen Vokabeln für den Alltagsgebrauch. In Droplets gibt es mehr als 100 Themen in 23 Kategorien.

Statistiken geben Aufschluss über Lernerfolge

Der Fortschritt des Kindes wird nach jeder Lerneinheit, die auch mehrmalige Aussprache-Beispiele von Wörtern beinhaltet, in einer Statistik erfasst. Alle Fortschritte in bestimmten Teilbereichen und Leistungen werden dort aufgezeigt, auch Themen und Wörter, die noch nicht besonders gut verinnerlicht worden sind, können eingesehen werden. 

Wer die App mehr als nur 5 Minuten pro Tag verwenden möchte, ist auf ein kostenpflichtigs Abonnement angewiesen, das mit 10,99 Euro/Monat oder jährlich mit 76,99 Euro zu Buche schlägt. Grafisch ist Droplets auf jeden Fall sehr gelungen, und auch mit täglichen fünf Minuten für ein paar Vokabeln und Anwendungsbeispiele sollte man als junger Anfänger gut zurechtkommen. Einen Blick ist Droplets daher auf jeden Fall wert.

‎Droplets: Drops für Kinder
‎Droplets: Drops für Kinder
Entwickler: PLANB LABS OU
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de