EaseUS Data Recovery Wizard: Datenrettung für Windows und Mac

Wir haben uns das Datenrettungs-Tool EaseUS Data Recovery Wizard angesehen und wollen euch erklären, wie man verloren gegangene Daten wiederherstellen kann.

easeus-mac-data-recovery-step-3

Datenverlust ist im digitalen Zeitalter schmerzlich. Doch was soll man machen, wenn Daten aus Versehen gelöscht wurden oder das Time Machine-Backup fehlerhaft ist und nicht mehr eingespielt werden kann. Drittanbieter haben diverse Lösungen parat, unter anderem auch EaseUS mit dem „Data Recovery Wizard“ für Windows und Mac. Wir haben uns das Tool genauer angesehen.


Bisher hatte ich Glück: Mein Mac hat nicht gestreikt und all meine Daten konnten immer per Time Machine gesichert und bei Bedarf abgerufen werden. Sollten Daten verloren gehen, zum Beispiel nach einem fehlerhaften macOS-Update, Abstürzen, Softwareproblemen, nicht lesbaren Geräten oder defekte Fremdmedien, hilft Data Recovery Wizard.

Das Programm scannt alle angeschlossenen Medien sowie die Festplatten und bietet nach dem Scan Dateien und Dokumente zur Wiederherstellung an. Unterstützt werden zahlreiche Dateitypen: Fotos, Musik, Video, Dokumente und mehr sind überhaupt kein Problem. In der Vorschau könnt ihr dann all die Daten wählen, die ihr wiederherstellen wollt. Auch das Wiederherstellen von gelöschter Dateien aus dem Papierkorb kann mit diesem Programm erfolgen. Je nach Größe der Medien und Dateien kann dies durchaus etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Und sollte die verlorene Datei nicht gefunden werden, könnt ihr einen Tiefenscan starten.

easeus-mac-data-recovery

Die Handhabung ist wirklich einfach, allerdings ist die deutsche Übersetzung fehlerbehaftet. Man versteht alle Menüs und Bedienelemente, ich persönlich schalte dann aber lieber auf Englisch um. Der Data Recovery Wizard funktioniert ab OS X 10.6 und neuer und benötigt 32 MB Speicherplatz. Das Programm ist in einer Gratis-Version verfügbar, die es erlaubt bis zu 2 GB Daten wiederherzustellen. Die 84,95 Euro teure Pro-Lizenz kann uneingeschränkt viele Daten wiederherstellen, bietet kostenlose und lebenslage Updates sowie eine technische Unterstützung. Wer außerdem Daten wiederherstellen möchte, wenn das System nicht bootet, muss sich für die 103,94 Euro (statt 159 Euro) Version mit Bootable Media entscheiden.

Habt ihr schon einmal Daten verloren? Konntet ihr sie wiederherstellen?

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Halte ich beim Mac für rausgeschmissenes Geld. Habe mit time Maschine (seit dem es das Tool gibt) noch nie Probleme. Könnte bisher auf allen Rechnern die Daten problemlos wieder herstellen.

    1. Sehe ich auch so, weil selbst mit Rabatt das Tool nicht günstig erscheint. Wer regelmäßig die TM im Einsatz hat, der merkt auch wenn das Medium den Geist aufgibt. Die Steigerung ist eine dauerhafte Sync mit einer Wolke.

      Wir hatten schon einen Fall, wo wir dann panisch zum nächsten Apple-Händler ritten um dort das beste Tool zu kaufen. Letztendlich sollte nur eine Excel-Datei gerettet werden und der Rest wäre nicht so wichtig gewesen. Ihr wisst was jetzt kommt: Das Tool konnte alles mögliche wieder herstellen, nur die eine wichtige Datei leider nicht. Ob so ein Tool am Ende auch wirklich funktioniert ist nie wirklich sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de