eBay Kleinanzeigen: Nach Update mit besseren Filtern für Ortsteile

Suche wurde verbessert

Nach wie vor ist eBay Kleinanzeigen (App Store-Link) mit mehr als 35 Millionen Angeboten und über 10 Millionen Nutzern die größte deutsche Plattform, wenn es um Kleinanzeigen und Flohmarkt-Artikel geht. Die kostenlose App hat nun ein weiteres Update spendiert bekommen, die die Nutzungserfahrung für Suchende noch weiter verbessert.

eBay Kleinanzeigen lässt sich gratis auf iPhones und iPads herunterladen und nimmt nach der Installation etwa 94 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät ein. Zudem wird iOS 12.0 oder neuer benötigt, alle Inhalte der App können in deutscher Sprache genutzt werden. Mit dem nun erschienenen Update auf Version 11.12.0 können Nutzer der Plattform nun noch besser ortsbezogen nach Anzeigen suchen. Im Changelog der App heißt es dazu:


“Wenn für dich nur bestimmte Orte in Frage kommen, dann stell es ein – in unserer Ortssuche kannst du jetzt mehrere Bezirke einer Stadt auswählen. Und so zum Beispiel gleichzeitig die besten Ergebnisse aus Berlin Adlershof und Berlin Zehlendorf bekommen. Oder aus Köln-Nippes, Köln-Junkersdorf und Köln-Zollstock. Oder München-Pasing und München-Maxvorstadt. Du weißt schon.”

Die neue Funktion bietet sich vor allem für Anwohner von Großstädten an, die nur lokal nach bestimmten Angeboten suchen wollen. Die Aktualisierung auf Version 11.12.0 steht allen Nutzern ab sofort seit dem 9. Juni im deutschen App Store zur Verfügung.

‎eBay Kleinanzeigen
‎eBay Kleinanzeigen
Entwickler: Marktplaats BV
Preis: Kostenlos

 

Kommentare 2 Antworten

  1. Die sollten lieber die Filter für die Suche anpassen!
    Bei jeder expliziten Suche bekommt man Unmengen an Anzeigen, die nicht oder nur entfernt was mit der Suche zu tun haben angezeigt!
    Das ist absolut nervig und zeitaufreibend!
    Aus diesem Grund nutze ich diese Plattform immer weniger, da mir neue Zeit wichtiger ist!
    Zudem sollten die Betreiber mal endlich ihre Einstellung gegenüber Betrugsopfern überprüfen. Statt zu helfen, leistet man eher den Betrügern Vorschub. Das ist gegenüber seriösen Nutzern absolut …!
    Für mich sind die Betreiber eigentlich somit auf der selben Stufe wie die tatsächlichen Betrüger!

  2. Ich finde auch, dass sich da immer mehr Betrüger tummeln. Ich denke, bald ist Schluss. Wie wäre es mal mit einer Plattform, bei der sich die User zertifiziert anmelden müssen? Dann könnte jeder Betrug auch verfolgt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de