Check24: Vergleichsportal nach Update mit Face ID-Schutz Ab sofort in Version 7.41.1

Ab sofort in Version 7.41.1

Strom, Gas, DSL, Mobilfunk, Hotels, Flüge, Kredite, Mietwagen, Produktpreise, Urlaubsreisen – es gibt kaum etwas, das man über das Verbraucherportal Check24 nicht vergleichen kann. Die kostenlose App (App Store-Link) für iPhone und iPad bietet schon seit längerem Vergleichsmöglichkeiten für viele Verträge und Produkte des täglichen Lebens und kann so helfen, teure Tarife zu meiden und Geld zu sparen. 

Weiterlesen

CodeCheck: Produktscanner-App jetzt auch im Offline-Modus nutzen Update auf Version 5.3.0 erfolgt

Update auf Version 5.3.0 erfolgt

Mit der App CodeCheck (App Store-Link) können Nutzer im Handumdrehen bedenkliche Lebensmittel und Kosmetika aufspüren. Der Download von CodeCheck ist grundsätzlich kostenlos, eine werbefreie und erweiterte Pro-Variante lässt sich zu Preisen ab 2,99 Euro/Monat per In-App-Kauf erwerben. Der Download der App ist 91 MB groß und benötigt zudem iOS 11.0 oder neuer auf dem Gerät. Auch eine deutsche Sprachversion ist vorhanden.

Weiterlesen

Wallet Creator: Kundenkarten erstellen und direkt in Apple Wallet integrieren Praktische Geofencing-Funktion

Praktische Geofencing-Funktion

Wenn das Portemonnaie überquillt vor zahlreichen Kunden- und Bonuskarten, ist es an der Zeit, diese digital zu verwalten. An dieser Stelle setzt die kostenlose iPhone-App Wallet Creator (App Store-Link) an, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Wallet Creator ist nur 3 MB groß und benötigt iOS 12.2 oder neuer auf dem Apple-Smartphone. Eine deutsche Lokalisierung liegt für die App bislang noch nicht vor.

Weiterlesen

Mein dm: Drogerie-Markt veröffentlicht neue iPhone-App Produkte bestellen und Gutscheine nutzen

Produkte bestellen und Gutscheine nutzen

Ich bin mittlerweile seit fast zwölf Jahren mit meiner besseren Hälfte zusammen und auch regelmäßiger Besucher der dm Drogerie-Märkte. Ob diese beiden Sachen etwas miteinander zu tun haben, ich weiß es nicht. Spätestens seit der Geburt meines Sohnes führt aber ohnehin kaum noch ein wenig an „dm“ vorbei.

Weiterlesen

Yelp: Update bringt Kompass-Funktion auf die Apple Watch 5 Einfache Navigation zum gewünschten Ort

Einfache Navigation zum gewünschten Ort

Im Rahmen einer Pressemitteilung haben die Entwickler der praktischen App Yelp (App Store-Link) zu einem neuen Feature informiert – das allerdings leider nur Besitzer einer neuen Apple Watch 5 betrifft. Wir stellen alle Neuheiten des Updates trotzdem in aller Kürze vor.

Weiterlesen

IKEA Place: ARKit-Möbel-App bekommt neues Interface und Raum-Sets Ab sofort in v4.1 im Store

Ab sofort in v4.1 im Store

Apples ARKit macht sich nicht nur in Spielen gut, sondern kommt auch in anderen praktischen Apps zum Einsatz. Ein Beispiel ist die tolle IKEA Place-App (App Store-Link), die es kostenlos im deutschen App Store gibt. Der Download ist etwa 262 MB groß und erfordert iOS 12.2 oder neuer, auch eine deutsche Lokalisierung ist für die App bereits gegeben.

Weiterlesen

Wirecard: Mit „boon Planet“ zur kompletten mobilen Banking-Lösung Apple Pay Anbieter baut aus

Apple Pay Anbieter baut aus

Bisher war iOS-Nutzern boon (App Store-Link) vor allem als mobiler Bezahldienst vom Unternehmen Wirecard bekannt – der zudem auch mit Apple Pay kompatibel ist. Hat man den Dienst eingerichtet, lässt sich so einfach und schnell an der Supermarktkasse und in vielen anderen Geschäften mit der Apple Watch oder dem iPhone bezahlen, und das ganz ohne zusätzliches Portemonnaie. 

Weiterlesen

Apple Pay: Ab sofort für Besitzer der Klarna Card in Deutschland nutzbar Bei mehr als 130.000 Händlern möglich

Bei mehr als 130.000 Händlern möglich

Der Konzern Klarna ist einer der führenden Zahlungsanbieter Europas und zugleich eine lizensierte Bank. Das Unternehmen wurde 2005 in Schweden gegründet und ermöglicht es heute durch den eigenen Dienst Online-Shoppern schnell, einfach und sicher offene Zahlungen sofort, später oder in Raten zu begleichen. Gegenwärtig setzen mehr als 130.000 Händler weltweit auf den Bezahldienst, darunter auch Spotify, MediaMarkt, Asos und die Deutsche Bahn.

Weiterlesen

Lidl Plus: Digitale Kundenkarten-App startet ab dem 13. Juni in Berlin und Brandenburg Der deutschlandweite Rollout soll im Laufe des Jahres 2020 erfolgen.

Der deutschlandweite Rollout soll im Laufe des Jahres 2020 erfolgen.

Kauft ihr häufiger beim Lebensmittel-Discounter Lidl ein? Dann könnt ihr euch – sofern ihr in Berlin oder Brandenburg lebt – ab dem 13. Juni dieses Jahres über die Vorteils-App Lidl Plus freuen. Diese wird zum Start am 13. Juni 2019 in allen rund 250 Filialen in Berlin und Brandenburg zur Verfügung stehen und sich auf iOS- und Android-Geräte laden lassen.

Weiterlesen

Grailify: Mit dieser App kommen Sneaker-Fans und -Sammler voll auf ihre Kosten Die App hat bereits mehr als 30.000 Sneaker-Fans versammelt.

Die App hat bereits mehr als 30.000 Sneaker-Fans versammelt.

Limitierte Sneaker, wie beispielsweise den Adidas YEEZY, am Release-Tag zu kaufen, ist ein Traum vieler Sammler und Modefans. Doch die Nachfrage bei solchen exklusiven Schuhen ist meist deutlich höher als die produzierte Menge. Wie kann die Chance also maximiert werden, ein solch begehrtes Exemplar in den Händen halten zu können, und welcher Händler wird das Modell überhaupt anbieten?

Weiterlesen

Real Lebensmittel: Ab sofort per App bequem Lebensmitteleinkäufe online erledigen Die Einkäufe werden auch nach Hause geliefert.

Die Einkäufe werden auch nach Hause geliefert.

Schon einige andere große Supermäarkt-Ketten bieten innerhalb Deutschlands entsprechende Einkaufs-Lieferdienste an, darunter auch REWE. Mit dem Konkurrenten Real gibt es nun einen weiteren Vertreter auf dem deutschen Markt, der just seine eigene Real Lebensmittel App (App Store-Link) im Store veröffentlicht hat. Der Download der iPhone-App ist kostenlos und kann bei etwa 126 MB an freiem Speicherplatz ab iOS 10.3 oder neuer getätigt werden. Selbstverständlich ist auch eine deutsche Lokalisierung mit an Bord.

Weiterlesen

Deutsche Bank macht mobil: Neue App Yunar geht als Stocard-Konkurrent ins Rennen Bonuspunkte und Kundenkarten - darauf versteht sich die neue App Yunar.

Bonuspunkte und Kundenkarten - darauf versteht sich die neue App Yunar.

Werdet auch ihr an jeder Kasse gebetsmühlenartig gefragt, ob ihr eine Payback-Karte besitzt? Und ist der Großteil des Platzes in eurer Geldbörse mittlerweile von Kundenkarten für dieses und jenes Geschäft belegt? Die App Yunar (App Store-Link), die von der Deutschen Bank initiiert wurde, setzt nun darauf, sämtliche Bonuspunkt-Sammler und Kundenkarten-Fans unter einem Dach zu versammeln. Yunar ist als deutschsprachige iPhone-App kostenlos im App Store erhältlich und benötigt neben 24 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 11.0 oder neuer auf dem Gerät.

Weiterlesen

Superkorb mit Update: Lebensmittel einfach per App bestellen Inklusive Preisvergleich

Inklusive Preisvergleich

Vor gut einem Jahr haben wir euch die kostenlose Applikation Superkorb (App Store-Link) vorgestellt. Mit der Applikation könnt ihr Lebensmittel einfach online auswählen, einen Preisvergleich durchführen und direkt bestellen. Entweder per Lieferung bis zur Haustür oder ihr holt die Bestellung, insofern möglich, in einer Filiale ab.

Weiterlesen

Bring Einkaufsliste: Neueste Aktualisierung integriert Kundenkarten der Nutzer

Bring (App Store-Link) gehört wohl zu den Standard-Apps im Bereich der Einkaufslisten-Apps im deutschen App Store. Der Download der etwa 140 MB großen Universal-App ist kostenlos. Die Entwickler haben in den letzten Jahren ein paar Experimente bezüglich des Bezahlmodells gemacht, bieten ihre Einkaufsliste aktuell aber komplett kostenfrei an. Wer jedoch Listen mit Freunden teilen oder gemeinsam abarbeiten will, muss sich mit Name und E-Mail registrieren. Dann gibt es auch Zugriff auf Bring! für Web und eine Synchronisierung.

Weiterlesen

ORDA: Innovative App erlaubt es Restaurant-Besuchern individuell zu bestellen und zu zahlen

Im Restaurant ewig lange auf die Bestellung oder die abschließende Rechnung warten? Mit ORDA sollen diese Zeiten vorbei sein.

In einigen Restaurants gibt es mittlerweile statt kleinem Notizblock und Stift schon digitale Erfassungsgeräte, was die Bestellung von Essen und Getränken angeht. Oder man bekommt als Gast selbst ein kleines Gerät in die Hand, wie es bei der Restaurantkette Vapiano der Fall ist. Da man das Smartphone beim Essen außer Haus aber in den meisten Fällen eh bei sich trägt, wollen die Entwickler von ORDA (App Store-Link) diesen Vorteil nutzen und es über ihre eigene App erlauben, direkt am Tisch im Restaurant oder auch an jedem anderen Ort aus dem Menü auszuwählen, zu bestellen und auch gleich bargeldlos zu zahlen.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de