Fantastical bietet neuen Familienplan für bis zu 5 Personen

Für 70 Euro im Jahr

Die Kalender-App Fantastical (iOS/Mac) ist bei uns auf allen Geräten im Einsatz. Allerdings haben wir die Umstellung auf das Abo-Modell nicht mitgemacht, immerhin lässt sich der Kalender weiterhin im gewohnten Umfang nutzen, lediglich neue Funktionen werden im Abo verfügbar gemacht.

Wie so oft: Wenn eine Bezahl-App auf ein Abo-Modell umstellt, ist der Aufschrei groß. Ob die Einführung des neuen Familienplans darauf beruht, dass die Abo-Abschlüsse nicht zufriedenstellend sind, können wir nicht sagen. Während man im Einzelabo 5,49 Euro pro Monat oder 43,99 Euro pro Jahr abdrücken musste, geht es nun günstiger.


Wenn sich fünf Personen finden lassen, bezahlt ihr zusammen pro Monat nur noch 8,99 Euro oder pro Jahr 69,99 Euro. Dann gibt es Zugriff auf alle alten sowie mit Version 3.0 neu eingeführten Funktionen. Voraussetzung ist ein Flexibits-Account, der Abschuss des Familienplans erfolgt über die Entwicklerwebsite. Der neue Plan kann 14 Tage kostenlos ausprobiert werden.

Michael Simmons, CEO & President von Flexibits:

Fantastical Premium-Nutzer haben nach einer Möglichkeit gefragt, wie Familienmitglieder ein eigenes Flexibits-Konto haben können, aber nicht für jeden Nutzer separat bezahlen wollen. Mit Fantastical Premium for Families haben wir es einfach gemacht, bis zu 4 zusätzliche Familienmitglieder für weniger als den Preis eines zusätzlichen individuellen Fantastical Premium-Abonnements hinzuzufügen.

Mit einem aktiven Abo könnt ihr Fantastical auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac nutzen. Wer für einen Kalender nicht so viel Geld ausgeben möchte, findet im App Store einige Alternativen. Natürlich kann man auch den iOS- und macOS-Kalender von Apple nutzen. Mir gefällt das Design von Fantastical, die Aufmachung und die angebotenen Extras. Welchen Kalender habt ihr im Einsatz?

‎Fantastical - Calendar & Tasks
‎Fantastical - Calendar & Tasks
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: Kostenlos+

‎Fantastical - Calendar & Tasks
‎Fantastical - Calendar & Tasks
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. Habe auch WeekCal im Einsatz.
    Der Wechsel von der Wochen- zur Tagesansicht mit einem einfach Doppeltippen ist einfach klasse.

    Auch das Design und die Funktionen gefielen mir hier am besten.
    Und ich habe glaube ich schon so ziemlich alle Kalender ausprobiert, die es im App Store gibt.

  2. Danke, Appgefahren-Redaktion, ich habe bis zum Wort „Abo“ gelesen, dann war das Produkt für mich erledigt. Bitte weiterhin früh solche Show-Stopper nennen, nicht erst zum Ende des Artikels wie andere. Tausend Dank, Gruß Karl

  3. Fantastical war und ist ein schöner Kalender – leider hat er die meisten seiner (immer viel und für alles & jede iPad-Version extra zahlenden) Fans mit Einführung des Abos für F3 wohl verloren…. Da helfen ihnen jetzt die lustigen Familienabos auch nichts mehr.

  4. Anstatt die 43€ im jahr als Familie anzubieten und das Singel-Abo günstiger zu machen, wird es nur noch teurer.
    Wer zahlt das der es nur privat nutzt?
    Für das Geld bekommt man im Jahr MS Office oder eine Haftpflichtversicherung. Beides um einiges sinnvoller …

  5. Apple liefert kostenfreie, funktionierende Apps für Aufgaben und Termine mit. Sie arbeiten zuverlässig und dass selbst nach OS-Updates. Der Umstieg auf ein anderes Produkt gegen Gebühr ist demnach ein echter Luxus, zumal die Produktivität nur minimal zunimmt. Apps wie F sind in meinen Augen wie Klopapier mit Goldkrone von Glööckler.

  6. In-App-Käufe werden mit iOS 14 auch in der Familie nutzbar, wenn der Entwickler das zulässt. Schon ein Grund gefunden, das nicht zu abonnieren.

  7. Für eine Kalender App monatliche bzw. jährliche Fixkosten?! Ich glaub das hat noch gefehlt :-)) Wer sowas abschließt ist wohl nicht mehr ganz normal im Kopf! Vom Entwickler ganz zu schweigen! Lol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de