Footpath: Outdoor- und Routenplanungs-App bekommt erweiterte Listen-Funktionen

Wer kennt das nicht: Man möchte einen Spaziergang oder eine Radtour machen, aber weiß nicht, wie lang die geplante Route letztendlich wird. Footpath weiß Rat.

Footpath iPad 1

Die Universal-App Footpath (App Store-Link) steht bereits seit 2013 im deutschen App Store zum Download bereit. Der Download ist grundsätzlich kostenlos, die App kann aber über In-App-Käufe  für einen sogenannten Elite-Pass in ihrer Funktionalität aufgewertet werden. Für die Installation der deutschsprachigen Anwendung sollte man neben 76 MB an freiem Speicher auch iOS 10.0 oder neuer bereitstellen. 

Die Hauptaufgabe von Footpath ist es, dem Nutzer eine schnelle Routenplanung zu ermöglichen, die ohne eine vorherig mittels GPS erstellt wurde. Dazu greift die App in der Basisversion auf Material von Mapbox Outdoors oder eine Satellitenansicht zurück. In der sogenannten „Elite“-Variante der Applikation, die per In-App-Kauf von 3,99 Euro freigeschaltet werden kann, kann auch weiteres Kartenmaterial, beispielsweise OpenCycleMaps oder Thunderforest Landscape verwendet werden.


Mit Footpath lässt es sich über ein einfaches Einzeichnen auf der gewünschten Route schnell eine Planung dieser vornehmen. Dabei kann der User angeben, ob er zu Fuß, per Fahrrad oder Fahrzeug unterwegs sein möchte, und auch wahlweise Straßen in die Routenplanung mit einbeziehen oder auslassen. Anhand dieses Profils erstellt Footpath dann eine passende Route, die dann entweder gespeichert (in der Basisversion limiert auf maximal 5 Routen), als jpg-, gpx- oder kml-Datei exportiert (nur Elite-Version), oder per E-Mail, Facebook, Twitter, Path und Instagram geteilt werden kann. Ist man Footpath-Elite-User, können die erstellten Routen auch per iCloud zwischen verschiedenen Geräten synchronisiert werden.

Verbesserungen bei Satellitenkarten und Offline-Downloads

Footpath iPad 2

Mit dem nun vorliegenden Update auf Version 3.1.2 von Footpath können User der Elite-Version der App nun noch bequemer Routen erstellen und teilen. Dazu haben die Entwickler von Half Mile Labs zusätzliche Listenfunktionen integriert. Unter anderem können Routen nun in eigenen Listen organisiert werden: „Planen Sie kommende Routen für Ihren Laufverein, oder planen Sie eine mehrtägige Radtour oder Wanderung“, heißt es im Changelog. „Gruppieren Sie Ihre Routen nach Schwierigkeitsgrad, Aktivität, Entfernung usw. Sie können Ihre Routen nun so organisieren, wie Sie es wünschen.“

Ebenfalls neu sind Importlisten in v3.1.2: Damit kann jeder Footpath-Nutzer eine Liste von einem footpathapp.com-Link importieren. „Sobald Sie eine Liste in Ihre App importiert haben, hält Footpath die Liste mit den neuesten Änderungen auf dem neuesten Stand. Perfekt für Laufgruppen!“, merken die Entwickler in der App Store-Beschreibung an. Darüber hinaus gibt es weitere Verbesserungen in der App, beispielsweise eine höhere Qualität der Satellitenkarten, Optimierungen beim Download von Offline-Karten, zusätzliche Marker für Turnaround-Punkte oder feste Zeitschätzungen mit Zykluszeit. Die Aktualisierung für Footpath ist ab sofort als kostenloses Update im App Store verfügbar.

‎Footpath Routenplaner und Navi
‎Footpath Routenplaner und Navi

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de