Fotor: Umfangreiche Foto-App derzeit kostenlos laden

Schon vor einiger Zeit hatten wir über Fotor berichtet, die sich zu einer echten Alternative zu Camera+ und Co. herauskristallisierte.

Wer damals noch unschlüssig war, kann nun mit einem Download rein gar nichts verkehrt machen – denn zur Zeit wird die 21,3 MB große App für iPhone und iPod Touch gratis angeboten. Sonst wurden dafür 1,59 Euro im deutschen App Store fällig.


Fotor (App Store-Link) orientiert sich ganz klar an anderen Foto-Komplettpaketen wie etwa Snapseed oder Camera+. Neben einer eigenen Kameraansicht mit Timer, Stabilizer sowie Serienbild- und HDR-Funktionen kann man auch selbst kreativ tätig werden. Abgesehen von den „üblichen Verdächtigen“ zur Bildbearbeitung – Helligkeit, Kontrast, Sättigung und Weißabgleich – gibt es auch automatische Verbesserungsmethoden, eine Möglichkeit zum Zuschneiden des Bildes und eine TiltShift-Option.

Doch damit nicht genug: Bastelfans werden sicher von der Collagenerstellung begeistert sein, und die Retro-Fans dürften sich über eine riesige Anzahl verschiedener Rahmen und Filtereffekte freuen. Wer dann immer noch nicht genug hat, darf sich mit der ColorSplash-Methode austoben, mit der farbige Elemente auf einem ansonsten Schwarz/Weiß-getönten Foto hervorgehoben werden können.

Selbst Nutzer, die sonst mit anderen leistungsfähigen Foto-Apps arbeiten, sollten sich Fotor genauer ansehen. Abgesehen von einer fehlenden unabhängigen Belichtung bekommt man hier derzeit zum Nulltarif ein umfangreiches Komplettpaket, was kreativen Fotografen sicherlich gut gefallen dürfte.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Die App ist saulangsam (mit dem 4s!), merkt sich die Blitzeinstellung nicht, hat keinen Zoom in voller Auflösung und ist viel zu kompliziert aufgebaut. Schnell mal ein Foto schießen geht gar nicht und die Bearbeitungsfunktionen sind nichts Besonderes. In der früheren Vorstellung von Euch stand auch, dass das Icon dem von Camera+ ähnelt, was nie der Fall war.
    Für umsonst kann man nichts falsch machen, rentiert sich aber dennoch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de