Führerschein 2015: Apples-Empfehlung & weitere Alternativen

Bei euch steht bald die Führerscheinprüfung an? Das Grundwissen könnt ihr euch auch mobil mit iPhone und iPad einverleiben.

Fuererschein 2015

Wirft man einen Blick in die Kategorie „Die besten neuen Apps“ findet man dort unter anderem „Führerschein 2015 mit digiSchool“ (App Store-Link). Wir möchten euch das Prinzip hinter dieser App erklären und auf weitere, eventuell bessere, Alternativen aufmerksam machen.

Führerschein 2015 ist ein Gratis-Download für iPhone und iPad, der nervige Werbebanner integriert – sowohl am unteren Rand als auch als Vollbild. Die Entwickler haben sich für folgendes System entschieden: Wer 30 Fragen bewältigen möchte, muss einen Schlüssel investieren – diese sind als In-App-Währung anzusehen. Pro Tag gibt es fünf Schlüssel geschenkt, so dass pro Tag 150 Fragen gemeistert werden können.

Der Vorteil hier: Ihr werdet dazu animiert, jeden Tag in die App zu schauen und Aufgaben zu lösen, um so bestmöglich auf die Prüfung vorbereitet zu werden. Als Nachteil möchten wir die Werbung und die Beschränkung nennen, dass man pro Tag nur einen gewissen Teil der Fragen beantworten kann. Wer an einem Tag mehr Fragen lösen möchte, muss per In-App-Kauf weitere Schlüssel kaufen, optional ist das Freischalten der Premium-Version für 10,99 Euro möglich.

Die Gestaltung der App ist gut, der Fragen-Katalog aktuell und die Aufgaben in verschiedenen Trainingsserien sortiert. Wer eine Prüfungssimulation starten möchte, muss diese mit drei weiteren Schlüsseln bezahlen. Mit an Bord sind alle erdenklichen Führerscheinklassen.

Führerschein-Apps mit Premium-Modell

Furerschein

Wer diese Art des Freemium-Modells nicht mag und sich nicht vorschreiben lassen möchte, wann und wie lange er trainieren darf, kann sich zwei weitere Apps ansehen.

iTheorie Fahrschule Pro 2015

Für aktuell 99 Cent könnt ihr euch mit iTheorie auf alle Führerschein-Klassen in Deutschland vorbereiten. Alle Fragen sind nach Themenbieten sortiert, zudem gibt es ausführliche Statistiken sowie eine Prüfungssimulation. Der Fragenkatalog ist selbstverständlich auf dem neusten Stand. Kleiner Nachteil: Die Applikation ist noch nicht für das iPhone 6 optimiert und bietet ein nicht ganz so schönes Layout. (Universal, 99 Cent)

iFahrschule – Führerschein Profi

Auch mit dem 13,99 Euro teuren iFahrschule könnt ihr euch auf die Prüfung vorbereiten. Auch hier gibt es aktuelle Fragen und alle Führerscheinklassen von A bis L. Der Vorteil hier: Die Applikation merkt sich gezielt die Schwachstellen und zeigt diese Fragen öfters an, damit ein zielgerichtetes Lernen erfolgen kann. iFahrschule ist der teuerste Anbieter, ist für iPhone und iPad optimiert, allerdings fehlt die Anpassung für das iPhone 6. (Universal, 13,99 Euro)

Die beste Führerschein-App?

Gibt es die eine? Die beste Führerschein-App? Nicht wirklich. Das ganze hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Wer kostenlos lernen möchte, kann zu „Führerschein 2015 mit digiSchool“ greifen, muss dafür aber Restriktionen und Werbung in Kauf nehmen. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet iTheorie. Wer eine Premium-App im hübschen Layout sucht, kann zum teuersten Anbieter iFahrschule greifen.

Kommentare 7 Antworten

  1. Ich habe iFahrschule und die App ist super. Am Black Friday 2013 war die App ordentlich reduziert. Wahrscheinlich hätte ich sie mir aber auch so gekauft.

  2. Leute, frag mal bei unserer Fahrschule. Wer einen Führerschein macht bekommt meistens von der Fahrschule einen Code und kann dadurch umsonst sich die aktuelle Führerschein App herunterladen. Die Fragen sind dort genau dieselben,wie die der Prüfung.

  3. Eigentlich braucht dies niemand. Ich hatte bei dem gezwungenen Theorieunterricht nie aktiv gelernt. Dann hatte ich vor der Theorieprüfung in der Nacht zuvor gelernt und hatte mit 0 Fehlern bestanden. Und das war vor Jahrzehnten, wo es leider keine netten Apps gab. Und auch einige andere bestanden auch ohne großartig zu lernen und Hilfen dafür zu nehmen. Wer sich den Luxus dafür gönnen will, den halte ich nicht davon ab. Aber den Nicht-Käufern kann ich beruhigen, dass dies nur eine nette Spielerei ist.

    Am Besten fand ich Pocket Fahrschule. iFührerschein hatte bei der Prüfungssimulationen mehrere Fehler (damals und ein Jahr später, aber ob sie jetzt endlich behoben sind, kann ich nicht sagen, weil man sein Wissen nicht jedes Jahr auffrischen muss 😉 {laut Unterricht zwar schon, aber es ändert sich selten etwas und Änderungen erfährt man über die angebliche Lügenpresse}). Aber Pocket Fahrschule gibt es seit diesem Jahr leider nicht mehr (was ich mit iFührerschein an Aktionstagen für 0€ bekam). Deshalb kann der Ratschlag iTheorie zu nehmen evtl. gut sein.

  4. Ich benutze diese hier http://www.theoriegenie.de

    Habe damit bisher gute Erfahrungen gemacht, man kann dort gegen andere Schüler quizzen und bekommt auch Trophies. Wenn man Straßenschilder mit dem Handy fotografiert, gibts direkt die Erklärung. War für mich völlig neu und kannte ich so noch gar nicht. die App gibts im Store, man braucht aber ne Fahrschule zum Freischalten des Accounts.

  5. Es gibt einige gute Führerschein-Traner-Apps. Tatsache ist, das die Programme die in den Fahrschulen für um die 50 Euro angeboten werden auch nicht besser sind als die Apps für um die 3 Euro. Es gibt ja nur einen amtlichen Fragenkatalog und der ist bei seriösen Anbietern auch drin. Ich kann z.B. diese App empfehlen „https://play.google.com/store/apps/details?id=de.theorie24.fs.mofa“, ist kostenlos und ganz gut gemacht.
    Aber Geschmackssache, einfach ein paar Apps testen und scheuen womit man klar kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de