Geheimtipp Organic Maps: Kostenlose Turn-by-Turn-Navigation mit OSM-Material

Warum haben wir die App nicht schon früher entdeckt?

Der App Store ist geradezu überladen mit Navigations-Apps für jeden Anspruch. Lange Zeit war Navigon eine DER Apps, wenn es um professionelle Fahrzeug-Navigation ging. Mit Google Maps, TomTom, Waze und mehr gibt es aber in diesem Bereich mittlerweile auch andere gute Kandidaten. Und wer lieber wandert oder Rad fährt, findet beispielsweise mit Komoot einen hervorragenden Tourenplaner samt Offline-Kartenmaterial.

Mehr oder weniger an uns vorbeigerauscht ist dabei Organic Maps (App Store-Link), das seit Sommer 2021 kostenlos im deutschen App Store zum Download zur Verfügung steht. Die Anwendung für iPhones und iPads verzichtet auf Werbung, Abos und Datentracking, und setzt ähnlich wie das bekannte maps.me auf frei verfügbares und ständig aktualisiertes OSM (Open Street Maps)-Material. Der Download ist etwa 110 MB groß und benötigt iOS 12.0 oder neuer zur Installation. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für Organic Maps vorhanden.


Organic Maps ist eine klassische Navigations-App mit Turn-By-Turn-Ansagen und ermöglicht es zudem, verschiedene Verkehrsmittel für die Route auszuwählen. Neben einer Fahrzeug-Navigation gibt es auch spezielle Routenoptionen für Fußgänger und Radfahrer. Damit man unterwegs in einem Funkloch nicht auf das Kartenmaterial verzichten muss und Datenvolumen spart, gibt es die Option, Offline-Karten herunterzuladen. Deutschland wird dabei in ganze 48 einzeln ladbare Regionen aufgeteilt, so dass sich auch kleine Bereiche, beispielsweise für einen Ausflug, downloaden lassen.

Keine Werbung, Abos, Tracker oder E-Mail-Spam

Zudem bietet die Anwendung POIs in verschiedenen Kategorien, Kartenlayer für Terrain und U-Bahn-Linien, einen Dunkelmodus, OSM-Material im modernen Layout und mehrere Routenoptionen zum Umfahren von unbefestigten Straßen, Mautstraßen oder Autobahnen. Besonders praktisch ist die Anbindung an Apples CarPlay, so dass sich Organic Maps auch direkt im Auto verwenden lässt.

Einer der wichtigsten Pluspunkte der Anwendung ist jedoch das Datenschutzversprechen. Das Entwicklerteam von Organic Maps betont, dass man auf jegliche Tracker und andere Maßnahmen verzichtet. So gibt es kein Sammeln von Daten, keine Werbung, keine störende Registrierung, keinen E-Mail-Spam, keine Push-Mitteilungen, keine Crapware und kein „Telefonieren nach Hause“. Der Code der App basiert auf dem bekannten maps.me-Projekt, ist communitybasiert und Open Source. Solltet ihr noch eine Alternative zu den oben aufgeführten Navi-Apps benötigen, solltet ihr euch diesen Geheimtipp unbedingt genauer ansehen.

‎Organic Maps Offline Hike&Bike
‎Organic Maps Offline Hike&Bike

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Auf den ersten Blick eine gute Alternative zu maps.me.
    Aber ich muss meine Karten auf Sd-Karte speichern.
    Da scheitert es gerade …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de