Gurman: Apple arbeitet an drei Headsets, „Reality Pro“ mit Release im kommenden Jahr

Neue Infos des Bloomberg-Redakteurs

In zwei Tagen wird es soweit sein: Apple wird die neue iPhone 14-Generation in einer Keynote vorstellen. Während wohl viele von uns schon auf das Event am 7.9. (ab 19 Uhr MEZ) hinfiebern, denkt der bekannte Bloomberg-Redakteur Mark Gurman in seinem aktuellen Power On-Newsletter bereits weiter voraus.

Er meldet sich im Newsletter mit weiteren Informationen zu Apples kommenden Mixed-Reality-Headset, erwartet aber in dieser Woche keine Ankündigung dieser neuen Produktkategorie. Laut Aussage Gurmans entwickle Apple derzeit drei neue Headsets mit den Codenamen N301, N602 und N421. Das erste, was Apple ankündigen wird, soll aller Voraussicht nach „Apple Reality Pro“ heißen, ein Mixed-Reality-Headset sein und laut Gurman wahrscheinlich als High-End-Konkurrent für das kommende Quest Pro von Meta fungieren.


„Im Januar hatte ich gehört, dass Apple im Gespräch war, das Headset entweder Apple Reality oder Apple Vision zu nennen. Es scheint nun, dass sich das Unternehmen auf eine Version von Apple Reality als Namen geeinigt hat.

Das Gerät befindet sich schon seit Jahren in der Entwicklung und wird Augmented Reality mit Virtual Reality verbinden. Apple wird das Headset im Jahr 2023 auf den Markt bringen, wobei eine leichtere Version, die nur für AR gedacht ist, in späteren Jahren folgen soll.“

Erst zu Beginn der letzten Woche hat Apple über eine Briefkastenfirma entsprechende Marken für einige „Reality“-Namen in mehreren Ländern angemeldet. Sie könnten im Zusammenhang mit den Namen zukünftiger Headsets stehen. Das Headset-Modell mit der Bezeichnung N602 soll laut Gurman der Nachfolger des ersten Modells sein „und könnte etwas preiswerter sein“. Das N421-Modell solle Apples „lang gehegter Traum einer Augmented Reality-Brille“ sein. Gurman glaubt aber nicht, dass das Exemplar schon in absehbarer Zeit auf den Markt kommen wird. Auch am Mittwoch zur „Far Out“-Keynote dürften wir nicht mit der Präsentation eines AR-/VR-Headsets von Apple rechnen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de