HAY Sonos One Limited Edition: Smarter Lautsprecher ab September in drei neuen Farben erhältlich

Ihr wollt Akzente setzen? Der Sonos One ist demnächst in drei neuen Farben verfügbar.

sonos one hay

Anfang April hat Sonos die Kooperation mit der dänischen Marke HAY bekanntgegeben, jetzt gibt es erste Auswirkungen. Doch wer jetzt komplett neue Designs erwartet, wird enttäuscht. Sonos wird lediglich seinen neusten Lautsprecher One in verschiedenen Farben anbieten. Laut Mitteilung sind das Rot, Geld und Grün – auf dem Foto sieht man aber auch einen Lautsprecher in Rosa. Die Farben Schwarz und Weiß bleiben natürlich erhalten.

Mette Hay, Mitbegründerin und Creative Director bei HAY:

„Farbe ist für mich eines der wichtigsten Werkzeuge im Design-Prozess. Und ich habe großen Wert darauf gelegt, nicht einfach nur eine Farbskala zu kreieren, die schön anzusehen ist. Farben können miteinander verschmelzen und dadurch komplett verschwinden. Oder sie können einen Kontrast setzen. Diese Speaker sind wie Möbelstücke: starke, eigenständige Objekte für jeden Raum und jedes Bedürfnis.“

Während der Sonos One in den Standardfarben Schwarz und Weiß normalerweise 229 Euro kostet (bei Amazon aktuell für 199 Euro), verlangt Sonos für die neuen HAY-Farben einen Aufpreis von 30 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 259 Euro, wer sich etwas gedulden kann, wird wohl auch den bunten Smart-Speaker im Internet günstiger kaufen können. Der Verkauf startet im September dieses Jahres.

sonos one hjay gelb

Die neuen Farben sehen gut aus, allerdings warten Kunden schon sehnsüchtig auf AirPlay 2. Eine wichtige Notiz: Wenn AirPlay 2 ausgerollt wird, genügt ein unterstützender Lautsprecher aus, um AirPlay 2 für das komplette Home Sound System verfügbar zu machen.

Kommentare 6 Antworten

  1. Die sollen mal lieber eine neue Playbar oder einen neuen PLAY:3 rausbringen.

    Wie komfortabel wird das denn mit nur einem Airplay 2 Sonos Lautsprecher? Muss man dann per HomePod die Musik zu dem einzelnen Lautsprecher streamen und dann per Sonos app auf die restlichen verteilen?

    1. Der Nachfolger der PLAYBAR ist die PLAYBASE – da wird also nix anderes kommen 😉

      Beim PLAY:3 geb ich dir allerdings recht. Da könnte ein kleiner PLAY:5 ganz schick sein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de