HomePod: Alles Wichtige zum Verkaufsstart am Montag

Ab Montag wird Apple den HomePod verkaufen. Diese Infos sind wichtig.

HomePod

Der smarte Apple-Lautsprecher HomePod wird ab dem 18. Juni auch in Deutschland erhältlich sein. Mit weiterführenden Informationen hält sich Apple zurück, aber jetzt sollte klar sein, dass keine Vorbestellungen für den smarten Lautsprecher getätigt werden können. Apple selbst geht wohl davon aus, dass der Ansturm nicht ganz so hoch sein wird.


Ab Montag wird man den HomePod also auch hierzulande kaufen können. Eine Bestellung könnt ihr selbstverständlich online aufgeben (vermutlich ab 9:01 Uhr), die Lieferzeit wird wohl bei 1 bis 3 Werktagen liegen. Falls ihr einen HomePod sofort in den Händen halten wollt, solltet ihr einen lokalen Apple Store aufsuchen – hier gibt es eine Liste aller Apple Stores.

HomePod wird ab dem 18. Juni verkauft

Wie hoch die Verfügbarkeit sein wird und ob man Geräte in den Stores zur Abholung reservieren kann, wissen wir nicht. Natürlich werden wir euch am Montag noch einmal auf den Verkaufsstart hinweisen – dann hoffentlich mit mehr Informationen.

Wie gesagt: Apple hält sich mit Detail-Infos zurück. Ich persönlich gehe davon aus, dass es vor den Stores keine lange Schlange geben wird. Die Frage an euch: Werdet ihr einen HomePod kaufen? Mit 349 Euro ist er im Vergleich zur Konkurrenz ja deutlich teurer.

Anzeige

Kommentare 44 Antworten

  1. Da kommt Apple einfach zu spät. Außerdem ist Siri deutlich schlechter. Ich habe mich bereits mit Alexa eingedeckt und bleibe dabei.

  2. Bei mit hat nur eine Frau zuhause die Kontrolle ?
    Alexa, Siri oder dergl. kommen mit nicht ins Haus. Und Guess what? Ich habe sie noch nie vermisst (und ja, ich kenne sie aus dem Bekanntenkreis).

  3. Als Set vieleicht. Wenn dann mehrere Küche, Wohnzimmer, Garage, Terrasse. Das man überall die Musik laufen hat. Qualität ist ja angenehm. Aber nur wenn mutliroom problemlos funktioniert! Siri ist kein Kauf Argument, das man es deaktivieren kann aber schon ? dann gibt es bald diverse sonos im Kleinanzeigen ? und nein, Alexa hat bei mir Haus Verbot!

  4. Ist es korrekt, dass man damit kein Internet Radio, z.B. Bayern 3, streamen kann? Dann werde ich mir den HomePod sicher nicht kaufen.

    1. Kann man, aber nur via iPhone, iPad, Mac oder AppleTV. Was Siri damit zu tun haben soll, entzieht sich meiner Kenntnis, Freddy.

      1. Nun gut man könnte Siri Ja sagen: “ Spiele SWR3” oder sowas. Aber das geht ja nicht. Zumindest noch nicht
        Mit den eigenen Sendern von Apple geht das aber bestimmt. ^^’

      2. Ja, man kann so ziemlich alles aus den vielen Apps die AirPlay Unterstützung direkt an den HomePod schicken. Also auch diverse Radiosender.

        Man kann aber Siri nicht per Sprachbefehl bitten einen deutschen Radiosender zu starten. Sender aus Apple Music wird man aber wohl per Siri starten können.

        Genau kann man das noch. iChat sagen aber mit iOS 12 kann man sicher über die Siri Shortcuts auch einen Befehl erstellen, welcher deutsche Radiosender startet. Das wissen wir aber erst im Herbst mit Gewissheit.

        1. Mit der neuen Siri Option Sprachbefehle zu erstellen wird es sicher auch denkbar sein einzelne Radios über Siri zu starten (iOS 12)

        1. Man kann dann seine HomeKit Geräte per Sprache steuern.

          Das geht zwar auch mit dem iPhone, jedoch ist hier die „Hey Siri“ Erkennung schlechter, da die Mikrophone im HomePod deutlich besser sind. Zudem hat man nicht immer das iPhone in der Nähe liegen.

  5. Der Homepod ist konkurrenzlos für alle, die im Apple System Zuhause sind und dieses auch nutzen wollen (Apple Music, Homekit). Warum hier immer Echo Dot und Co. als Konkurrenz herhalten müssen versehe ich nicht. Im Apple System sind diese nutzlos. Ergo bezahle ich gerne 350€ für ein tolles Apple Produkt. Der Fokus liegt auf der Musikwiedergabe und dafür tuts Siri allemal. Viel mit einem Sprachassistenten reden will doch eh keiner.

    1. Nunja, dass ich damit keine Streams von beliebigen Radiosendern abspielen kann ist schon sehr doof. Musikwiedergabe kann auch meine Stereoanlage.

        1. Radio ist doch nochmal was anderes… zwischendurch News/ Berichte/ Comedy… ist halt etwas unterhaltsamer. Gerade wenn man Moderatoren wie Michael Imhof und Olli Briesch hat!

          1. Podcasts erfüllen diesen Zweck. Internetradios sind doch nur ein altes Medium in neuem Glanz. Das ändert aber nichts an dem veralteten Konzept

        2. Nein, bietet es eben nicht. Es bietet kein Radio. Nur weil Du anscheinend kein Radio nutz, Du junger Hüpfer ??, heißt das ja nicht dass das nicht wichtig wäre.
          Noch dazu wo wir alten Säcke euch zahlenmäßig weit überlegen sind und die zukünftige Zielgruppe darstellen.
          Ein iPad mit 5cm Durchmesser großem Homebutten für Senioren ??^^

      1. Ich sehe das aber auch genauso wie Volkmar. 😉

        Sicher wäre es nett wenn es noch eine günstigere kleine HomePod Variante gäbe aber so ist das doch genau das Apple Gerät, was man erwartet.

        Siri ist aus diversen Gründen (noch) den anderen leicht unterlegen. Dafür unterstützt es mit HomeKit ein Heim-Automatisierungssystem, welches vom Konzept her mehr auf Sicherheit ausgerichtet ist, als der Rest.

        1. Eine Meinung darf ja ruhig von mehreren geteilt werden ?
          Leicht Unterlagen = Leicht Untertrieben ^^

          Und das „noch“ darfst Du getrost streichen, selbst wenn Apple jetzt in die Pötte kommt, so wird sich Amazon ja auch nicht auf dem erreichten ausruhen sondern Alexa auch weiter entwickeln.

          1. Da magst du wohl recht haben 😀

            Aber wenn ich mir so die Vergleiche ansehe, dann ist Siri Alexa wirklich nicht sehr unterlegen. Beide sind jedoch Google Assistent unterlegen.

            Aber ich hab lieber einen Assistebten der nicht perfekt ist, dafür nicht all meine Daten abspeichern und sonst was damit macht. Das gilt vor allem für Google. (Deren Assistent natürlich auch deshalb so gut ist) Bei Amazon bin ich da aber auch vorsichtig. Letztendlich wollen die Zeug aus ihrem Shop verkaufen.

            Und das Apple hier nicht noch aufholen kann, wird die Zeit zeigen. Ich glaube nicht, dass das Rennen schon verloren ist. Immerhin waren die bisher fast nie die ersten mit irgendwas. (MP3 Player, Telefon, Tablet, Watch)

    2. Man beachte die Soundqualität – über die wird kaum gesprochen. Ich hatte das Glück ihn in den USA zu sehen und der Sound überrascht positiv – so, wie vor Jahren die BOSE-Sounddocks.
      Für jeden Audiophilen: Konkurrenzlos, unangefochten.
      Dazu kommt, dass Google und Facebook die gewonnen Daten nutzen und weitergeben – das ist deren Geschäftsmodell!
      Jeder Alexa-Nutzer, WhatsApp-Besitzer oder GMAIL-Schreiber hat dem zugestimmt und weiß das.

    1. Das klingt wie das Credo unseres oberflächlichen Zeitalters… PRO Individualismus, CONTRA Eingliederung! Lang lebe der Widerstand! ?

  6. Amazon oder Google kommen mir nicht ins Haus.
    Leider aber auch erstmal kein HomePod. Ich warte lieber auf ein günstigeres Modell mit dann hoffentlich auch intelligenterer Siri.

    1. Und ? Dein Handy schon abgeschafft ?? Dein Laptop und Pc aus dem Haus geworfen ?? Weil deine schönen Lautsprecher lassen sich via Software Eingriff als Mikrofone benutzen und bei deinem Laptop nicht vergessen die Kamera abzukleben…!

    1. exception thrown…
      object(Error)#886 (7) {
      [„message“:protected]=>
      string(35) „__clone method called on non-object“
      [„string“:“Error“:private]=>
      string(0) „“
      [„code“:protected]=>
      int(0)
      [„file“:protected]=>
      string(83) „/home/wp/disk/wordpress/wp-content/plugins/wp-to-twitter/freemius/includes/class-freemius.php“
      [„line“:protected]=>
      int(6169)
      [„trace“:“Error“:private]=>
      array(10) {
      [0]=>
      array(6) {
      [„file“]=>
      string(83) „/home/wp/disk/wordpress/wp-content/plugins/wp-to-twitter/freemius/includes/class-freemius.php“
      [„line“]=>
      int(305)
      [„function“]=>
      string(13) „_load_account“
      [„class“]=>
      string(8) „Freemius“
      [„type“]=>
      string(2..

  7. Im Apple online Store hat mir der Chat auch bestätigt, dass es keine Vorbestellung geben wird.

    Weiterhin wurde mir mitgeteilt, dass es nicht sicher ist, dass der HomePod in den Stores am Montag schon verfügbar sein wird.

  8. Bin ich der einzige, der eine Familie hat, und wo dann jeder Befehl (Nachrichten, Kalender, usw.) über meine -ID abläuft?

  9. Also ich kauf den Homepod auf jedenfall. Vielleicht nicht sofort, aber Alexa und Google sind für mich keine Alternative. Ich vertraue Amazon und Google nicht. Datenschutz ist einer der Gründe weshalb ich zu Apple gewechselt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de