iOS 12.2: AirPods 2 unterstützen „Hey Siri“

Vorstellung im ersten Halbjahr

Die Gerüchte rund um die nächste Generation der AirPods haben sich in den letzten Tagen hartnäckig verbreitet. Mit der gestrigen Ausgabe von iOS 12.2 Beat 1 hat Apple weitere Hinweise auf die Funktionen der AirPods 2 versteckt.

Wie 9to5Mac zuerst entdeckt hat, gibt es während der Einrichtung von „Hey Siri“ den Hinweis, dass dies auch mit den AirPods möglich ist. Sobald die neuen AirPods verfügbar sind, erwartet werden sie im ersten Halbjahr, werdet ihr bei der Einrichtung aufgefordert „Hey Siri“ einzurichten – so wie ihr es von der iPhone-Konfiguration kennt. Mit diesem Training erkennen die AirPods eure Stimme. Demnach werden die gepaarten AirPods den Befehl an das gekoppelte iPhone schicken.

Laut DigiTimes sollen die Kopfhörer in den nächsten vier Monaten auf den Markt kommen – und zwar mit einem neuen Design und Gesundheitsfunktionen. Bloomberg spekulierte schon über eine Pro-Version, die eben über die gesundheitlichen Aspekte verfügen könnte. Daraus resultiert aber auch ein höherer Preis.

Es ist davon auszugehen, dass die neuen AirPods kurz vor der Veröffentlichung von iOS 12.2 der breiten Masse vorgestellt werden. Die Beta von iOS 12.2 ist aktuell nur für registrierte Entwickler zugänglich.

Kommentare 20 Antworten

  1. Nett. Aber das wird für mich (und viele andere) sicher kein Grund für einen Neukauf sein. Da muss schon mehr kommen um weitere 179€+x auszugeben.

  2. Bin ja mal gespannt was das für Gesundheitsfunktionen sein sollen. Wenn es hoch kommt nutze ich meine AirPods 1 Stunde am Tag. Was soll man da verlässlich analysieren? ?

    1. Schau Dir mal die „The Dash pro“ von Bragi an. Die haben in einer ehemaligen Kickstarter-Kampagne einige Gesundheits- und Trackingfunktionen als erste implementiert.

  3. Ist das so zu verstehen, dass Hey Siri auf den AirPods unabhängig vom gekoppelten iPhone aktiviert werden kann? Also auf dem iPhone deaktiviert und auf den AirPods aktiviert?

          1. @EiDi: Hab Nachsicht mit ihm. Wegen der Beschränkung der Einlagensicherung auf nur 100.000 Euro muss der arme die ganze Zeit fieberhaft überlegen, wie er seine Million verteilt. Da kann man schon mal abgelenkt und fahrig sein… ?

        1. Ohne Inet kann Siri nix. Drum bräuchte es entweder WiFi oder ne Datenverbindung…damit Siri nutzbar ist. Unabhängig vom iPhone daher nicht, sondern mit den AirPods II geht Siri einfach ohne das man es per double tap aktivieren muss….das ist für mich allerdings nur ein Software update und keine neuen Pods wert…. ob ich nun Fieber habe oder kurz vor dem Ei Sprung bin … naja da ist für mich anderes deutlich wichtiger – hier Sound & Co.

          1. @Nemios: Ist schon klar, dass Siri Internet braucht. Was ich mit meiner Frage meinte, bezog sich auf das permanente Lauschen auf das Triggerwort Hey Siri. Also: ist es möglich, dass Hey Siri nur auf den AirPods aktiviert ist (dann natürlich über die Internetverbindung des iPhones!), während das iPhone selbst *nicht* permanent lauscht?
            Aber ich gebe Dir recht, sooo furchtbar wichtig wäre mir Hey Siri auf den AirPods auch nicht. Ob ich doppeltippe oder hey Siri sage ist mir wurscht. Nicht wurscht wäre mir, ob ich bspw. die Lautstärke ändern oder Titelsprung vor/zurück nutzen kann, *ohne* auf Siri angewiesen zu sein. „Siri, mach leiser“ ist mir zu affig. Ich möchte dafür eine definierte Geste auf den AirPods haben.

  4. Was ich mir vorstellen kann ist das sie z. B. die Körpertemperatur messen könnten. Ich hoffe aber das man diesmal nicht ein halbes Jahr warten muss um welche zu ergattern. Das war so nervig damals.

      1. Siri ist nun nicht berühmt dafür einen gut zu verstehen … weder auf dem iPhone, iPad, HomePod noch Mac und bei den aktuellen AirPods ist das nicht anders … auf möglichen AirPods II wird das nicht anders sein … Siri sucks, und darin ist sie auch Mist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de