iPhone 11: Apple soll ein dunkelgrünes iPhone planen

Und einen größeren Akku bekommen

Eines ist sicher: Apple wird im Herbst die nächste iPhone-Generation vorstellen. Vorab gibt es schon zahlreiche Gerüchte, so soll das kommende iPhone dem aktuellen Modell ähneln und nur kleine Veränderungen bekommen. Auf der Rückseite soll die Triple-Kamera inklusive Blitz in einem Quadrat angebracht werden.

Nun greift BGR weitere Details auf. Eine E-Mail eines Foxconn-Mitarbeiter ist ins Netz gelangt, die neue Informationen aufdeckt. Die Quelle scheint glaubwürdig zu sein, eine 100-prozentige Sicherheit ist das natürlich nicht.

Der Insider berichtet, dass das iPhone 11 in vier Farben verfügbar gemacht werden soll. Neben Space Grau, Silber und Gold soll es das iPhone erstmals auch in Dunkelgrün geben. Des Weiteren soll das iPhone 11 über eine matte Glasrückseite verfügen, welche das Wort „iPhone“ nicht mehr aufgedruckt hat. Der Analyst Ming-Chi Kuo hatte die matte Oberfläche schon erwähnt, allerdings scheint das Entfernen des iPhone-Schriftzugs eher unlogisch.

Darüber hinaus behauptet der vermeintliche Insider, dass das iPhone 11 weiterhin auf den Lightning-Anschluss setzt – USB-C soll nicht kommen. Als Speichergrößen sollen 64 GB, 256 GB und 512 GB angeboten werden. Zudem soll man die neuen iPhones schneller laden können, schließlich behauptet der Mitarbeiter, dass das iPhone 11 Max einen 3969 mAh starken Akku haben soll – das iPhone XS Max hat aktuell einen 3174 mAh großen Akku.

(Foto: ConceptsiPhone/YouTube)

Kommentare 27 Antworten

    1. Die Frage ist nur, ob es dadurch auch länger durchhält oder ob es dadurch einfach mit dem evtl mehr an Technik, die gleiche Laufzeit behält. Wenn man sich das mal bei den vorherigen Modellen anschaut, war es ja eher so, dass sie annähernd das Durchhaltevermögen des iPhones aufrecht gehalten haben, bei immer größer werdenden Akkus…

  1. 5G/WiFi6 ist weitaus interessanter als die Farbe. Allein das triple Camera Design ist so gruselig das ich schon keine Lust auf ein neues Fön habe.

      1. Köln. Hier gibts schon 5G, unter anderem bei – Vodafone. Mich interessieren ehe nur Telekom und Vodafone. Und da mein Vertrag paseenderweise im Dezember ausläuft …. mööööp, ist 5G und WiFi6 interessant. Auf der Arbeit ist schon WiFi6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de