iRobot Roomba j7+: Neuer Saugroboter mit Absaugstation und Hindernisumfahrung

Kamera und Bilderkennung inklusive

Der bekannte Hersteller von smarten Haushaltsgeräten, iRobot, hat ein neues Saugroboter-Modell vorgestellt, den iRobot Roomba j7+. Dieser soll sich noch besser an die Gegebenheiten des Haushalts anpassen, in dem er werkelt, und wird mit einer verbesserten Software, iRobot Genius 3.0 Home Intelligence, daher kommen.

Angetrieben von iRobot Genius 3.0 und mit PrecisionVision Navigation wird der Roomba j7+ mit jeder Verwendung intelligenter. Der Roboter lernt, wie man am besten durch Böden navigiert, indem er sich bestimmte Räume und bestimmte Möbel erinnert, um dort zu reinigen, wo er am dringendsten benötigt wird. Es kann auch automatisch mit der Reinigung beginnen, wenn man das Haus verlässt, und bei der Rückkehr aufhören.


Der Roomba j7+ nimmt sich die Zeit, die eigenen Reinigungspräferenzen zu verstehen, Reinigungsregeln zu lernen, Feedback anzufordern und darauf zu reagieren. Ein besonderes Feature des Roomba j7+ ist die Erkennung und Vermeidung von Hindernissen, beispielsweise Kabel und Tierabfälle. Der Hersteller gibt darauf sogar eine Garantie für Tierbesitzer („Pet Owner Official Promise“, P.O.O.P.): iRobot will jeden Roomba j7+ kostenlos ersetzen, der Tierkot nicht vermeidet.

Mit der neuen Software iRobot Genius 3.0 gibt es zahlreiche intelligente und praktische Funktionen, von denen auch der Roomba j7+ profitieren wird:

  • Reinigung bei Abwesenheit: Saugroboter sollten nach Ihrem Zeitplan arbeiten. Mit den Ortungsdiensten eines Telefons können Nutzer und Nutzerinnen jetzt eine definierte Grenze um ihr Haus herum festlegen, so dass ihr Smartphone den Roboter dazu veranlasst, die Reinigung automatisch zu beginnen (und zu beenden), wenn ihr Telefon die Grenze verlässt oder dorthin zurückkehrt.
  • Smart-Map-Coaching und Vorschläge für Raumnamen: Der Roboter hilft neuen Usern beim ersten Onboarding und bei nachfolgenden Reinigungsaufträgen, ihre Smart Map zu personalisieren, um sicherzustellen, dass sie für eine intelligente und effiziente Navigation durch ihr Zuhause optimiert ist. Er hilft sogar bei der Anpassung der Smart Map, indem er automatisch Raumbezeichnungen vorschlägt, sobald der Roboter den Grundriss der Wohnung gelernt hat und bereit ist, die Smart Map zu erstellen.
  • Schätzung der Reinigungszeit: Nur wenig Zeit? Sie haben vergessen, Ihren Roboter zu starten, aber Gäste sind auf dem Weg zu Ihnen? Mit der neuen Schätzung der Reinigungszeit sehen Sie, wie lange ein Reinigungsauftrag dauern wird. Erhältlich für iRobot Imprint Smart Mapping-Roboter können Kunden und Kundinnen in der iRobot Home App eine Zeitschätzung für den Raum – oder die Räume – sehen, die sie für einen bestimmten Reinigungsauftrag ausgewählt haben.
  • Quiet Drive: Wenn Sie einen bestimmten Bereich reinigen müssen, aber etwas Ruhe in der Nähe brauchen, können Sie Ihrem Roboter sagen, dass er auf dem Weg zu und von den Reinigungsaufgaben leise sein soll. Quiet Drive schaltet die Staubsaugerkomponenten ab, wenn sich der Roboter nicht in der aktiven Reinigungsphase befindet.

Der iRobot Roomba j7+ wird inklusive einer Absaugstation geliefert, die bis zu 60 Tage lang Schmutz aufnehmen kann, ehe sie ausgeleert werden muss. Der neue Saugroboter ist ab sofort in den USA und Kanada zum Preis von 849 USD erhältlich. Auch eine direkte Verfügbarkeit in Europa soll bald gewährleistet werden. Auf der deutschen Website von iRobot ist der Roomba j7+ bisher noch nicht gelistet.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de