iTunes-Ankündigung: „Nur“ die Beatles

57 Kommentare zu iTunes-Ankündigung: „Nur“ die Beatles

Was wurde nicht wieder spekuliert und gehofft – am Ende sind es die Beatles geworden.

Gerade einmal 24 Stunden ließ Apple den Gerüchte-Köchen dieses Mal. Heute sollte schließlich ein Tag wie kein anderer werden, eine große Ankündigung wurde extra auf die Apple-Webseite geschaltet.

Wenn Apple schon eine große Ankündigung bringt, muss ja auch etwas dahinter stecken. Das dachten auch wir – und wurden ein wenig enttäuscht. Denn Apple präsentierte weder eine Streaming-Plattform für Musik, noch eine Lite-Version des MobileMe-Angebots.

Stattdessen haben es die Beatles in den iTunes-Store geschafft. Das komplette Set, bestehend aus 14 virtuellen CD und einigen Videos, insgesamt 255 Titel, will man sich mit 149 Euro gut bezahlen lassen.

Seid ihr enttäuscht? Habt ihr ebenfalls auf eine (bedeutendere) Neuerung gehofft? War eine so große Aufruhe für ein paar Lieder zu viel des Guten? Schreibt uns eure Meinung in den Kommentaren.

Bild: Apple/iTunes

Kommentare 57 Antworten

  1. Nichts gegen die Beatles. Ich mag sie. Und ich kenn ungefähr den Hintergrund der hinter Apple und die Beatles steckt. Aber ich bin doch bissel entäuscht^^

  2. voll die verarsche!
    da muss aber herr jobs verzweifelt sein, so ein mist zu präsentieren!
    was ist mit der 4.2 fürs ipad oder wenigstens fürs iphone!!

    ich warte jetzt schon 3 monate auf multitasking!

    ich finde es eine frechheit den kunden so lange warten zu lassen!

  3. absolut enttäuschend.. Steve was ist los mit Dir? Es ist Winteranfang und da braucht es etwas besseres als nur die Beatles um uns aufzumuntern…

  4. Die Beatles? Ich dachte wir sind schon im Jahr 2010 angekommen…

    Apple sollte lieber meine Lieblingsband so anpreisen: Portishead – oder eure?! Vielleicht sollte sich Apple auch nur mal überlegen, welche Zielgruppe sie ansprechen sollten. Bin enttäuscht…

  5. Lok. Wie geil. Tja Apple weis eben wie die Leute ticken. Ich lach mich echt Tod. Ich will nicht wissen wieviele Taschentücher draufgegangen sind. Ich finde es eine geile Aktion. Es gibt wichtigere als Updates und Co. Lol und 80% der Apple Benutzer sind voll drauf reingefallen. Das nenne ich mal Marketing. Da fragt sich nur wer Doof ist, Apple oder die, die jetzt sauer vor ihrem ITunes sitzen.

  6. So ein Schwachsinn ! Beatles als unvergessliche Ankündigung ?
    Dafür bringen Sie es nicht mal fertig sowas banales wie den iphone 4 alarm bug innnert nützlicher Frist zu fixen. Solch unprofesionelles
    Verhalten ist der Grund dafür weshalb Apple niemals in profesioneller Unternehmens IT Fuss fassen wird.

  7. Ich bin stark enttäuscht von Apple! Da hätte ich mehr von Steve erwartet, als dass die Beatles im Store verfügbar sind.

    Ja, wir werden diesen Tag niemals vergessen, an dem wir die größte Enttäuschung unseres Lebens in Bezzg auf Apple erlebt haben!

  8. tja, ob das wirklich cleveres marketing ist? die eigenen kunden durch grobe täuschung zu verärgern? grandioses marketing. mit enttäuschungen kann man seinen kunden ja bekanntlich das meiste geld aus der tasche angeln.

    was interessiert es den kunden, wenn apple streitigkeiten mit anderen firmen beilegt und nun musik verkaufen darf, die eigentlich eh selbstverständlich gewesen wäre? da kann ja gerne die kanzlei einen saufen gehen, die sich um die einigung gekümmert hat, aber zu versuchen den eigenen kunden diesen fragwürdigen erfolg aufzuzwingen…das grenzt an nötigung.

    steve jobs gehört eine gescheuert.

  9. So eine Geheimnistuerei…und dann…Die Beatles. Ich fall vor Lachen vom Stuhl! Einfach nur peinlich! Psst Apple…hier ein Tipp…einfach mal Marketing und hier die Abteilung Marktforschung fragen, was so iPod, iPhone und iPad user an Musik hören. Ansonsten für die Zunkunft: Viel Glück!!

  10. Ich dachte wirklich, heute kommt der Streamingdienst. Hätte ich gestern Abend dazu nichts gelsen, wäre dieser „großerartige“ Tag wohl eh an mir vorbeigegangen xD

  11. Witzig.
    Die richtigen Beatles-Fans (schließe mich da mit ein) haben die Fab4-Mucke doch eh schon längst auf ihren iPods/iPhones, auch ohne iTunes Store.
    Und 149€… Wers braucht.

  12. zahlreiche blogs wie z.b. fscklog.com posten die wahnsinns neuigkeit nichtmals. so viel zum „tag den man nie vergessen wird“. erfolg scheint doch immer wieder auch zu vernebeln. kann man nur hoffen, dass apple schnellstmöglich wieder durchblickt und dinge präsentiert, die relevant sind.

    1. Also ich habe diese „wahnsinnige Neuigkeit“ durchaus auf fscklog.com gelesen. Nichtsdestotrotz sind die Beatles heute so interessant wie Lady Gaga 1965 🙂

      1. sie haben die zuerst unklare ankuendigung gepostet und spaeter darunter das ergebnis mit den worten „Beatles, iTunes Store, fertig“ kommentiert. mehr war ihnen die unvergessliche neuigkeit nicht wert. verstaendlich. einen eigenen post haben sie dem ergebnis nach 16 uhr nicht gegoennt. einige weitere blogs haben es komplett ignoriert.

        da die anzahl der beatles fans gemessen an der zahl der apple user bzw. itunes nutzer verschwindend gering sein wird, muss etwas anderes an apples vorgehen „schuld sein“. ich halte einen deal, auf den sich apple eingelassen hat um an das recht des vertriebes zu kommen, fuer wahrscheinlich. ich fuehle mich somit als potentieler kunde missbraucht. prestige und wirtschaftliche interessen sind verstaendlich und vertetbar, scheinen aber fuer apple immer weiter in den vordergrund zu ruecken.

  13. Ich mag die Beatles, die Videos zum ansehen sind auch ok, aber insgesamt
    wohl doch ein Megaflopp.

    Es gäbe wohl Wichtigeres: 4.2, flash, W-Sync, intuitives ITunes (und nicht dieses Spassverhinderungsprogramm),…

    Es gibt viel zu tun Steve, fang endlich an.

    Michael

  14. Naja, schön das es alles von den Beatles jetzt in iTunes zu holen gibt, doch sonderlich toll find ich das jetzt nicht.
    Lieber wär mir mal ne iTunes-Musik-Flatrate oder sowas…

    Wollte nur ein wenig träumen 😉 *gg*

  15. Also Oli sei mir nicht böse, aber ich bin mir sicher, dass die Anzahl an Beatles Fans die der iTunes user doch sehr übersteigt. Das die ankündigung übertrieben gewesen sein mag – vielleicht, aber grundsätzlich wird Apple mit der Sache um ein vielfaches mehr verdienen als mit neuverkäufen durch iOs 4.2. Die Idee einer Musik flatrate bzw vielleicht einer App flatrate finde ich großartig. Mal hoffen…

    1. ok, war falsch formuliert. die anzahl der weltweiten beatles fans spielt keine rolle. es geht um die anzahl derer, die auch gleichzeitig potenzielle itunes-store kunden sind. alle anderen sind in dem fall irrelevant. die band mag ja mal ganz gross und wichtig gewesen sein, interessiert aber die letzten generationen nicht mehr. und mit sicherheit hat die anzahl der beatles anhänger in den letzten jahren stark abgenommen, da weggestorben. beispielsweise sind angeblich 78 prozent der ipod-touch user unter 25. also ob apple mit der aktion so wirklich das ins schwarze getroffen hat…ich wage es zu bezweifeln.

  16. Nicht nur Apple macht Megaumsatz:

    The Beatles Stereo Box bei Amazon

    17.11.2010
    Amazon Bestseller-Rang: Nr. 184 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
    Nr. 1 in Musik > Rock > Classic Rock
    Nr. 5 in Musik > Pop > Pop-Rock
    Nr. 11 in Musik > Box-Set

    16.11.2010
    Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.048 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
    Nr. 21 in Musik > Rock > Classic Rock
    Nr. 36 in Musik > Pop > Pop-Rock
    Nr. 78 in Musik > Box-Set

    Das perfekte Marketing.

  17. iOS 4.2 wäre besser gewesen als paar Lieder die man jederzeit sonstwo ziehen kann 🙁 aber Apple hat recht…sowas lächerliches vergisst man nicht so schnell…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de