iTunes: Apple plant schon bald aktuelle Kinofilme zur Ausleihe anzubieten

Schon im letzten Jahr gab es Pläne von Apple, auf der eigenen Medien-Plattform iTunes auch aktuelle Kinofilme anzubieten. Nun ist Bewegung in die Angelegenheit gekommen.

iTunes Filme

Wie nun das englischsprachige Magazin Bloomberg (zum Artikel) berichtet, stehen mehrere große Hollywood-Filmstudios in Verhandlungen mit Apple, um dem Konzern aus Cupertino in Zukunft das Recht einzuräumen, auch aktuelle Filme, die noch im Kino laufen, zur Ausleihe anzubieten.

Bei Bloomberg heißt es so unter anderem, „Einige der größten Befürworter, darunter Warner Bros. und Universal Pictures, drängen auf Gespräche mit Apple und Comcast, um das Projekt auch ohne die großen Kinoketten voranzutreiben. Nach monatelangen Verhandlungen waren Filmstudios und Kinoketten nicht in der Lage, eine für beide Seiten vorteilhafte Lösung zu schaffen, um ein 30 bis 50 USD-Premiumformat für Filmdownloads anzubieten.“

Bedingt durch Heimkino-Streaming-Anbieter wie Netflix und Co. sowie illegalen Downloads von Kinofilmen und Serien haben die großen Filmstudios mit satten Umsatzeinbußen, vor allem beim Verkauf von DVDs und anderen Home Entertainment-Angeboten zu leben. Bis auf das Walt Disney Studio wollen sich die großen Filmstudios schon bald mit den Kinoketten einigen und die Umsätze aus Premium-Filmdownloads aufteilen.

Preise von 30 bis 50 USD pro Filmleihe angedacht

„Vereinbarungen mit potenziellen Distributoren wie Apple und Comcast könnten zum Beginn des nächsten Jahres abgeschlossen werden, um digitale Downloads von großen Filmen zwei Wochen nach Kinostart zu vertreiben“, so der Bloomberg-Artikel. Neben Apple soll dabei auch Comcast, der größte Kabel-Anbieter in den USA und Besitzer von Universal Pictures, neue Kinofilme anbieten dürfen.

Bisher ist von einem Leihgeschäft die Rede, nach der Filminteressierte aktuelle Kinofilme ab zwei Wochen nach dem Start im Lichtspielhaus zu einem Preis von 50 USD (ca. 42,50 Euro) ausleihen können. Bei einer Ausleihe zwischen vier bis sechs Wochen nach dem Kinostart werden dann immer noch 30 USD (ca. 25,50 Euro) fällig.

Auf den ersten Blick mögen diese Preise stark überteuert sein – doch der gewöhnliche Single-Haushalt soll wohl auch nicht mit diesem Angebot angesprochen werden. Vielmehr könnten von diesem Leihgeschäft Familien mit Kindern, für die ein Kinobesuch mitsamt Getränken und Popcorn um einiges teurer zu stehen kommen würde, oder auch WGs oder ein Filmabend mit Freunden die passenden Gelegenheiten für einen solchen Leihfilm sein. Abzuwarten bleibt außerdem, ob dieser Service auch im deutschen iTunes Store Einzug halten oder vorerst nur für die USA gelten wird.

Was haltet ihr von diesem Angebot? Könntet ihr euch vorstellen, einen aktuellen Kinofilm zu diesen Preisen auszuleihen? Bei welchen Gelegenheiten würdet ihr eine Ausleihe starten? Oder geht ihr doch lieber weiterhin ins Kino? Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema.

Kommentare 23 Antworten

  1. Solche Preise wären lächerlich. Ein echtes Kinoerlebnis kann nicht ersetzt werden. Und wenn ich dann fast genauso viel Geld ausgeben muss, als wenn ich ins Kino gehe, dann gehe ich doch lieber ins Kino?! Oder ich warte eben ein paar Wochen, bis der Film zu normalen Stresming-Preisen verfügbar ist.

  2. 1. das umrechnen könnt ihr euch sparen in deutschland sind es sicher 30/50€
    2. viel zu teuer für eine leihe. lohnt sich da eher für leute mit 2-3 kindern, die sich kino nicht leisten können.
    3. kino kostet 5-15€. eine BR oder DVD 15-25€ bei release. sorry aber bei der preispolitik wird es nen reinfall (was ich auch hoffe). ich kann die preise verstehen, da man kinos keine konkurrenz machen will. ehrlich gesagt ist es auch gut so. kino ist doch was anderes als zuhause einen film am tv zu gucken.
    was allerdings schön wäre eine art höherwertigeres netflix/prime etc wo zeitgleich zum DVD release die filme im stream landen. also eine konkurrenz für sky.

  3. Je nachdem wie genau es aussehen wird könnte das schon interessant sein. Wenn man z.B. Filme im Original gucken kann die hier nur auf Deutsch laufen (oder nur einmal pro Woche mittags in einem Kino am a**** der Welt). Auch wäre die Frage ob man den Film dann nur ein mal gucken kann oder eventuell eine Woche lang so oft man möchte.
    Ich bin mit dem Angebot im Kino schon lange nicht mehr zufrieden, da nicht nur die Preise sehr extrem geworden sind, sondern auch die Qualität einfach nicht mehr stimmt. Vor allem der Ton ist selbst in guten Kinos oft furchtbar. Alles viel zu laut, völlig übersteuert und sicher kein Genuss mehr. Da habe ich Zuhause viel mehr davon mit Beamer und einer guten Soundanlage.

  4. Es gibt schon Leute in Situationen (Krankheit bspw.), die es ihnen nicht ermöglicht ins Kino zu gehen. Für die war es bisher nur schwierig möglich, nicht gespoilert zu werden, bis sie einen aktuellen Film schauen konnten. Da zahlt man dann sicher gern mal etwas mehr und kann dann mitreden.

    Für den Großteil der Nutzer, die Filme nicht in Gruppen schauen, wird sich das aber wirklich nicht richtig lohnen.

    1. Da ist ein vollausgestatteter Krankentransport zum Kino und zurück billiger mit polnischen Personal. Ne kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das dafür einer 50 € ausgeben will. Dann lieber wenige Wochen warten und das Teil für einen Zehntel oder weniger leihen. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Filme recht schnell nach Kinostart als Stream verfügbar.

      Angebot wäre nur für Leute interessant, die ihr eigenes Heimkino mit entsprechender Ausstattung zu Hause haben. Mal für einen netten Abend mit Freunden, kann mir aber nicht vorstellen, das der normale Verbraucher davon Gebrauch macht und dann noch regelmässig bei diesen Preisen.

  5. Sehr gute Idee von Apple.
    Da es heute kaum noch Menschen gibt, die sich kinoadäquat benehmen können, bietet sich hier die Möglichkeit, ungestört einen aktuellen Film zu sehen.

  6. Die Preise sind echt deftig. Da müsste man auch Geld von seinen Gästen verlangen, die man sich dann zwangsläufig einladen muss ?
    An sich find ich die Idee super, allerdings dachte ich, dass zum Kino eher was sparen könnte… war wohl nix ?

    1. Wenn man sich dann genug Leute einlädt kann man bestimmt was sparen ^^
      Aber dafür bräuchte man erstmal n Heimkino das sich dann ja auch wieder rechnen muss XD

  7. Oh Gott! Was wird dann aus der TeleSync-Scene…. – Die Leute die sich mit Kamera ins Kino schleichen, um aktuelle Blockbuster abzufilmen und ins Netz zu stellen. Die Szene wird dann platt gemacht von Itunes-Rippern…. 😉

    Neee, mal im Ernst.
    Was soll das? Ich kann mir vorstellen, dass Leute mit einem 50.000,– Euro teuren Heimkino im Keller sicher bereit sind, sich das zu gönnen, um hier entsprechendes Material für Ihr Hobby oder besser Ihre Leidenschaft zu bekommen.
    Aber Apple unterstützt solche Puristen eigentlich nicht – Weil es zu wenig davon gibt. Das ist auch der Grund, warum nur komprimierte bzw. verlustbehaftete Audio-CDs bei AppleMusic angeboten werden, und nicht etwa verlustfreie Flac-Files.
    Weil das nur Puristen mit hochwertigem Equipment interessiert = kleiner Markt = für Apple vernachlässigbar.

    Der Markt von Leuten, die bereit sind so viel Geld für einen Film auszugeben, dürfte noch kleiner sein! Also passt das irgendwie nicht so.

    Apple bedient selten und ungern spezialisierte Nischen! Also frag ich mich nach der Idee dahinter.

    Klar. Für nen netten Filmeabend zu zweit würde ich auch schon mal 10 Euro ausgeben für nen guten, aktuellen Film! Aber mehr ??! Nein.

  8. Das wäre dann etwas für stark behinderte Personen, die nicht in ein Kino kommen können und sehr filminteressiert sind. Das Popcorn kann  nicht ersetzen und auch keinen Riesenbildschirm und die entsprechende Akkustik mitliefern: also kein Äquivalent sein ?

  9. Es gibt genug Leute denen juckt es nicht ob ein aktueller Film 50€ oder 100€ kostet. Das sind dann Millionäre die ein eigenes Heimkino haben und keine Lust haben ins nächste Kino zu fahren usw.

  10. Auch Leute mit einer ordentlichen Anlage würden sich diese Streams nicht antun, weil ich gehe jetzt einfachmal davon aus die Filme nicht in DTS etc. angeboten werden von Apple oder? Außerdem ist Bluray Qualität nicht verfügbar über Stream bei Apple? Falls doch braucht man ja direkt noch ne ordentliche Leitung…

    Überteuert und meiner Meinung noch nichtmal für die Nische interessant.

  11. Ich finde die Idee großartig. Bin im Besitz eines Heimkinos und warte eigentlich nur noch darauf, dass es losgeht. Endlich keine Fahrerei mehr, keine stinkenden labernden Menschen und vor allem keine 45 Minuten Werbung vor jedem Film. Und wenn man mal Pipi muss, macht der Film auch mal Pause. Ich würde sofort 30 Euro zahlen für einen Film direkt nach Kinostart. Da komm ich für meine Frau und mich günstiger weg und habe deutlich mehr Komfort. Dementsprechend kann ich nur fragen: Wann gehts los?

      1. Zumindest Dolby Digital 5.1 gibt es doch bei iTunes jetzt „schon“. Bei Netflix und Maxdome zum Teil auch Dolby Atmos. Sprich, technisch sollte das alles nicht das Problem sein.

        Hab auch mein eigenes Heimkino und ein paar mal im Jahr, bei den absoluten Favorites, würde ich so ein Service auch mal nutzen.

  12. Nunja gegenüber einem Kinobesuch mit der ganzen Familie (4) ist das doch deutlich billiger. Allerdings fällt das Kinofeeling weg (das nicht immer so negativ ist wie Scofield es beschreibt) und die Nachos sind nur im Kino wirklich gut. Aus Kostengründen ein klares ja, aus „nostalgischer“ Sicht ein Nein. Insgesamt also ein klares vielleicht.

  13. Was ist denn mit den vielen Familien die kleine Kinder zu Hause haben. Ohne vertrauensvollen Babysitter ist es nicht möglich das Haus Abends zu verlassen. Ich bin überzeugt davon das es für diesen Dienst einen Markt gibt, sicherlich nicht für jedermann, aber eine tolle Alternative für viele Leute die sonst nicht ins Kino kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de