Jack in Black!: Witziges Casual-Game auf den Spuren von Doodle Jump

Das kleine, schwarze Wuschelmonster Jack hat ein Problem. Er hat den Geburtstag seiner Herzdame vergessen, aber er hat einen Plan.

Jack in Black! (App Store-Link) kostet 89 Cent und steht als iPhone-Version mit einer Downloadgröße von 26,3 MB zur Verfügung. Wie bereits erwähnt, hat der gute Jack den Geburtstag seiner Freundin vergessen und man muss ihm nun dabei helfen, genug Punkte für ein Geschenk zusammeln. Jack in Black teilt sich in zwei unterschiedlichen Spiele auf: In einem Spiel muss man möglichst viele Sprünge schaffen, ähnlich dem Spielprinzip von Doodle Jump, allerdings spielt man hier gegen die Zeit. Zum anderen gibt es noch ein Spiel, in dem man so viele Bälle wie möglich zum Platzen bringen muss.

Im bereits erwähnten ersten Spiel geht es darum möglichst viele Sprünge zu schaffen. Was sich hier zunächst erstmal einfach anhört, gestaltet sich als gar nicht so einfach. Die Steuerung funktioniert über zwei Buttons, welche den kleinen Jack nach links oder rechts springen lassen. So muss man nun von Lolly zu Lolly springen und darauf achten diese nicht zu verfehlen. Die Lollys haben unterschiedliche Farben und somit auch unterschiedliche Eigenschaften.

Manche von ihnen brechen ein, andere lassen einen höher springen oder verdrehen sogar die Steuerung. Hier benötigt man schon einiges an Geschick um viele Sprünge hintereinander zu schaffen. Man spielt gegen die Zeit, kann aber die herunterlaufende Zeit durch Power-Ups immer wieder verlängern. Bei einem Absturz, ist das ganze nicht vorbei, sondern man startet an selber Stelle, hat aber wertvolle Zeit verloren. Erst wenn die Zeit abgelaufen ist, ist das Spiel beendet.

Das zweite Spiel innerhalb von Jack in Black bringt ebenso viel Spaß. Hier geht es darum möglichst viele Bälle durch Tippen auf den Bildschirm zum Platzen zu bringen. Hier geht es, wie beim ersten Spiel, erneut gegen die Zeit. Eine kleine Anzeige gibt vor, welche der verschiedenen Bälle zum Platzen gebracht werden müssen. Erst wenn diese weg sind, bekommt man angezeigt, welche nun kaputt gemacht werden müssen und die ablaufende Zeit wird verlängert. Automatisch tauchen immer neue Bälle auf, die es zu zerstören gilt.

Aus beiden Spielen werden nun geplatzte Bälle und geschaffte Sprünge addiert. Das Ziel ist es insgesamt einen Wert von 300 zu erreichen, um das dringend gebrauchte Geschenk zu bekommen. Jack in Black bietet neben der Anbindung an Game Center auch noch eine Anbindung zu Facebook und außerdem ist es möglich sich über In-App-Käufe mehr Zeit für die Spiele zu kaufen. Zusätzlich bietet das Spiel seit einem Update eine Unterstützung für das iPhone 5. Jack in Black ist ein gelunger Spaß und eindeutig einen Blick wert – wenn euch die optische Aufmachung zusagt. Für den ersten Eindruck folgt der Trailer (YouTube-Link) zu Jack in Black!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de