Kreative Typografie-App Wordify 2: Komplett überarbeitete Version für macOS erschienen

Wer mit Fotos und Wörtern kreativ arbeiten und tolle Grafiken erstellen will, kann ab sofort zur neuen Mac-App Wordify 2 greifen.

Wordify 2 Mac 1

Wordify 2 (Mac App Store-Link) ist vor kurzem im deutschen Mac App Store zum Preis von 5,99 Euro erschienen und wird die bisherige Version Wordify komplett ersetzen, wie Entwickler Timo Günthner uns gegenüber in einer E-Mail erklärt. Die 126 MB große Mac-Anwendung kann ab macOS 10.13 installiert und auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Das neue Wordify 2 wird der legitime Nachfolger von Wordify, das bereits 2013 im deutschen Mac App Store veröffentlicht wurde und daraufhin in mehreren Ländern prominent beworben wurde. „Das brandneue Wordify 2 baut auf diesem Erbe auf“, heißt es von Seiten des Entwicklers. „Es erstellt immer noch schöne typografische Grafiken aus Bildern – jedoch wurde diese neue Version komplett überarbeitet und neu geschrieben, um die neuesten Plattformtechnologien und Funktionen zu integrieren und eine erstklassige Mac-App zu sein.“

Eine der Neuerungen ist beispielsweise das Feature „Magic Words“, das auf einem speziellen CoreML-Modell und dem Vision-Framework basiert, um automatisch geeignete Wörter auf dem vom Nutzer importierten Bild zu ermitteln. Um die bestmögliche Benutzererfahrung in Echtzeit zu erzielen, basiert die Engine des neuen Wordify 2 vollständig auf Core Image, Metal und Metal Performance Shadern. Laut Angaben des Entwicklers wurde Wordify 2 exklusiv für macOS High Sierra (und neuer) gebaut und benötigt daher einen Metal-kompatiblen Mac. 

Spezieller Porträtmodus für kompatible iPhone-Modelle

Wordify 2 Mac 2

Eine weitere tolle neue Funktion von Wordify 2 ist der Porträtmodus. Wenn Benutzer ein Bild in Wordify 2 laden, das mit dem Porträtmodus auf kompatiblen iPhones (iPhone 7 Plus, iPhone 8 Plus und iPhone X) aufgenommen wurde, kann die App die Tiefenverteilungskarte des Bildes verwenden, um unerwünschte störende Hintergründe für noch bessere Ergebnisse auszuschneiden. Auch direkt beim ersten Öffnen wird klar: Wordify 2 verfügt über eine komplett neue und einfache Benutzeroberfläche im dunklen Erscheinungsbild, die laut Timo Günthner „auf den neuesten Stand der Technik und damit verbundene Funktionen ausgerichtet ist“.

Die mit der App erstellten Typografie-Kunstwerke lassen sich gleich in mehrere Formate exportieren, darunter PDF, PNG, TIFF und JPEG, und versteht sich mit importierten Formaten wie JPEG, PNG, GIF, TIFF, PSD, TGA, ICNS, Open EXR und verschiedenen RAW-Formaten. Auch die FaceTime-Kamera des Macs – sofern vorhanden – wird unterstützt, um direkt Fotos zu schießen und diese in Wordify 2 zu bearbeiten. Vor dem Download sollte man allerdings sichergehen, dass der eigene Mac mit macOS High Sierra (10.13) läuft und die Metal-Engine unterstützt. Metal-kompatible Macs werden hier in einer Liste aufgeführt.

Wordify 2
Wordify 2
Entwickler: tgxmedia.com
Preis: 5,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de