Lighthouse AI: Apple sichert sich Patente für computer-visionsbasierte Sicherheitstechnologien

Wir hatten im Ticker bereits in aller Kürze über die Patente berichtet.

Dass Apple externe Unternehmen aufkauft, um sich deren Dienste und Technologien zu sichern, ist mittlerweile bekannt und nicht weiter verwunderlich. Mit der Firma Lighthouse AI soll dies nun auch passiert sein. Lighthouse AI hat vor etwas mehr als einem Jahr eine smarte Sicherheitskamera mit künstlicher Intelligenz und 3D-Erkennung auf den Markt gebracht, in der Hoffnung, damit einen entscheidenden Vorteil gegenüber der zahlreich vertretenen Konkurrenz zu haben.

Die erhoffte Resonanz blieb allerdings aus, die Kunden ließen sich nicht in dem Umfang für das Produkt begeistern, wie man anfangs gedacht hatte. Nach nur 10 Monaten schloss der Hardware-Hersteller seine Pforten, die verwendete Technologie jedoch lauerte noch immer ungenutzt im Hintergrund. An dieser Stelle kam nun Apple ins Geschäft und übernahm die innovativen Technologien.

3D-Erkennung könnte in neuen iPhones zum Einsatz kommen

Wie eine Publikation von IAM berichtet, hat Apple insgesamt acht Patente und Patent-Anmeldungen von Lighthouse AI kurz nach deren Rückzug vom Markt übernommen. Einige davon behandeln typische Funktionen von Sicherheitskamera, darunter eine Zwei-Wege-Kommunikation zwischen Kamera und anderen Geräten, aber auch intelligente Features wie die 3D-Technologie. Diese erlaubte es der Lighthouse-Kamera, zwischen Menschen und Tieren zu unterscheiden und auch Gesichter zu erkennen. Ein weiteres Patent ist mit „visueller Authentifizierung“ beschrieben, das iPhone-Nutzer schon per Face ID kennen und eines Tages auch Zutritt zum eigenen Fahrzeug erlauben könnte.

Ob diese Patente nun Hinweise dafür sind, dass Apple bald eine eigene Sicherheitskamera auf den Markt bringen wird, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden – möglich ist es allerdings. Bedingt durch die Tatsache, dass auch andere Smartphone-Hersteller Face ID-ähnliche Technologien verwenden, dürfte der Konzern aus Cupertino jedoch bestrebt sein, die eigene Technik durch neue Features und Verbesserungen marktführend zu vermarkten. Vielleicht gibt es sogar ein neues 3D-Kamera-Setup in der kommenden Generation von iPhones? Gerüchte dazu gibt es zumindest, wie unter anderem Engadget berichtete.

Foto: TheVerge.com

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de