Live TV: Bezahlschranke fällt jetzt auch auf dem Mac

Die beliebte TV-Streaming-App Live TV lässt sich auf dem Mac nur noch mit Einschränkungen verwenden – Nutzer werden zur Kasse gebeten.

Live TV

Bislang war Live TV (App Store-Link) von Equinux mein absoluter Favorit, wenn es um TV-Streaming der öffentlich-rechtlichen Sender geht. Mal eben ein bisschen Wintersport nebenbei laufen lassen oder Samstags die Sportschau: Live TV überzeugt mit einer übersichtlichen und schlichten Oberfläche sowie einer schnellen Navigation. Kurz gesagt: Ich habe die App wirklich gerne genutzt, bis ich heute Mittag ganz schön doof aus der Wäsche geschaut habe. Die 4,99 Euro teure ehemalige Premium-App verlangt ab sofort eine monatliche Gebühr, wenn man die Streams der populärsten Sender, beispielsweise ARD, ZDF oder N24, anschauen möchte.

Ein ähnlichen Schritt ist die Münchner Entwickler-Firma Equinux bereits auf iPhone und iPad gegangen, auch dort kostet der Zugriff auf Live TV seit einigen Monaten Geld. Allerdings gewährte man Bestandskunden dort ein kostenloses Jahr, von dem bei mir noch rund sechs Monate übrig sind. Viele Nutzer werden diese relevante Änderungen möglicherweise noch gar nicht mitbekommen haben. Überraschend zudem: Für die zum Teil kostenlos im Internet verfügbaren Inhalte zahlt man in Live TV für Mac doppelt so viel wie auf iOS, zudem wird man auf beiden Plattformen separat zur Kasse gebeten.

Live TV Store

Aktuell gelten in Live TV für Mac die folgenden Einführungspreise: Sechs Monate kosten 9,99 Euro, ein ganzes Jahr bekommt man für 14,99 Euro. Das ist zwar noch deutlich günstiger als bei der Konkurrenz von Zattoo, dort zahlt man pro Jahr stolze 99,99 Euro – bekommt dafür aber Zugriff auf weitaus mehr TV-Sender, unter anderem auch die privaten Kanäle von RTL und ProSieben.

Dass diese Umstellung des Bezahlmodells nicht sonderlich gut ankommt, macht sich aktuell im Mac App Store bemerkbar: Dort ist die aktuelle Version von Live TV nur noch mit einem Stern bewertet und es gibt zahlreiche negative Kommentare. Meiner Meinung nach völlig zurecht, denn groß angekündigt wurde dieser Schritt der Entwickler anscheinend nicht – und anders als auf iPhone und iPad wird man sofort zur Kasse gebeten, obwohl man die App zuvor mit 4,99 Euro bezahlt hat. Diesen Beitrag habe nicht nur ich als völlig fair empfunden, aber anscheinend sind die laufenden Kosten für die App so hoch, dass sie sich nicht mehr mit einer einmaligen Zahlung finanzieren lässt.

Live TV Bewertung

Live TV: Das sind die Alternativen

Glücklicherweise gibt es im Internet einige Alternativen. Wenn es um die großen Sender wie ARD oder ZDF geht, ist man mit den Livestreams auf den Webseiten oder in den Apps für iPhone und iPad wohl am besten bedient, insbesondere wenn es um Live-Übertragungen geht, beispielsweise die der Sportschau. Die zweite Alternative ist das werbefinanzierte Zattoo (App Store-Link), das kostenlosen Zugriff auf viele öffentlich-rechtliche Sender erlaubt.

Besser haben es übrigens Internet-Nutzer aus der Schweiz, denn dort ist der Zugriff auf sämtliche Sender von Zattoo in normaler Auflösung kostenlos. Bei technik-affinen Schweizern funktioniert das sogar dann, wenn sie sich gar nicht in ihrem Heimatland aufhalten, sondern die Verbindung mit einem VPN-Anbieter überbrücken. Als ziemlich praktisch erwiesen hat sich der deutsche Anbieter ZenMate, insbesondere dank der Browser-Plugins für Chrome und Firefox. Aktuell bekommt ihr ein zehnjähriges Abo für ZenMate für schlanke 45 Euro, alle Informationen zur Aktion gibt es in diesem Artikel.

Kommentare 29 Antworten

  1. Hi,

    mich würde mal die rechtliche Seite interessieren, habe ich Anspruch auf Erstattung des Einkaufpreises, weil sich die angebotene Leistung im erheblichem Umfang geändert hat?

    Wird dann Equinux belangt oder zahlt Apple das großzügig? Weis jemand wie das abläuft?

    cu
    UserNeo

    1. stimmt. wäre spannend. wenn es sich häuft und viele das Geld zurück haben wollen, wird apple vielleicht auch selbst genauer hinschauen und diese Handhabung in Frage stellen.

  2. Ich habe nachgefragt und die Auskunft bekommen, dass es kein gemeinsames Abo für die Nutzung auf Apple TV, Mac und iPad geben wird. Also überall abkassieren will. Schade das ist überhaupt nicht nutzerfreundlich.

  3. Finger weg von der App, nur so merken die Entwickler, dass sie nicht alles machen können. Wirtschaftliche Gründe schön und gut, aber doch nicht so!
    Ceterum censeo… mal wieder ein Abo, nein danke! ?

    1. Ich hab auch beide Versionen gehabt (iOS, OS X). Schockierenderweise hab ich mir die Mac OS Version vorher gebackupt, in der man noch nicht zahlen musste. Die geht nun automatisch immer zu beim Öffnen. Schweineverein!

        1. Das schockierende ist, dass es nicht mehr aufgeht und damit automatisch geblockt wird, weil ich nicht die Version mit Bezahlen nutzen wollte. Schlechte Geschäftspolitik.

  4. Ist ja wohl ne Frechheit: klar wollen die für ihre Entwicklung auch Geld sehen, aber es ist ja nicht so, als ob man schon genug Geld an die GEZ zahlen würde.
    Da kann man ja auch ruhig noch mal was drauflegen…
    Da steckt doch der Bertelsmann dahinter; ??? das klingt ja nach RTL, die für ihre mit Werbung überfluteten Beiträge, im Internet, auch noch mal ordentlich abkassieren wollen…

  5. Die gleiche Sch…. die RTLNow damals abgezogen hat! Sich erst die App teuer bezahlen lassen und dann plötzlich nur noch als Abo-Modell! Auch hier kann es nur 1 richtige Entscheidung geben: App löschen und 1-Stern-Bewertung abgeben!

  6. Es gibt ja auch genug Verblödete, die sogar für RTL und Co. Geld hinblättern, damit sie deren Scheiß-Programm auch noch in HD sehen können. Insofern kann man es doch mal probieren bei öffentlich-rechtlichen zusätzlich zu kassieren. Finden sich für das Abo sicherlich genügend Deppen.

  7. Für diese geringe Anzahl von Sendern, zahle ich doch nicht getrennt Monatlich Geld. Ich finde der Entwickler sollte dies Rückgängig machen, da er sonst die meisten seiner Nutzer verliert.???

      1. Unsinn, DVBT wird nicht eingestellt, lediglich wird es einen neuen Standard geben (mit HD-Programmen) , so dass wohl übel Receiver für DVBT (1) nicht mehr funktionieren werden.

  8. Ich bin auch ziemlich sauer, wenn die App umsonst gewesen wäre ok, aber so. Jetzt zahl ich plötzlich für Dinge die bei Kauf der App umsonst waren. #verarschestoppen

  9. Ich hab sie auch überall direkt gelöscht. Gelegentlich nutze ich meinen DVB-T Stick, im Normalfall aber mit meinem Freund zusammen Magine für 99 Cent im Monat…

  10. Die App war schon smart vor allem bei Urlauben im Ausland eine nicht zu unterschätzende Möglichkeit inkl Übersicht deutsches TV zu schauen. Geht aber auch anders.

  11. Update: Live TV hat ein „kleines“ Update gebracht und deshalb sind die 1-Stern Bewertungen verschwunden.
    Mal sehn wie lange das Spielchen geht :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de