Maßnahme gegen Betrüger: App Store-Screenshots können nicht mehr geändert werden

Apple macht es Betrügern endlich etwas schwerer, ihre Apps unwissenden Nutzern anzudrehen.

Bisher war es problemlos möglich, auch nach dem Release einer App die Screenshots im App Store zu ändern. Das war nicht nur für Entwickler praktisch, die eine bestimmte (Sale-)Aktion bewerben wollten, sondern auch für Betrüger, die ihren Apps nach der Freigabe von Apple ein neues Aussehen verschaffen wollten – schließlich konnte man problemlos Beschreibung und Screenshots ändern und Nutzer so über den Tisch ziehen.


Seit dem 9. Januar ist es jetzt immerhin nicht mehr möglich, die Screenshots zu ändern. Im App Store werden nur noch die Bilder angezeigt, die beim Einreichen der App an Apple gesendet wurden. Änderungen sind nur noch mit dem üblichen Update-Prozess, bei dem jede App erneut überprüft wird, möglich.

Wir begrüßen diesen Schritt, immerhin haben es in der Vergangenheit immer wieder Betrugs-Apps in den Store geschafft, gerade Minecraft-Klone waren sehr „beliebt“. Zusammen mit einer guten Chart-Position und gefälschten Rezensionen konnte man so anscheinend viele Nutzer erreichen. Wir machen es einfach: Wenn ihr euch wirklich unsicher seid, schreibt uns einfach kurz eine Mail und wir helfen weiter.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de