MobileFamilyTree Pro: Stammbaum-App für iPhone & iPad

Die App MobileFamilyTree Pro wird derzeit von Apple beworben, wir haben einen ersten Blick auf sie gewagt.

Mit der neuen Universal-App MobileFamilyTree Pro (App Store-Link) ist es möglich, einen Stammbaum zu erstellen. Zu jeder Person können zahlreiche Optionen eingetragen werden, wie etwa Name, Geburtsort, Fotos, Webseiten, Notizen und vieles mehr.


Außerdem listet die App viele Texte, wie zum Beispiel Personen- oder Familienberichte auf, die allesamt als HTML- oder PDF-Datei exportiert werden können. Zudem bietet MobileFamilyTree Pro schöne Diagramme wie eine Sanduhrtafel, Stammtafel oder aber auch eine Zeitlinie an. Alle Diagramme können individuell in den Optionen verändert werden.

Was wir im Video (YouTube-Link) nicht erwähnt haben ist, dass es eine zusätzliche Mac-Version gibt. Eine Synchronisierung zwischen iDevice und Mac funktioniert problemlos. Zudem können die Daten zwischen iPhone und iPad abgeglichen werden.

Anzeige

Kommentare 25 Antworten

  1. Mir leider (noch) zu teuer, wenngleich diese App eine sehr angebrachte Optik mitbringt. Benutze momentan die Gratis App „Ancestry“.

    1. Im Text steht er nicht, im Video habe ich ihn aber öfters erwähnt 😉 Bis zum 7.7. kostet das 5,99 Euro, danach 11,99 Euro.

      1. das war keine kritik, falls es so rüber kam.

        ich finds nur lustig, knapp 7 euro für nen ne stammbaum app auszugeben.

        da bleib ich lieber bei einem schriftstück.

  2. Der Schwerpunkt liegt offensichtlich in der optischen Vielfalt des Layouts. Die direkte WEB Verbindung zu der Datenbank des Free App “ Ancestry“ im Browser möchte ich aber nicht missen. Nicht nur wegen der Synchronisation mit „www.anchestry.de“ sondern noch mehr wegen der dortigen Recherchemöglichkeiten in der weltweit größten Datenbank dieser Art.

    1. @Tom : wie gerade fast zeitgleich von mir beschrieben. „anchestry “ synct mit der Webdatenbank und dadurch auch zwischen phone und pad.

    2. Das mit ‚Ancestry‘ ist ein guter Tipp gewesen und mit Sicherheit ne Alternative. Hans grad geladen und bin seitdem mit Familiengeschichte beschäftigt.
      Warum wurde diese app noch nicht vorgestellt?

    1. Die dann genau welchen Sinn hätte? Bei appgefahren werden iOS Apps vorgestellt und keine für android. Ich denke nicht das diese App. Im android Store erfolgreich werden könnte…

      1. Vielleicht hat er ein iPad und ein Android-Smartphone. Aber sowas unterstützen wir nicht!

        Nein, im Ernst: Da sich bei uns alles um iOS dreht, macht eine Android-Version (die sich ja nicht mal eben aus dem Ärmel schütteln lässt), keinen Sinn.

  3. Also das Thema Datenschutz interessiert mich aber auch. Welche Daten werden wie an die Herstellerfirma übertragen?
    Gibts noch ein anderes Prog das ohne sowas auskommt?

  4. Schaut sehr nett und umfangreich aus, aber ist mir persönlich viel zu teuer für solch eine App.
    Trotzdem danke für’s vorstellen 🙂

  5. Habe eine GEDCOM-Datei wie beschrieben über ITunes übertragen – wird in MobileFamilyTree nicht erkannt! Es erscheint keine GEDCOM-Liste in in MobileFamilyTree wie in der Hilfe beschrieben!??
    Ohne ein funktionierender GEDCOM-Import ist das Programm für mich wertlos!! schade für das Geld!

    1. Erkennt das GEDCOM-Format doch – die Datei muss die Endung .ged haben und nicht .GED ! Viele Ahnenforschungsprogramme geben aber die Endung .GED aus. Also, die Datei dann entsprechend ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de