Music Stats: Statistik-Tool für iPhone und iPad

Zum dritten Mal kann man nun das nützliche Tool Music Stats kostenlos herunterladen. Der Dienst zeigt ausführliche Statistiken über das Musikhören.

Music Stats (App Store-Link) feiert am 12. August das einjährige Bestehen und liegt derzeit in Version 1.9 vor. Gestern Abend wurde von Apple ein weiteres Update freigegeben, welches der iPad-Version ein komplett neues Layout bescherte.

Die App protokolliert alles, was mit der iPod-App zu tun hat. So gibt es eine Übersicht, die anzeigt wie viele Lieder insgesamt abgespielt wurden, wie oft man weitergedrückt hat, wie viele Songs und Alben vorhanden sind und welches Genre man am häufigsten hört. Außerdem gibt es weitere Diagramme und Listen über das Gerne, Artist oder eine Durchschnittsübersicht. In jeder Kategorie kann man sich eine Kuchen-Grafik anzeigen lassen, die die Anteile anschaulich darstellt.

Startet man die App zum ersten Mal, werden die Songs analysiert. Der Vorgang dauert nicht lange, auch bei vielen Songs sollte die Analyse nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Wenn man weitere Songs und Alben synchronisiert, muss man auch in Music Stats die Analyse erneut starten. Aus Gründen der Performance passiert dies nicht automatisch – in den Einstellungen gibt es einen Refresh-Button.

Zu guter Letzt seien noch die „Fun Stats“ erwähnt. In der Zeit, in der wir Musik gehört haben, werden statistisch gesehen 551.107 Babys geboren und im Schnitt 79.296.000 Tweets oder 92.512.000 Facebook-Nachrichten auf der ganzen Welt verschickt. Hätten wir alle Songs und Alben als CD gekauft und würde diese stapeln wäre die Sammlung mit Hülle 0,81 Meter hoch, ohne Hülle allerdings nur 0,11 Meter.

Music Stats ist ein nützliches Tool um herauszufinden, welche Musik, welches Genre oder welchen Artist man am häufigsten hört. Der Download der App ist derzeit kostenlos – sonst werden 79 Cent fällig.

Kommentare 25 Antworten

  1. Sieht sehr gut aus,gleich mal geladen.
    Freddy,sind die Statistiken von dir?
    Wenn ja:Kompliment für den Musikgeschmack,30 Indie-Songs 🙂

        1. Ja schön, wahrscheinlich hast du aber größtenteils Singles auf deinem iDevice, die dann aber als ganze CD gezählt werden. mfriedrich hat wahrscheinlich mehr komplette Alben.

  2. Sehr gut umgesetzte App.
    Diese Statistiken (außer den Fun Stats) kann man aber auch alle kriegen, indem man intelligente Wiedergabelisten am Computer erstellt. Trotzdem schöne Idee und gut umgesetzt.

  3. An appgefahren: lassen eure Englisch-Künste nach? In der Zeit die man braucht um eure Musiksammlung zu hören hättet ihr keine 80.000.000 Tweets schreiben können, sondern auf der ganzen Welt wären in dieser Zeit 80.000.000 Tweets geschrieben worden und ihr hättet keine 90.000.000 Facebook Nachrichten schreiben können, sonder auf der ganzen Welt wären so viele Facebook Nachrichten geschrieben worden. Das Andere wäre ein bisschen übertrieben, oder?

    1. Bitte Pack die Goldwaage aus…
      Und könnte mal einer nach dem Sack Reis schauen??
      Genauso das es nicht Gerne sondern Genre heißt.
      Aber wenn interessiert es.
      Immer gibt es einen der sich wichtig machen muss und sofort anderen diskreditiert.

      1. ?? wenn ich jemand diskreditiere, dann sorge ich dafür, dass er keine Glaubwürdigkeit mehr danach besitzt. Aber das passt überhaupt nicht zu dem Kommentar meinerseits.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de